Go There
INFOS > Interviews-Stories > Details
/ 1 2 3 6 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z [
Interviews/Stories gesamt: 1648

Avail

Interview von: Lars mit Tim, am: 10.01.2001 ]

Das Interview entstand spontan auf Grund einer Email die ich von Tim erhielt und da nutzte ich die Gelegenheit ihm auch einige Fragen über Avail zustellen.

 

Musicscan: Kannst Du einen kurzen Überblick über die Geschichte von Avail geben?

Avail:Angefangen hat alles vor etwa 10 Jahren. Zu Beginn haben wir unsere eigenen Show organisiert, unsere Musik selbst veröffentlicht und sind dann mit der Zeit einfach weiter gewachsen. Heutzutage spielen wir auf der ganzen Welt, viele Monate im Jahr Konzerte und unsere Platten werden von Fat Wreck veröffentlicht.

Musicscan: Was hat sich durch den Wechsel zu Fat Wreck für Euch geändert?

Avail:Grundsätzlich hat sich durch den Wechsel von Lookout zu Fat Wreck der Vertrieb unsere Platten geändert. Unsere Musik ist nun in fast allen Plattenläden zu finden.

Musicscan: Wie war Eure Tour mit Snapcase in Europa? Hattet bestimmt eine Menge Spaß.

Avail:Die Snapcase und Avail tour dieses Jahr war wirklich eine gute Zeit. Das was ich am meisten an dieser Tour mochte, war der Unterschied zwischen den Bands und uns allen als Gruppe. Die Tour hat wirklich bewiesen das SXE Leute und nicht SXE Leute zusammen auf Tour gehen können und eine absolute gute Zeit haben können ohne jegliche Art von Konflikten. Auch der Stil der Musik den beide Bands spielen ist total unterschiedlich, doch passt es irgendwie trotzdem zusammen. Hoffentlich haben die Menschen die zu unseren Konzerten kamen diesen Unterschied auch gemocht und viel Spaß auf unseren Shows gehabt.

Musicscan: Vor einigen Jahren hab ich Euch mal im Koepi in Berlin gesehen. Ich denke die damalige Tour war bestimmt ganz anders als die Tour mit Snapcase. Glaubst Du, das sich Euer Publikum total verändert hat im laufe der Zeit?

Avail:Wir sind nun eigentlich schon 5 mal durch Europa getourt. Die ersten drei mal, die wir in Berlin spielten, waren im Koepi. Wir hatten immer einen großen Respekt vor den Leuten dort. Leider haben wir die letzten beiden mal nicht im Koepi spielen können. Letztes Jahr waren wir mit Lag Wagon und den Bouncing Souls in Europa unterwegs und dieses Jahr halt mit Snapcase. Normalerweise macht unsere Freundin Paula die Touren, doch sie ist nach Kalifornien gezogen. Die letzten Touren wurden von Destiny gebucht und die sind schon etwas größer als zuvor. Jetzt aber zurück zur eigentlichen Frage. Ich denke schon das wir in den größeren Rock-Klubs zum Teil vor einem anderen Publikum spielen. Aber es war schön zu sehen, dass bei unserer letzten Show in Berlin auch einige Leute aus dem Koepi waren. Es ist schön vor neuen Leuten in einem neuen Klub zu spielen.

Musicscan: Wenn Ihr zurück von einer Tour gekommen seid, geht dann einer von Euch einen Job neben der Band nach, oder ist AVAIL heutzutage Euer einziger Broterwerb?

Avail:Ich haben keinen wirklichen Job und hatte auch keinen über einen langen Zeitraum hinweg. Keiner von uns macht wirklich viel Geld mit der Band, doch können wir ohne einen weiteren Job überleben. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Lebenserhaltungskosten in Richmond, VA, wo wir leben, sehr niedrig sind. Die Miete für mein Haus ist sehr niedrig. Die Band nimmt die meiste Zeit in Anspruch, aber andere aus der Band arbeiten. Beau arbeitet als Türsteher in einer Bar, Ed ist ein Maler. Gwomper macht Gelegenheitsjobs hier und da, so dass man eben durch kommt.

Musicscan: In einem anderen Interview sagtest Du mal, dass Eure Musik mit der Zeit immer härter wird, so älter die Band wird. Was ist der Grund für diese Entwicklung? Und wann und was können wir von der nächsten Avail Veröffentlichung erwarten?

Avail:Ich habe keine Idee warum unsere Musik immer härter wird. Wir spielen alles nach Gefühl und was am Ende raus kommt, kommt halt raus. Das macht die Antwort des zweiten Teils der Frage wirklich nicht einfach. Ich habe eigentlich keine Ahnung was uns als nächstes erwarten wird. Wir haben gerade wieder begonnen neue Musik zu schreiben, doch ist es noch zu früh im Entstehungsprozess, um wirklich zu wissen, wie es als ganzes sein wird.

Musicscan: Als ich auf Eure Internet Seite surfte, sah ich auf Deiner persönlichen Page Deinen Hund Zek. Und nach der Show in Hannover erzähltest Du uns die ganze Zeit von ihm und wie sehr er Dir fehlte.

Avail: Ich liebe einfach Tiere. Zeke ist nun schon für 10 Jahre mein bester Freund und er ist Anfang November wirklich 10 Jahre alt geworden.

Musicscan: Die Punk und HC Bewegung hat in den letzten Jahren wieder einen ganz schönen Schub zum Mainstream erhalten, wie siehst Du diese Entwicklung?

Avail: Darüber denke ich nicht wirklich nach. Die meiste Musik davon ist wirklich schlecht und das gibt mir auch wirklich nicht viel.

Musicscan: Was denkst Du über MTV?

Avail: Ich denke, dass das ein langweiliger Sender ist.

Musicscan: Ist es richtig das sich Avail bei Food Not Bombs angasieren. Was genau macht diese Organisation?

Avail: Food Not Bombs ist eine Gruppe von Leuten, die Lebensmittel, das die Läden nicht mehr verkaufen, sammelt und diese dann an hungrige Menschen verteilt. FNB Richmnond ist jetzt etwa 7 Jahre aktiv und versorgt etwa 200 Menschen jeden Sonntag. Mit Avail unterstützen wir die Gruppe in dem wir einige Benefiz Konzerte im Jahr spielen. Ich hoffe es geht Euch allen gut und es ist bestimmt super kalt bei Euch. Take care.

 
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Avatar
  The Atlas Moth
  Cane Hill
  Cursed Earth
  Good Tiger

Interviews/Stories:

  All Will Know
  Minipony
  Lionheart

Shows:

  11.12. Jo Stockholzer - Mesum
  11.12. Mia Aegerter - Koln
  12.12. Jo Stockholzer - Wuppertal
  12.12. Doro - Regensburg
  13.12. Peter And The Test Tube Babies - Bremen