Go There
INFOS > Interviews-Stories > Details
/ 1 2 3 6 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z [
Interviews/Stories gesamt: 1728

Virginia Jetzt!

Interview von: Matthias Rauch mit Mathias Hielscher, am: 11.07.2003 ]

Wer hat Angst vor Virginia Jetzt? Diese Frage stellt sich eigentlich gar nicht, denn Angst haben muss man vor den vier sympathischen Jungs aus dem überschaubaren Elsterwerda eigentlich nicht. Da ist Virginia Woolf doch schon um einiges furchteinflößender. Auf mich zumindest. VJ! haben sich ganz gemütlich irgendwo zwischen die Stühle Pop und Indie-Rock gesetzt und fühlen sich dort hörbar wohl. Grund genug, mich mit Bassist Mathias über Elsterwalde, deutsche Popmusik und Mädchen zu unterhalten.

 

Musicscan: Erzähl doch mal ein bisschen, wie es zum Vertrag mit Motor kam und was ihr euch von der Zusammenarbeit erhofft? Gab es da am Anfang nicht auch Bedenken?

Virginia Jetzt!: Bedenken gibt es ja immer, wenn etwas Neues beginnt. Das mit Motor fing ganz soft an, wir haben uns beschnuppert und während der Studioaufnahmen flatterte ein Angebot rein. Wir sind als Band nicht shoppen gegangen. Für uns war es wichtig coole Leute zu finden, die verstehen was wir meinen.

Musicscan: Wann, wo, wie und wie lange wurde an "Wer hat Angst..." gearbeitet? Habt ihr etwas anders gemacht als zuvor? Wie ist es mit Produzent zu arbeiten?

Virginia Jetzt!: Insgesamt waren wir 30 Tage im Studio - allerdings immer nur eine Woche, dann wieder Pause. Wir sind in vier verschiedenen Studios gewesen: in Bingen - Düsseldorf, Hannover, Berlin. Mit Jem - dem Produzenten haben wir schon die "Mein Sein" EP gemacht. Dieses mal hatte er sogar noch mehr Freiräume als beim letzten mal, da wir wussten wie gut er ist. Beim nächsten Album wird er noch mehr dabei sein.

Musicscan: Wann bist du das erste Mal bewusst aktiv mit Musik in Kontakt gekommen und wie hat sich diese Beziehung mit der Zeit verändert? Was fasziniert dich daran, Musik zu machen?

Virginia Jetzt!: Im Wohnzimmer meiner Eltern Schlagersongs gehört und auf Kissen getrommelt. Ich wollte immer Schlagzeuger werden - irgendwie hat das nie geklappt. Geändert hat sich: wir leben alle vom Musik machen, dadurch hat man einen noch tieferen Blick darauf. Ich kann nicht sagen was mich daran fasziniert. Mich hat's halt gepackt!

Musicscan: Inwieweit hat sich euer Verhältnis zur Musik geändert, seitdem ihr sozusagen Full-Time Musik macht und diese eure Existenzgrundlage bildet?

Virginia Jetzt!: Wie gesagt: tieferer Blick auf die Sache. Man nimmt es viel ernster und muss sich plötzlich mit Versicherungen, Steuergeschichten etc. rumschlagen.

Musicscan: War es eine bewusste Entscheidung, deutsche Texte zu verwenden? Denkt ihr, dass man mit deutschen Texten mehr Menschen und auf andere Art und Weise erreichen kann als das mit englischen Texten der Fall ist?

Virginia Jetzt!: Mit deutschen Texten erreicht man ja sogar weniger Leute - weltweit gesehen. Es war eine bewusste Entscheidung. Am Anfang noch auf Englisch gesungen , haben wir schnell gemerkt - die Texte sind ziemlich Banane und es ist uns schon wichtig etwas zu erzählen. Und natürlich erreicht man - dadurch dass es leichter zugänglich ist - die Leute anders. Finde ich toll!

Musicscan: Hat sich der Stellenwert der Bands hierzulande deiner Meinung nach gegenüber Bands aus den USA oder Großbritannien in den letzten Jahren verändert?

Virginia Jetzt!: Dadurch dass ausländische Bands immer teurer werden, müssen viele Festivals die Einheimischen nehmen. Wir spielen auf so vielen Festivals und kaum mal mit einer internationalen Band. Trotzdem sind die Festivals voll und dadurch entwickelt sich ein ganz anderes Standing. Ansonsten sind wir deutschen Bands inzwischen besser im Nachmachen - manchmal sogar so gut , dass man es gar nicht bemerkt.

Musicscan: Inwieweit hat Elsterwerda etwas damit zu tun, was Virginia Jetzt! ausmacht? Wie muss man sich die erste Zeit im Leben von Virginia Jetzt! vorstellen?

Virginia Jetzt!: Elsterwerda hat musikalisch nichts mit VJ! zu tun, auch nicht Berlin, Bonn und Potsdam. Ich denke, das Kleinstädtische formt einen gewissen Umgang. Ich denke wir sind stets höflich und nett zu Leuten, die es auch sind. Außerdem haben wir in Elsterwerda nichts geschenkt bekommen und mussten Partys und Konzerte selbst organisieren, dadurch weiß ich, man muss was anpacken, um was zu schaffen.

Musicscan: Erzählt doch ein bisschen über die Tour mit Miles, die scheint ja bei beiden Bands positive Spuren hinterlassen haben? Gibt es Pläne für eine Wiederholung in nächster Zeit?

Virginia Jetzt!: Wir wollen im Dezember wieder gemeinsam touren. Wir verstehen uns menschlich einfach sehr gut und hatten auf der Tour sehr viel Spaß. Musikalisch stehen wir auf das selbe Zeug und haben einen ähnlichen Humor, außerdem sind sie trinkfest.

Musicscan: Was ist für ein gutes Konzert wichtig?

Virginia Jetzt!: Ach da spielt so sehr viel rein. Für mich ist es wichtig, dass die Leute und wir einen guten Abend haben. Das klingt irgendwie einfach und blöd, ist Tatsache aber am wichtigsten.

Musicscan: Mit welchen Bands würdet ihr euch gerne mal die Bühne teilen?

Virginia Jetzt!: Bei mir - Depeche Mode Bei Thomas - Ben Folds Bei Nino - Justin Bei Angelo - Fettes Brot

Musicscan: Erfahrungsgemäß erfahrt ihr ja recht großen Zuspruch der Mädels in Bezug auf eure Musik? Warum, denkt ihr, ist das so?

Virginia Jetzt!: Das wüssten wir auch ganz gern. Vermutlich wegen der Texte, der Musik und weil Angelo so gut aussieht.

Musicscan: 3 Platten, Bücher und Filme für die Ewigkeit?

Virginia Jetzt!: Das ändert sich doch immer wieder. Aber wir alle finden Pavement und Weezer riesig!

Musicscan: Wie sieht die nähere Zukunft für euch aus?

Virginia Jetzt!: Gerade viele Festivals, im September / Oktober wieder in Clubs unterwegs. Neue Songs machen und Anfang nächsten Jahres wieder ins Studio.

Musicscan: Letzte Worte, Danksagungen, Wünsche, Hoffnungen, Offenbarungen?

Virginia Jetzt!: Danke.

 
 Links:
  Virginia Jetzt!
  Motor
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Ekranoplan
  Fleshgod Apocalypse
  Full Of Hell
  Relinquished
  Rykers

Interviews/Stories:

  Pesterous Mind
  Allegaeon
  Venom Prison

Shows:

  19.04. Swain - Berlin
  19.04. Defeater - Berlin
  19.04. Black Lung - Ilmenau
  19.04. Dead Swans - Berlin
  19.04. Engst - Bremen