Go There
INFOS > Interviews-Stories > Details
/ 1 2 3 6 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z [
Interviews/Stories gesamt: 1787

The Stereo

Interview von: Marc aka Mister T mit ???, am: 14.11.2000 ]

Wer ist dieser 3er aus den USA, der so plötzlich mit seinem Power Pop a la Weezer unsere Herzen höher schlagen lässt? Sogar zu einer der Lieblingsbands der Visions Redaktion haben sie es geschafft. Wo wird all dies hinführen, ein neues Album ist schon im Kasten und erscheint offiziell am 27.03.2001 in Europa. Wir haben die Band am 14.11.2000 bei ihrem Gastspiel in Münster für Euch befragt.

 

Musicscan: Wie war denn die Tour bis jetzt? Und wie ist dein Eindruck von den Leuten auf den Shows??

The Stereo:Die Tour läuft viel besser als erwartet. Wir sind zum ersten Mal in Europa und bis jetzt waren immer so um die 150 Leute bei unseren Shows, es ist fantastisch, ich bin sehr überrascht! Leute kommen zu mir und reden mit mir über unser Album. Ich bin sehr happy. Klar gab es ein paar schlechtere Shows, aber das war sowas wie Montagabend. In der Schweiz war es klasse, Großbritannien war okay, leider hat es die ganze Zeit geregnet und wir sind krank geworden, und ich bin noch krank. Aber Deutschland war bis jetzt perfekt, außer dem Montagabend mit nur 18 Leuten. Ich werde traurig sein wenn wir wieder fliegen!

Musicscan: Kannst Du mir etwas über die Geschichte von The Stereo erzählen und über das neue Projekt namens "Attention"?

The Stereo:Ich kann nicht soviel zu Attention sagen, weil das ein Seitenprojekt vom Rest der Band ist, was sich in etwa wie The Stereo anhört, aber mehr so Richtung Get Up Kids tendiert. JT, unser Schlagzeuger singt dabei. The Stereo hat mit mir und jemandem namens Rory angefangen. Und als beide Bands in denen wir spielten sich auflösten hatte der Chef von Fueled by Ramen Records die Idee wir könnten doch, anstatt Solo Projekte zu beginnen, was zusammen machen. Dann haben wir darüber gesprochen und gesprochen und wir kamen zu dem Entschluß dass es eine gute Idee wäre und so war ich drei Tage später in Austin, Texas und wir haben daran gearbeitet. Wir haben das Album dann größtenteils zusammen gemacht, ich habe die meisten Instrumente eingespielt, und am meisten gesungen. Dann war es fertig, Jay Robbins hat es gemixt und es kam ziemlich gut an. Wir dachten "Hey, laßt uns auf Tour gehen!" so haben wir uns JT, Jeremy und Eric dazugeholt. Allerdings kam Eric später dazu, weil wir Rory rausgeschmissen haben. Wir konnten musikalisch gut zusammenarbeiten, allerdings ist man auf einer Tour in dieser weißen Kiste mit vier Rädern "Van" genannt gefangen, und da kann es schon mal zu Konflikten kommen. Also sind wir dann getrennte Wege gegangen, wobei ich nichts gegen ihn habe, er ist zurück bei seiner alten Band und sie sind recht erfolgreich. Ja, dann kam Eric dazu und wir touren eigentlich seit diesem Zeitpunkt. Wenn wir also zurück sind machen wir erstmal eine längere Pause, da wir so um die 150 Shows dieses Jahr gespielt haben.

Musicscan: Was bedeutet "New Tokyo" in dem Song New Tokyo is calling?

The Stereo:Das ist eine sehr wage Metapher für die Zukunft, also in dem Sinne als was dir demnächst geschehen wird. Man könnnte also sagen New Tokyo is calling meint dein Schicksal ruft dich. Du kannst sitzen und warten daß etwas passiert, oder du bist die Person die hinausgeht um zu erreichen was sie will. Also einen Metapher für das Schicksal.

Musicscan: Habt ihr das neue Album schon soweit aufgenommen?

The Stereo:Ja, ist fertig, wir haben es geschafft kurz bevor wir nach Europa gekommen sind.

Musicscan: Ich hab mir den Song "Just A Game" von eurer Website angehört.

The Stereo:Ja, das wird der dritte Song auf dem Album sein.

Musicscan: Hört sich wirklich klasse an, ein bißchen mehr catchy. Wird das neue Album sehr verschieden zum letzten sein?

The Stereo:Ich denke alle drei Veröffentlichungen sind ein bißchen unterschiedlich. Das erste Album ist irgendwie sehr direkt, und hört sich meines erachtens nach sehr mechanisch an, weil ich fast alle Instrumente eingespielt hab, es war ein sehr komischer Prozess. Das zweite, also die EP war mehr ein Bandprojekt, was sich auch mehr anfühlt als ob eine Rockband spielen würde. Beim neuen Album war das eine Mischung in der Art wie wir das erste Album und das zweite Album aufgenommen haben, aber es hat sich mehr nach einem gemeinschaftlichen Projekt angefühlt. Einige von den neuen Songs sind durchdachter und etwas nachdenklicher, dunkler. Und die anderen sind mehr fröhlich. Ich denke es ist eine natürliche Weiterentwicklung. Das neue Album heißt "No Traffic", hat ein nettes Artwork mit dem Hintergedanken "Gefahr abzuwenden" aber die meisten Songs drehen sich sowieso um Beziehungen. Aber wie war nochmal die Frage?

Musicscan: Wie die Songs sind?

The Stereo:Ah ja, also wie schon gesagt etwas dunkler, durchdachter.

Musicscan: Mehr emo?

The Stereo:Also ich will die Leute darüber entscheiden lassen, wie sie unsere Musik nennen wollen.

Musicscan: War auch nur ein Witz.

The Stereo:Nein, nein, ist schon okay. Ich hab kein Problem damit, aber niemand in Amerika möchte als "Emo" bezeichnet werden! Manche Bands sagen: "Nein, nein, das ist kein Emo, sag nicht Emo!" Aber ihr macht Emo! Es ist genau das, was es ausmacht. Ich hab kein Problem mit dem Wort, aber ich denke wir sind mehr...äh, jeder sagt wir sind 80's Rock. Und ich denke das trifft ganz gut zu, weil ich auch viel davon höre und es meine Musik beeinflußt. Der erste Song auf unserer neuen Platte heißt "Get Set For Sound" und es geht darum aufzuwachsen, 80's Musik im Radio zu hören, und als Kind hab ich mich nicht darum gekümmert was die Bands machen, ich hab die Songs gut gefunden oder nicht. Ja oder Nein. Heute gibt es so viele Faktoren die wichtig sind, ob du politisch bist, wie du zu deinem Erfolg gekommen bist, bla bal. Ich finde in der amerikanischen Underground Musik Szene sind alle nur auf Details versteift, und es geht nicht mehr um die Musik. Und darum dreht sich auch der Song. Warum sollte es mich interessieren, ob Goldfinger Stage Make Up tragen? Ist mir doch egal! Mag ich ihre Songs? Ja oder Nein, das ist was zählt. Ja, dann gibt es da noch diese "my girl left me" Songs auf dem Album, da ich die Songs in einer Phase geschrieben hab, als ich mit meiner jetzigen Freundin wieder zusammen kam. Songs wie "bitte brich mir nicht mein Herz", sowas wie das. Aber noch was zu dem Song "Just A Game"; jemand sprach mit mir und es ging um die Lyrics und er sagte es hört sich so an als ob es in dem Song um One-Night-Stands geht, worum es natürlich nicht geht. Sondern mehr um dieses "Spiel" das wir spielten als wir auseinander und dann wieder zusammen kamen. Also, darum ging es wirklich. Tut mir leid daß meine Antworten so lang sind, haha.

Musicscan: Nein, schon okay. Was wäre denn in deinem 5-Disk-CD-Player wenn wir da mal einen Blick reinwerfen würden?

The Stereo:Genau jetzt? Flaming Lips - The Soft Bulletin, Super Drag - Valley Of Dying Stars, Radiohead - OK Computer, The Marvellous Three - Figure 8, und die neue Elliott Smith.

Musicscan: Was war eure mieseste Show bis jetzt?

The Stereo:Das war eine Show mit Less Than Jake und es waren mehr als 1000 Leute da, ich glaube in Florida, und es war die erste Show in dem Laden der normaler Weise zum Tanzen und für Raves genutzt wird. Und die Lichter waren nicht auf die Band gerichtet, sondern mehr um überall hinzuleuchten, und als wir spielten, dachten wir wir würden in einer Disco spielen, und das war nervend. Dann ist der Strom für unsere Amps ausgefallen und wir konnten zwar mit den Leuten sprechen, über die Mikros, aber nicht weiterspielen. Also hab ich versucht den Leuten klar zu machen daß wir nicht weiterspielen können, aber es war ein sehr bizarres Publikum, jeder war total betrunken, und sie verstanden nicht und begannen zu rufen. Und ich sagte es geht nicht, wir haben keinen Sound. Und sie meinten "Hey, er spricht doch mit uns, wie kann es da keinen Sound geben?" Also wurden dann alle verrückt, sie nannten mich schwul und wollten mich verprügeln. Also standen wir da für etwa 10 Minuten und konnten nur warten. Dann hatten wir wieder Strom und konnten weiterspielen, aber dann kam dieser Typ auf die Bühne und beim stagediven trat er das Mikro um und es schlug auf meine Zähne, was nie sehr angenehm ist. Also diese Show war wirklich scheiße.

Musicscan: Okay, vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg!

The Stereo:Danke!

 
 Links:
  The Stereo Online
  Fueled By Ramen Rec.
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Aversions Crown
  Bleed From Within
  Closet Witch
  Salvation
  Asking Alexandria

Interviews/Stories:

  Revulsion
  Dream State
  Intronaut

Shows: