Go There
INFOS > Interviews-Stories > Details
/ 1 2 3 6 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z [
Interviews/Stories gesamt: 1787

Obituary

Interview von: Daniel mit Frank Watkins, am: 02.08.2007 ]

Frank Watkins, seines Zeichens Bassist bei der Oldschool-Legende und Florida-Original OBITUARY scheint kein Mann der vielen Worte zu sein. Doch wenn eine Band nach ewig langer Auszeit sich mit einem starken Album zurückmeldet und jetzt mit "Xecutioners Return" ein weiteres Pfund nachlegt, dann genügen ein paar Informationen, um zu wissen wo der Hammer hängt. Zudem, selbst nach fast 20 Jahren bewahrt sich die Band einen Enthusiasmus und eine Energie, die manch einer gerade gegründeten Band gut zu Gesicht stehen würde...

 

Musicscan: Natürlich würde mich zunächst interessieren, warum ihr das neue Album nach dem ursprünglichen Namen der Band benannt habt. Ist es als programmatisches Statement zu verstehen?

Obituary: Nun, wir haben tatsächlich erst das ganze Album aufgenommen und als wir dann ein Artwork brauchten, haben wir uns an unseren alten Freund Andreas Marshall erinnert (der für zahlreiche Kultcover verantwortlich zeichnet, wie beispielsweise für das legendäre Cover zu Sodoms "Agent Orange"), der dann mit dieser Idee um die Ecke kam. Als wir das fertige Cover sahen, fanden wir, daß diese Kreatur wie ein Scharfrichter aussieht (Executioner eben, Anm. d. Verf.). Also passte irgendwie alles perfekt zusammen, denn die Songs hatten ein starkes Oldschool-Feeling und mit dem neuen Label haben wir sozusagen ein neues Leben begonnen.

Musicscan: Was kannst Du über das neue Album sagen? Wie lange habt ihr dafür gebraucht es zu schreiben und aufzunehmen und wie war die Stimmung währenddessen?

Obituary: Ganz ehrlich, ich denke es ist bis jetzt unsere beste Scheibe. Das Songwriting ging extrem leicht von der Hand, noch nicht einmal ein halbes Jahr haben wir für die Songs benötigt. Wir haben es in unserem eigenen Studio, den Redneck Studios aufgenommen und Mark Prator hat uns dabei geholfen. Grundsätzlich aber ist alles in unserer eigenen Garage entstanden!

Musicscan: Was hat euch letztlich dazu bewogen bei Candlelight zu unterschreiben?

Obituary: Wir sind von jedem Label kontaktiert worden, das irgendwie mit extremer Musik zu tun hat, so befanden wir uns in der glücklichen Position unseren eigenen Vertrag entwerfen zu können. Candlelight waren das erste Label, das unsere Vorstellungen und Forderungen ohne Widerspruch akzeptiert hat. Ein Zeichen für uns, daß sie zu 110% hinter uns stehen.

Musicscan: Wenn Du auf beinahe 20 Jahre OBITUARY zurückschaust, wo denkst Du, steht die Band 2007?

Obituary: Wir sind immer noch die heavieste Band der Welt! Wir zerstören live verdammt nochmal alles und dieses Album wird jedem zeigen, um was es bei Oldschool Death Metal insgesamt geht!

Musicscan: Über was schreibt John heutzutage seine Texte (nicht ganz unwichtig, denn mittlerweile versteht man ihn ja auch...), denn wenn man sich die Songtitel anschaut, scheinen eher apokalyptische Themen vorzuherrschen.

Obituary: Ich bin mir bei seinen Texten nicht wirklich sicher, denn er zeigt sie eigentlich niemandem, aber ja, letztlich dreht es sich wohl um morbide Themen.

Musicscan: Während ihr den "klassischen" OBITUARY-Sound aufrecht erhaltet, kann man sich schon fragen, ob moderne Bands irgendwie einen Einfluss auf euch haben.

Obituary: Es gibt vieles, was uns inspriert, aber letztlich inspirieren wir uns gegenseitig. Wenn wir an einem Album schreiben wollen wir im Grund nur, daß wir glücklich mit dem Resultat sind und wir alles versuchen, um unseren Wurzeln treu zu bleiben.

Musicscan: Wie denkst Du über die Akzeptanz für extreme Musik in den Staaten momentan? Man könnte annehmen, daß mit der breiteren Öffentlichkeit für harte Musik auch möglicherweise ein größeres Publikum auf OBITUARY aufmerksam wird.

Obituary: In den Staaten ist e simmer schon unglaublich gut für uns gelaufen, aber ich sehe schon noch Spielraum für OBITUARY nach oben. Wir müßten einfach mal mit einer extrem großen Band auf Tour gehen und ich weiß, daß deren Fans uns sicher auch lieben würden.

Musicscan: Zu guter letzt: Was plant ihr an nächsten Schritten mit der Band und was würdet ihr zukünftig noch gerne in Angriff nehmen?

Obituary: Wir möchten einfach nur weiter touren, bis jeder Fan an nichts anderes mehr denkt, als an OBITUARY. Wir planen momentan eine Europatournee für Anfang 2008 und möchten anschließend auch jedes Sommer-Festival mitnehmen. Mein einziger Wunsch wäre es einmal mit Celtic Frost oder Slayer zu touren!!!

Musicscan: Kurz und bündig also die Fakten zum neuen Album. Allerdings, im Falle von OBITUARY muß man auch keine weiteren Worte verlieren, oder lange Reden schwingen. Besorgt euch "Xecutioners Return" und gebt euch das knallharte Oldschool-Brett!!!

 
 Links:
  myspace.com/obituary
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Aversions Crown
  Bleed From Within
  Closet Witch
  Salvation
  Asking Alexandria

Interviews/Stories:

  Revulsion
  Dream State
  Intronaut

Shows:

  29.05. Burden Of Grief - Kassel
  29.05. Ray Wilson - Schafstedt
  29.05. Tankard - Kassel
  30.05. Tankard - Hamburg
  30.05. Ray Wilson - Schafstedt