Go There
INFOS > Interviews-Stories > Details
/ 1 2 3 6 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z [
Interviews/Stories gesamt: 1734

Jersey

Interview von: Lars mit Greg, am: 20.01.2001 ]

2001 soll für Jersey ein ganz besonderes Jahr werden, denn die Band hat große Pläne. Viele Touren und gleich drei Veröffentlichungen stehen in naher Zukunft bevor; eine "split-CD" mit Mid Carsons July, eine Cdep und dann letztendlich noch das neue Album. Unsere Fragen beantwortete Greg, den man in Europa schon zweimal mit Grade erleben durfte. Nach erfolgreicher Zeit bei Grade verließ er Ende 1999 die Band, um seine ganze Energie in Jersey zu stecken.

 

Musicscan: Fangen wir mal wieder ganz am Anfang an. Wie lang gibt es Jersey denn schon?

Jersey:Wir sind seit März 1996 zusammen.

Musicscan: Ich habe gehört, dass der Drummer von Always Outnumbered auch noch neben AON bei euch spielt. Was ist an diesem Gerücht dran und was passierte mit dem alten Schlagzeuger?

Jersey:Ja, das Gerücht ist wahr. Nun ja, Kev hat uns verlassen, da er sich entschieden hat zurück in die Schule zu gehen. Wir hatten dann sofort einen neuen Schlagzeuger, aber der verlies die Band gleich wieder, nachdem wir drei Shows mit MXPX gespielt haben.

Musicscan: War das Line-up der Band zuvor immer konstant?

Jersey:Das Line-Up hat sich seit der Gründung der Band schon ein wenig geändert. Zu Beginn waren es Johnny, Kevin und ich, doch ziemlich schnell übernahm Sarah die Backups. Etwa 3 Jahre später kam dann noch Sean McNab als zweiter Gitarrist und Sänger hinzu und das war eine wahre Bereicherung für unseren Sound. Sarah hat die Band im letzten Sommer auf Grund von musikalischen Differenzen verlassen. Und nun auch noch Kev. Dafür kam erst Matt Brett von LNS und nun spielt Ian von AON bei uns Schlagzeug.

Musicscan: Ist es wirklich so, dass jedes Jersey Mitglied zu einem bestimmten Zeitpunkt auch bei Grade spielte?

Jersey:An einem bestimmten Zeitpunkt war dies auch so. Kev war für 3 Jahre Grade's Schlagzeuger und das letzte Album auf dem er spielt ist "In Such is Progress" und die 7". Ich persönlich spielte 6 Jahre bei Grade und meine letzte Platte war "Under The Radar". Johnny war der original Bassist und hat aber nur eine Show mit Grade gespielt und McNab ist für eine Tour eingesprungen, bevor ich die Band verlies.

Musicscan: 6 Jahre sind ja keine kurze Zeit, war es für Dich eine schwere Entscheidung die Band zu verlassen, auch unter dem Gesichtspunkt des errungenen Erfolges?

Jersey:Es war wirklich eine sehr harte Entscheidung, aber es hat überhaupt nichts mit Erfolg zu tun. Ich wollte einfach nur mehr Zeit und Energie in Jersey stecken.

Musicscan: Wie ist denn Dein Verhältnis zu Deinen ehemaligen Mitstreitern?

Jersey:Ich denke das wir immer noch eine sehr enge freundschaftliche Beziehung haben.

Musicscan: Wie viele Platten habt Ihr bis jetzt mit Jersey veröffentlicht?

Jersey: Wir haben 2 Alben und 1 EP veröffentlicht. Die alten Aufnahmen sind noch etwas anders. Vor einigen Wochen haben wir mit Brian Mc Ternan einige Songs für unsere neue EP aufgenommen.

Musicscan: Was sind die schönsten Momente die Du mit der Band erlebt hast?

Jersey: Wir haben wirklich viele coole Dinge erlebt, z.B. die vielen Konzerte mit Bands wie Propagandhi, NOFX, Hot Water Music, Less Than Jake, MXPX, Avail, Offspring und natürlich nicht zu vergessen das wir zwei Jahre hintereinander auf der Vans Warped Tor spielen konnten.

Musicscan: Vans Warped Tour, hört sich super an. Wie hast Du Dich vor so einem großen Publikum gefühlt?

Jersey:Das war wirklich einzigartig. Es war riesig und hat viel spaß gemacht dort zu spielen.

Musicscan: Letztes Jahr habt Ihr 10 Shows mit Less Than Jake und MXPX in England gespielt.

Jersey:Ja, England und Scotland war neben dem schlechten Wetter wirklich eine großartige Zeit. Die Kids waren wirklich aufmerksam und haben unsere Auftritte gut unterstützt.

Musicscan: Wie würdest Du Euren Sound beschreiben?

Jersey:Ich würde sagen "high energy Punk" mit etwas Oi Einfluss und mit vielen "Sing-alongs". Also, hart und Mitreißend zugleich.

Musicscan: Wo siehst du Dich und die Band in etwa drei Jahren?

Jersey: Ich hoffe wir werden dann unsere eigenen Touren headlinen.

Musicscan: Ihr spielt gerne und viel live. Kannst Du Dich an ein besonderes Konzert erinnern?

Jersey:Anaheim, Ca war wirklich cool für uns und Boston ist sowieso jedes Mal klasse. Vor kurzen haben wir auf Konzerten, mit bekannten Bands und hohen Produktionskosten gespielt. Doch einige der besten Konzerte hatten wir zusammen mit unseren Freunden in Ann Beretta in lokalen Kneipen vor etwa 30 Leuten. Wir spielen auch gern auf Partys von unseren Freunden.

Musicscan: Was kann ich von einer Jersey Show erwarten?

Jersey:Wir wollen das Publikum in die Shows einbinden. Sie sollen teilhaben, d.h. tanzen und singen und einfach 40 Minuten intensiven Punk Rock erleben.

Musicscan: Wie ist es zu der Zusammenarbeit zwischen Euch und Fueled By Ramen sowie Two Friends Rec. gekommen.

Jersey:Fueled By Ramen nahmen uns unter vertag nachdem sie von mir eine CD auf der Vans Warped Tour vor 3 Jahren bekamen. Two Friends sind Freunde von mir, mit denen ich auf den Grade Touren in Europa unterwegs war. Es entwickelte sich eine Freundschaft und sie veröffentlichten dann das Vinyl von "The Battle's Just Begun". Demnächst erscheint bei Ihnen auch die Jersey/Mid Carson July split CD.

Musicscan: Was für Bands haben Euch im laufe der Zeit beeinflusst?

Jersey:Oh, das sind wirklich vielen, aber um einige zu nennen, Bombshell Rocks, Hot Water Music, Avail, Ann Beretta und Dillinger 4. Vielen Dank für das nette Interview. Schaut mal auf unsere Website und kommt auf die Konzerte.

 
 Links:
  Jersey
  Fueled By Ramen
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Arch Matheos
  Sacred Reich Iron Regean
  Tanith
  Vader
  Vulture

Interviews/Stories:

  Rykers
  Imminence
  Brothers In Arms

Shows:

  25.05. Emerald - Schonenberg Kubelberg
  25.05. We Hunt Buffalo - Koln
  25.05. The Milk Carton Kids - Ludenscheid
  25.05. Rosie Carney - Ludenscheid
  25.05. Visigoth - Scho Nenberg Kubelberg