Go There
INFOS > Interviews-Stories > Details
/ 1 2 3 6 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z [
Interviews/Stories gesamt: 1750

Portugal.the Man

Interview von: Gabi Bohus und Alexandra Durian mit John Baldwin Gourley, am: 01.11.2006 ]

Hinter Portugal.the man verbergen sich vier sympathische Herren aus Alaska, die es mit ihrem ersten Album geschafft haben vom Visions Magazin zum Album des Monats (Juli) erkoren zu werden. Und das noch vor Bands wie Billy Talent und AFI. Das war für uns Grund genug die Band zum Gespräch zu bitten. Am 23.10.06, einem verregneten Herbstabend, kommen sie mit etwas Verspätung im Reutlinger Cafe Nepomuk an. Obwohl John Baldwin Gourley bis eben noch im Tourbus geschlafen hat, steht er uns sofort für ein Interview zur Verfügung. Er wirkt zwar etwas zerknautscht, wie er sich so an seiner Tasse Tee festhält, ist aber dennoch überraschend gesprächig.

 

Musicscan: Euer Album "Waiter you vultures" war Album des Monats in der Visions. Kennt ihr das Magazin?

Portugal.the Man: Ja, wir haben davon gehört.

Musicscan:War das eine Ehre für euch?

Portugal.the Man: Ja, definitiv! Ich mein, das ist unser erstes Album!

Musicscan: Viele Leute in Deutschland meinen, dass eure Musik in keine Schublade gesteckt werden kann. Gibt es eine Band, mit der Ihr euch selbst vergleichen könnt?

Portugal.the Man: Das ist für eine Band sehr schwierig, sogar einfach zu sagen, dass man jetzt klingt wie dieser oder jener. Also einige der Sachen, die ich gerne höre, sind zum Beispiel Rage against the machine... Ich mag den Bass, die Drums und den rhythmischen Aufbau. Und ich mag die späteren Beatles-Sachen sehr gern mit ihren Songstrukturen und ja... keine Ahnung, diese Dinge eben. Es gibt auch viele visuelle Aspekte in der Band. Einen Song zu schreiben ist für mich wie die Art einen Film anzuschauen; die Szenen ändern sich mit den Texten und alles ändert sich mit. - Es ist einfach Rock'n'Roll, so wie jede Band von sich behauptet, dass sie Rock'n'Roll macht (lacht).

Musicscan: Schreibst du die Songs?

Portugal.the Man: Einen Teil davon. Ich schreibe die Songs, die Strukturen und spiel die Rohfassung den anderen vor. Und dann kommt die Band dazu. Zach, unser Basser und Jason, unser Drummer nehmen all die Sachen, die ich gemacht habe dann mit ins Studio und spielen dann ihre Parts ein.

Musicscan: Also bringt jeder seinen Teil ein und so wird es zu einem Ganzen?

Portugal.the Man: Ja genau, jeder ist daran beteiligt.

Musicscan: Habt ihr Pläne für künftige Alben? In welche Richtung wollt ihr gehen?

Portugal.the Man: In welche musikalische Richtung? Ich habe Demos aufgenommen, ich glaub 1 oder 2 Tage bevor wir nach Deutschland aufgebrochen sind. Sie klingen ziemlich cool, so folk-mäßig, die Struktur steht schon. Meine Stimme fühlt sich besser an, wenn sie die neuen Songs singt - es ist mehr "soul" - das mag ich sehr.

Musicscan: Euer jetziges Album wechselt oft die Stimmung. Schreibst du traurige Songs wenn du traurig bist und fröhliche wenn's dir gut geht?

Portugal.the Man:Ja, auf jeden Fall, ich stecke eine Menge meiner Stimmungen und sehr viel Persönliches in die Texte meiner Songs. Ich meine, ich mag Songwriter; ich mag die Beatles, Bob Dylan, die haben auch Songs darüber geschrieben, wie sie sich fühlten.

Musicscan: Wenn ihr nicht gerade auf Tour seid, habt ihr dann stink normale Jobs?

Portugal.the Man: (Überlegt) Ich glaube nicht, dass einer von denen arbeitet. Ich arbeite jedenfalls nicht. Wir verdienen kein Geld mit der Band, aber arbeiten gehe ich nicht.(lacht) Ich mache Illustrationszeug, Artwork für verschiedene Leute...

Musicscan:Wie ein freier Künstler oder so?

Portugal.the Man: Ja in etwa. Jason unser Drummer geht auch nicht arbeiten. Ich glaube die ganze Band hat keine Jobs.

Musicscan: Hast du das Artwork des Albums selbst entworfen?

Portugal.the Man: Ja, ich habe die Illustrationen und so gemacht.

Musicscan:Und die Homepage?

Portugal.the Man: Ja, ich habe die Illustrationen zusammen mit Austin Sellers gemacht. Er ist echt gut.

Musicscan: Kommt ihr alle aus Alaska?

Portugal.the Man: Ja, alle außer Jason, der Drummer, er kommt aus Portland, Oregon. Die ganze Band ist dorthin gezogen. Wir mussten umziehen um touren zu können. In Alaska hat man da nicht viele Möglichkeiten. Ich meine, man kann dort keine Shows spielen. Es ist ein cooler Ort aber...

Musicscan: Man kann dort keine Shows spielen?!

Portugal.the Man: Genau. Man kann dort einfach keine Shows spielen.

Musicscan: Für Leute wie uns die nie zuvor jemanden aus Alaska getroffen haben, wie würdest du euch beschreiben? Wie würdest du die Alaskaner und ihre Mentalität beschreiben?

Portugal.the Man: Hm, weiß nicht. Es scheint ein Ort zu sein wie jeder andere. Ich glaube von außen scheint es so, als wären die Alaskaner sehr liberal, aber im Prinzip sind viele doch sehr konservativ. Geld verdienen, Handel und Religion sind dort noch sehr wichtig. Ich bin froh, dass ich mit solchen Dingen aufgewachsen bin und verstehe wie vieles davon funktioniert. Wenn wir in Portland aufgewachsen wären, dem liberalsten Ort der Welt, hätten wir das so nie mitbekommen. Aber die Leute dort sind trotzdem sehr nett.

Musicscan: Deutschland ist bekannt für Brezeln, Sauerkraut und Bratwurst. Kennt ihr diese Dinge?

Portugal.the Man: (lacht sich tot) Ja, klar.

Musicscan: Welches Essen, welche Bräuche sind typisch für Alaska?

Portugal.the Man: Man isst dort viel Fleisch. Und Lachs, Krebse... Im Allgemeinen gibt es viel Fisch und Meeresfrüchte.

Musicscan: Ist das eure erste Tour in Deutschland?

Portugal.the Man: Ja, dass ist das erste mal, dass wir Überhaupt draußen sind.

Musicscan: Gibt es Bestimmtes das ihr von der Tour erwartet? Oder habt ihr euch Überhaupt Gedanken darüber gemacht?

Portugal.the Man:Oh, wir hatten wirklich keine Ahnung was uns erwartet. Wir sind her gekommen, haben dann von Visions und so gehört. Wir waren einfach sehr gespannt. In Amerika ist uns so etwas noch nicht passiert. Dort gibt es ne Million Bands und du hast einfach keine Chance. Nein wir hatten wirklich keine Ahnung was uns hier erwartet, aber die Leute hier sind alle sehr nett zu uns und es gibt immer gutes Essen (freut sich).

Musicscan: Ist es seltsam für euch, dass eure erste Tour hier gleich eine Headlinertour ist? Ich meine, viele Bands fangen damit an als Support für andere Bands zu spielen. Ist ziemlich abgefahren. Oder?

Portugal.the Man: Ja, definitiv. Es ist lustig. Headlinerkonzerte zu Hause sind höchstens 45 min lang, vielleicht mal eine Stunde, wenn man mehrere Alben hat. Wir kamen rüber und als erstes haben sie uns gesagt das wir 1 1/2 Stunden spielen sollen und wir konnten es nicht fassen. Wir sind ausgeflippt. Ich mein unser Album ist grad mal 50 min. Wenn wir bloß die Songs von unserem Album spielen würden wären das gerade mal 50 min. Wir spielen 9 Songs von unserem Album, manche etwas verändert. Wir haben damit angefangen zu jammen, einfach nur so zum Spaß zu spielen. Es ist eine gute Übung für uns. Ja, es ist auf jeden Fall total abgefahren das wir Headliner sind und wir arbeiten daran. Die Shows kommen mittlerweile so auf ca. eine Stunde.

Musicscan: Das Konzert heute ist glaube ich euer 9. In Deutschland. Wie fandet ihr die Tour bisher? Gab es eine Stadt die besonders für euch war? In welcher Stadt hat es euch am Besten gefallen?

Portugal.the Man: Bisher? Es ist schwer sich an die Städtenamen zu erinnern.

Musicscan: Also heute seid ihr in Reutlingen.

Portugal.the Man: Ich glaub Dresden war ziemlich cool und das erste Konzert hier, in Konstanz. Der erste Tag hier, das war echt cool. Die ganze Tour ist cool, es gab keine Stadt von der wir enttäuscht waren.

Musicscan: Habt ihr Zeit euch die Städte anzugucken in denen ihr spielt?

Portugal.the Man: Das ist immer der Nachteil beim Touren. Es ist cool herumzukommen aber die Realität ist: Man steht auf, man fährt, man kommt an, macht den Soundcheck...

Musicscan: Also schlafen, essen, spielen, schlafen?

Portugal.the Man: Ja fahren, jammen und trinken...Wir nehmen es uns immer vor diese Tourisachen zu machen wie Sightseeing und so und uns die Städte anzugucken, aber leider haben wir nie genug Zeit dazu.

Musicscan: Habt ihr irgendeine Stadt gesehen?

Portugal.the Man: Ich habe mir ein wenig von Wien angeschaut. Wir sind ziemlich früh dort angekommen, deshalb hatte ich noch etwas Zeit dort herumzulaufen. Es war wirklich schön. In Berlin haben wir uns umgesehen. Und in Konstanz hatten wir einen Off Day.

Musicscan: Wenn du wieder zu Hause in Portland bist, welche CD wirst du als erstes in den CD Player legen?

Portugal.the Man: Oh, schwer (Überlegt lange). Ich weiß nicht ich hör so viel Beatles - ich werde also die Beatles hären.

Musicscan: Welcher Song ist dein Lieblingssong?

Portugal.the Man: So ziemlich alles von der "Abbey Road".

Musicscan: Aber der aller beste Song?

Portugal.the Man: Mein Lieblingslied? Oh, Ich mag "Happiness is a warm gun", weil die Struktur sehr cool ist - das ist mein Favorit.

Musicscan: Gibt es CDs die ständig bei euch im Tourbus laufen?

Portugal.the Man: Abbey Road , das ist eine CD mit der alle leben können. Und wir hären Sachen wie Neil Young, Harvest und auch Bob Dylan. Das sind Sachen, die die ganze Band härt.

Musicscan: Also so "all time classics"?

Portugal.the Man: Ja und wir hären auch RATM weil das jeder mag und ein paar HipHop Sachen - M.I.A.

Musicscan: Hat "Waiter you vultures" eine essentielle Message?

Portugal.the Man: Ich weiß nicht ob ich das jetzt so als Message definieren würde. Es sind meine Gedanken Über Krieg, Politik, Religion und die Menschen im Allgemeinen. Ich versuche den Leuten nicht vorzugeben was das tatsächlich Thema von allen Songs ist, weil jeder seine eigenen Gedanken hat.

Musicscan: Bringen die anderen Bandmitglieder ihre Gedanken auch in die Songs ein? Oder sind das nur deine Gedanken?

Portugal.the Man: Die Texte schreibe ich, aber wir haben in etwa alle ähnliche Ansichten Über diese Dinge.

Musicscan: In eurer Band darf jeder singen, nur der Drummer nicht. Warum? Ist er so schlecht?

Portugal.the Man: (Lacht) Jeder in der Band darf singen außer dem Drummer - ist das die Frage?

Musicscan: Ja, ich glaub schon. Zumindest haben wir das irgendwo gelesen.

Portugal.the Man: Ich hab wirklich versucht ihn dazu zu bringen, aber er ist so angespannt.

Musicscan:Ist er schüchtern?

Portugal.the Man: Nicht unbedingt schüchtern eher wirklich angespannt. Er kann eigentlich singen, aber ich glaube er findet es seltsam gleichzeitig zu singen und Schlagzeug zu spielen. Na, vielleicht bekommen wir ihn ja noch dazu.

Musicscan: Habt ihr einen Fetisch dafür nichts außer Masken und eurem Lächeln zu tragen?

Portugal.the Man: Nein, wir können halt leider doch nicht immer alles machen was wir wollen (lacht). Es steht viel Visuelles im Zusammenhang mit der Band und ich glaube das ist sehr wichtig für jede Band, egal ob es ausgesprochen wird oder nicht. Viele Bands erwähnen es zwar nicht, tragen dann aber einen Einheitslook. Also das hängt mit visuellen Aspekten zusammen. Ich finde Musik ist visuell und viele Bands haben das leider etwas auf ihrem Weg verloren. Die Mehrheit der Bands macht einfach das Gleiche.

Musicscan: Und die bist verantwortlich für die künstlerische, grafische und visuelle Gestaltung der Band?

Portugal.the Man: Ja zum Großteil. Das mit der Band hat für mich als Soloprojekt begonnen, aber die Band ist wirklich gut und es musste einfach zu EINER Band werden.

Musicscan: Bitte nenne uns noch 3 Lieblingsbücher und Filme.

Portugal.the Man: Ich mag "Watership down" ganz gern. Oh mann, das ist so schwer. "Cats Cradles".... (Überlegt seeehr lange!)

Musicscan: Haben wir dich!

Portugal.the Man: Oh Mann, das wird der Selbe Mist mit den Filmen, ich werde lange darüber nachdenken müssen welche meine Lieblingsfilme sind. Also "Cats cradles", "Watership down"... Scheiße! Ich muss eine gute Wahl für das Letzte treffen. (Überlegt noch viel länger..Stille) Mann, das ist echt ne gute Frage. Ich mag "real life books".

Musicscan: Meinst du Biografien?

Portugal.the Man: Ja... Ich mag "Boy«s Toys", aber das ist schon ziemlich lange her. Ah, Herr der Fliegen!

Musicscan: Und Filme?

Portugal.the Man: Oh das wird auch hart. Ich schaue soo viele Filme. Ich mag Amelie, Stadt der verlorenen Kinder, Clockwork Orange, der ist gut, Odyssee 2001. Full Metal Jacket. Ich mag eigentlich keine Kriegsfilme aber "Apocalypse Now" war cool. Und Vanilla Sky. Ich mag Easy Rider, der ist echt gut. Ja...das ist eine lange Liste von Filmen. Da müsst ihr jetzt eure 3 liebsten rausziehen.

Musicscan: Irgendwelche letzte Worte für die geneigte Leserschaft?

Portugal.the Man: Die Reise hat bisher so viel Spaß gemacht. Es ist verrückt. Ich glaub wir werden versuchen sobald wie möglich wieder her zu kommen. Alle waren so nett zu uns, wir wissen das wirklich sehr zu schätzen. Danke.

Musicscan: Danke dir fürs Interview und für deine Zeit.

Musicscan: Das Konzert von Portugal.the man kommt an diesem Abend sogar auf etwas Über eine Stunde. Viel Zeit verbringen sie mit wildem jammen und für die lautstark geforderte Zugabe müssen sie ein Stück ein zweites Mal spielen. Aus einem Rocksong wird dabei im Handumdrehen eine wunderschöne Ballade und kaum einer hätte den Song so schnell wiedererkannt, hätte sich John nicht schon im Voraus dafür entschuldigt, dass sie nun die Songs ein zweites mal spielen müssen. Ich bin mir aber sicher, dass es keinen der ca. 200 Besucher gestört hätte, alle Songs des Albums noch einmal zu hören.

 
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  As I Lay Dying
  Cult Of Luna
  Despised Icon
  The Menzingers
  Entrails

Interviews/Stories:

  Brutality Will Prevail
  Uzziel
  Carnifex

Shows:

  19.09. Amanda Palmer - Essen
  21.09. Abinchova - Saint Maurice
  22.09. Off With Their Heads - Trier