Go There
INFOS > Interviews-Stories > Details
/ 1 2 3 6 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z [
Interviews/Stories gesamt: 1750

Daturah

Storie von: Daniel, am 21.05.2008 ]

Recherchiert man online zur Frankfurter Band DATURAH wird man neben Informationen zur Band auch recht schnell auf diverse Botanik-Seiten gelangen und feststellen, daß sich hinter dem wohlklingenden Namen eine Pflanzengattung namens "Stechapfel" verbirgt, die manch einem naturverbundenen Menschen durchaus als Grundlage für einen grenzwertigen Drogenrausch dient.

 
"Unser Bandname stammt einfach aus einer Brainstorming-Session diesbezüglich. Am Ende war er dann einfach übrig und wir fanden ihn alle gut. Wir sind aber keine Stechapfel-fressenden Hippies, und der Drogen-Aspekt spielte eigentlich bei der Namensfindung keine wirkliche Rolle. Wenn ich auch den im Nachhinein relativ passend finde, da der Stechapfel-Rausch sich ja wohl auf einem relativ schmalen Grat zwischen wunderschönen Halluzinationen und extrem albtraumhaften Horrortrip bewegt. Das finde ich umgemünzt auf die Musik mit den ruhigen ambienthaften Parts und den krachigen "hässlichen" Parts auch sehr treffend". Vielleicht sollte sich die eine oder andere Band doch mal am weiten Bereich der Flora orientieren, wenn es um die Namenswahl geht, denn schließlich trifft es obige Beschreibung sehr gut, spricht man von der rein instrumentalen, nosigen und teil-elektrifizierten Musik des Quintetts.

Da bildet auch das neue Album "Reverie" keine Ausnahme. Post-Rock Strukturen treffen auf Ambient-Sounds und dazu gibt es vor allem live noch die Stimmung untermalende Projektionen. Wie lang und intensiv muß an einem Erlebnis wie "Reverie" arbeiten? " Insgesamt hat es leider ziemlich lange gedauert bis wir damit fertig waren. Den Hauptteil der Platte haben wir eigentlich schon 2006 in einer Live-Session aufgenommen, danach haben wir in unserem kleinen Proberaum-Studi noch ein bisschen weiter an Overdubs sowie den Elektronikparts gefeilt und im Herbst 2007 ham wir das ganze dann gemischt, danach ging es dann eigentlich alles ruckzuck".

Fällt man in sich zurück und öffnet sich einem Werk wie "Reverie", dann begibt man sich mitunter auf eine bewegende Reise. Unterstützt


werden die ausufernden Songs, eher Mini-Epen denn profane Songs durch Samples, Schnipsel aus Filmen. "Bisher sind das alles nur "geklaute" Sachen aus Filmen oder okskuren SpokenWord-Tondokumenten. Wir sind aber gerade esrt dabei etwas vermehrt mit elektronischen Elementen zu arbeiten, ich denke das selbst aufnehmen solcher Sachen wird da einer der nächsten Schritte sein".

Auch wenn manch einer mit Live-Shows generell immer nur Moshpits und Headbanging verbindet, so gestaltet ich eine DATURAH-Show sicher nicht weniger intensiv, doch eben ein klein wenig anders. Nicht ohne Grund eilt der Band der Ruf eines guten Live-Acts voraus. Wie sehen die Pläne für die nähere Zukunft aus und mit wem würden DATURAH gerne auf Tour gehen? " Momentan haben wir aktuell eine Tour Ende April / Anfang Mai anstehen, die uns vor allem nach Belgien und Ostdeutschland führt. Zudem stehen noch ein paar einzelne Sachen hier bei uns im Rhein-Main-Gebiet an und wahrscheinlich werden wir im Herbst auch nochmalTouren.

Unser Wunschtourpartner? Realistischer- oder unrealistischerweise? Natürlich wäre es ein Traum mal mit so einer Band wie z.b. Radiohead oder auch Sigur Ros unterwegs zu sein. Realitätsnaher sind wir aber gerne mit unseren Frankurter Freunden von Velveteen unterwegs und was mit unsere Labelmates von Maserati oder Appleseed Cast zu machen wäre natürlich auch mal klasse.

Während andere Bands immer noch sämtlichen Rockklischees hinterher hecheln, gehen DATURAH konsequent ihren eigenen Weg. "Reverie" ist genau die Sorte Album, die man sich unbedingt unter dem heimischen Kopfhörer anhören sollte, aber dennoch: Verpasst die Band nicht auf der anstehenden Tour!

 
 Links:
  daturah.de
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  As I Lay Dying
  Cult Of Luna
  Despised Icon
  The Menzingers
  Entrails

Interviews/Stories:

  Brutality Will Prevail
  Uzziel
  Carnifex

Shows:

  19.09. Amanda Palmer - Essen
  21.09. Abinchova - Saint Maurice
  22.09. Off With Their Heads - Trier