Go There
INFOS > Interviews-Stories > Details
/ 1 2 3 6 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z [
Interviews/Stories gesamt: 1750

Scary Kids Scaring Kids

Storie von: Daniel, am 28.07.2009 ]

Während die SCARY KIDS SCARING KIDS aus dem Western- und Wüstenstaat Arizona schon längst weit mehr als ein Geheimtipp sind, war vor allem die Verzögerung bei den Veröffentlichungen mit daran Schuld, daß hierzulande von den schrecklichen Kindern nur ein erlesener Kreis von Insidern bisher Notiz nahm. Via Tiefdruck erschien das selbstbetitelte Album mit reichlich Verspätung auch hierzulande. Grund genug der Band auf den Zahn zu fühlen.

 
Da die Band eben bisher nur zeitversetzt in Erscheinung trat, sollte man kurz die immerhin über fünfjährige Geschichte des Sextetts Revue passieren lassen. "Was für uns wahrscheinlich das wichtigste war innerhalb der letzten Jahre ist unser Tourneeplan. Scheint so als ob wir den Großteil des Jahres "on the road" verbringen. Seit unserer Gründung 2002 haben wir mit "After Dark" eine Ep und mit "The City Sleeps In Flames" ein Album veröffentlicht und in den USA erschien unser zweites Album schon im letzten Jahr. Und wir sind für jedes Release ständig auf Tour gewesen. Immerhin haben wir es schon im Vorprogramm von Bullet for My Valentine bis nach UK geschafft, allerdings nicht bis Deutschland, aber das holen wir ja gerade nach."

Gottlob ist der Fan an sich in Zeiten des Internet ja nicht mehr zwingend darauf angewiesen, sich Neuentdeckungen per Zeitschrift zu suchen, sondern kann bequem das Internet durchforsten. Ein durchaus zweischneidiges Schwert, sieht man sich den momentan Veröffentlichungsoverkill an. Wie sieht es eine Band wie die SCARY KIDS SCARING KIDS? Kritisch oder eher jubelnd? "Wenn es nicht gar der Schlüssel war, so hat es immerhin einen großen Anteil an unserem Erfolg gehabt. In der Folge waren wir einfach nur sprachlos, als wir in den verschiedensten Ländern auf Tour waren und die Kids unsere Songs perfekt auswendig kannten! Ich denke schon, daß das Internet einen großen Anteil daran hatte."

Auf all ihren Platten ist es den SCARY KIDS SCARING KIDS gelungen, trotz


origineller und zunächst eigentümlich Klingender Mischung aus Post-Hardcore Sounds und elektronischen Einsprengseln einen starken Massenappeal beizubehalten. Wie würde die Band selbst ihren Sound nennen? "Es ist immer schwer den eigenen Sound zu definieren. Letztlich sind wir "nur" eine Rockband. Allerdings passiert zwar viel in unseren Songs, aber trotzdem denke ich, spielen wir letzten Endes Rockmusik.", zeigen sich die Kinderschrecke bescheiden.

Ebenso sympathisch erscheint das Engagement für verschiedenste sozial und politische Zwecke. Neben einer Tournee, die Geld sammeln sollte, um junge Menschen vor dem Suizid zu schützen, engagieren sich die SCARY KIDS SCARING KIDS für die Tierrechtsorganisation PETA und bekam von dieser sogar einen Preis verliehen für die Kampagne gegen die Fastfoodkette KFC. "Ich denke es ist wichtig für Bands diese Themen aufzugreifen und die Fans zu überzeugen, sich mehr zu engagieren. Die Leute von PETA machen einfach einen tollen, wichtigen Job und wir waren dankbar mit ihnen zusammenarbeiten zu dürfen."

So war die Band während diese Zeilen in den Druck gingen in Europa unterwegs und konnten ihre durchaus positive Message unter ihre Fans bringen. "Ich mag den Gedanken, dass es uns mit Hilfe unserer Platten gelingt, eine etwas positivere Atmosphäre zu schaffen". Welch schöne Schlußworte und dies sollte mit einem derart starken Album im Rücken auch ohne Probleme gelingen. Freut euch auf die Band, wenn sie möglichst bald wieder nach Europa kommt!

 
 Links:
  scarykids.com
 
oben