Go There
INFOS > Interviews-Stories > Details
/ 1 2 3 6 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z [
Interviews/Stories gesamt: 1758

Woodstock

Storie von: arne, am 09.08.2009 ]

In Kürze jährt sich das legendäre Woodstock-Festival zum 40. Mal. In den drei Tagen vom 15. bis 17.August 1969 pilgerten zwischen 400.000 und einer halben Million Besucher in die Nähe einer Musikerkolonie im Staat New York, um gemeinsam den Rock’n’Roll zu feiern und für Frieden auf der ganzen Welt einzutreten.

 
Unter dem Banner „3 Days Of Peace And Music” ist das Event in die Geschichte eingegangen und hat bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt. Einen Film zum Event gibt es auch, und der ist längst mit einem Oscar als Bester Dokumentarfilm prämiert. Anlässlich des runden Jubiläums erscheint die Dokumentation von Regisseur Michael Wadleigh als „Director’s Cut“ in einer verlängerten Version.

Die Neuauflage wartet mit stolzen drei Stunden zuvor unveröffentlichten Materials auf, da erst kürzlich Mitschnitte wiederentdeckt worden sind und niemals zuvor das gesamte Bandmaterial verwertet wurde. Die neuen und für Zuschauer spannenden Mitschnitte umfassen Teile der Auftritte von The Who, Joe Cocker, Canned Heat, Joan Baez, Country Joe McDonald und Country Joe And The Fish. Zusätzlich kann in Bild und Ton auch besser nachvollzogen werden, wie der Film entstanden ist. Interviews und persönliche Einordnungen von Zeitzeugen schaffen einen stimmigen und authentischen Kontext und lassen es vergessen, dass Woodstock


heute kommerziell ausgeschlachtet wird und längst der ursprünglichen Ideale beraubt ist. Und doch steht das Event nach wie vor für Frieden, Musik und eine bessere Welt.

Die „Woodstock 40th-Anniversary Edition“ wurde mit modernster Produktions- und Studiotechnik überarbeitet und auf Vordermann gebracht. Regisseur Wadleigh hat sowohl die Restaurierung als auch das digitale Remastering persönlich überwacht, schließlich geht es um sein Lebenswerk und Vermächtnis. Der Ton wurde in 5.1 abgemischt und erlangt so im heimischen Wohnzimmer mehr Fülle und ein besseres Live-Feeling.

Die chaotischen Umstände und die vielen organisatorischen Probleme, die mit „Woodstock“ einher gingen, sind vergessen, wenn man die legendären Auftritte von Legenden wie The Who, Santana, Janis Joplin, Jimi Hendrix, Jefferson Airplane, Sly & The Family Stone, etc. sieht. Regisseur Wadleigh hat mit „3 Days Of Peace And Music“ ein cineastisches Denkmal geschaffen, das den Mythos Woodstock noch lange am Leben halten wird.

 
 Links:
  woodstock.com
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Bastard Grave
  Gatecreeper
  Insomnium
  Mass Worship
  Yonder

Interviews/Stories:

  Issues
  Aviana
  Guilt Trip

Shows:

  13.11. Jamie Lenman - Karlsruhe
  13.11. The Vintage Caravan - Cologne
  13.11. Deez Nuts - Karlsruhe
  13.11. Fallbrawl - Karlsruhe
  13.11. Opeth - Cologne