Go There
INFOS > Interviews-Stories > Details
/ 1 2 3 6 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z [
Interviews/Stories gesamt: 1750

Disturbed

Storie von: arne, am 16.09.2002 ]

"The Sickness" hieß das Debüt von DISTURBED, das im Jahre 2000 das Licht der Welt erblickte und für einigen Wirbel sorgte.

 
Zwei Jahre später erschien gerade mit "Believe" der Nachfolger der so erfolgreichen, ersten Platte der Nu Metal- Kapelle aus den Staaten.
Das Music-Scan featured eine Nu Metal- Band? Ja, warum denn nicht!? DISTURBED haben es auf jeden Fall verdient, denn, auch wenn ich sie dem Nu Metal zurechne, sind sie vom Grunde her eine harte, solide Rockband, der man viel abgewinnen kann. Früher nannte man eine solche Musik mal Heavy Metal.

Zum anderen gehen sie nicht mit auferlegter Sttitüde an den Start sondern präsentieren sich vielmehr sehr bodenständig, ordentlich hart und jederzeit nachvollziehbar.

DISTURBED konnten, aufgrund einiger Hit-Singles, von Beginn an auf sich aufmerksam machen und standen mit ihrem Zweitwerk nun in der Pflicht ihren ersten Longplayer zu toppen. Sie haben es geschafft! Vom Songwriting her präsentiert sich "Believe" reif, überlegt; einfach rund. Harte,

trockene Sounds und brachiale Riffs prägen den Stil der Reprise-Kapelle, die ebensostark von ihrem Frontmann David Draiman und dessen einprägsamem Organ lebt. Vom Stimmeinsatz her zeigt er sich variabler als in der Vergangenheit und schon sehr eindringlich. Vielleicht ist das extensive Touren für die neue Ausgewogenheit von DISTURBED verantwortlich. Ganze 22 Monate befanden sich die Jungs auf Tour ihr Debüt-Album live vorzustellen und das schweißte die Band erst so richtig zusammen.

All die Erfahrungen, die eine derart lange Tour mit sich bringt, flossen in das neue Album mit ein, das sich natürlich sehr abwechslungsreich und keinesfalls langweilig gestaltet.

Ganz am Ende der Platte findet sich mit "Darkness" auch eine schön anzuhörende Ballade, die quasi das zwingende Fazit der vielen, ruhigen Passagen des Albums ist. Dennoch dominiert die Härte; keine Angst.
 
 Links:
  Disturbed- Bandpage
  Reprise- Labelsite
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  As I Lay Dying
  Cult Of Luna
  Despised Icon
  The Menzingers
  Entrails

Interviews/Stories:

  Brutality Will Prevail
  Uzziel
  Carnifex

Shows:

  24.09. Amanda Palmer - Hamburg
  25.09. Amanda Palmer - Leipzig
  27.09. Tankard - Wuppertal