Go There
> INFOS > Home-News > Archiv >
 
Dani Filth über ANNIHILATOR-Cover-Version [vom 31.08.2017]
Die legendären britischen Extreme-Metal-Ikonen CRADLE OF FILTH haben ein brandneues Video veröffentlicht, in dem Sänger Dani Filth über ihr Cover des ANNIHILATOR-Klassikers 'Alisson Hell', das auf den Digipack und Vinyl-Versionen des kommenden Albums »Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay« enthalten sein wird, sowie Neuinterpretationen an sich spricht.
 mehr bei: Dani Filth über ANNIHILATOR-Cover-Version
 
Ronnie Montrose - das letzte Album der Gitarrenlegende [vom 31.08.2017]
Das letzte Album „10 x 10“ der Gitarrenlegende Ronnie Montrose erscheint am 29. September über Rhino! jeder Track wurde aufgenommen mit verschiedenen Gitarristen und Sängern. Mit Performances von Joe Bonamassa, Phil Collen, Rick Derringer, Samy Hagar, Glenn Hughes, Brad Whitford, Edgar Winter und anderen…

Montrose und Paper Money Deluxe-Editions im neu gemasterten Sound plus unveröffentlichte Demos und Live-Aufnahmen ab 13. Oktober!

Der seit 1973 umjubelte Gitarrist Ronnie Montrose hatte noch kurz vor seinem überraschenden Tod im Jahr 2012 mit Bassist Ricky Phillips (Styx, Bad English) und Drummer Eric Singer (Kiss, Alice Cooper) ein leidenschaftliches und ambitioniertes Werk begonnen: Er wollte 10 Songs mit 10 verschiedenen Sängern aufnehmen und das Album 10x10 nennen. Leider war es ihm zu Lebzeiten nicht vergönnt, das Album abzuschließen. Aber Phillips machte es zu seiner Mission, die Songs zu vollenden, indem er eine kleine Armee aus Ronnies Musiker-Freunden rekrutierte, um die Vocals und die Gitarrensoli für jeden der Songs aufzunehmen. Und so wurde 10x10 in den vergangenen Jahren doch noch glücklich abgeschlossen.

Laut Phillips gehören die Songs für 10x10 zu den besten, die MONTROSE je geschrieben hat: „Seine Songs haben immer noch das Feuer und die Getriebenheit eines jungen Rebellen, aber es sind noch Weisheit und Vorausschau in seiner einzigartigen und ureigenen „Gitarren-Sprache“ dazugekommen. Auf 10x10 hören wir Ronnie auf dem Gipfel seines Könnens, von der krachenden Gitarre, die Heavy Traffic einleitet, bis zum Schluss-Song I’m Not Lying, mit dem Ronnie seinem Freund Robin Trower zunickte.“

Am 29. September wird Rhino 10x10 auf 180 Gramm-Vinyl, auf CD und digital veröffentlichen. 10x10 präsentiert einige hochkarätige und inspirierte Musikerpaarungen, etwa Deep Purple-Sänger Glenn Hughes mit Def Leppard-Gitarrist Phil Collen („Still Singin‘ With The Band“) und Sammy Hagar mit Toto-Gitarrist Steve Lukather („Color Blind“). Der legendäre Bluesmann Joe Bonamassa spielt sein außergewöhnliches Gitarrentalent auf dem Track „The Kingdom‘s Come Undone“ mit Ricky Phillips als Sänger aus. Einige der Künstler spielen ihr Instrument und singen, etwa Edgar Winter („Love Is An Art“) und Tommy Shaw („Strong Enough“).

Viele der Künstler, die auf 10x10 zu hören sind, waren während Ronnies Karriere Weggefährten und nahmen Songs mit ihm zusammen auf, wie Edgar Winter, auf dessen 1972er Album They Only Come Out At Night Ronnie an der Gitarre zu hören ist. Sammy Hagar begann seine Karriere als MONTROSE-Sänger. Zwischen 1973 und 1975 nahm er zwei einflussreiche Alben mit MONTROSE auf, nämlich Montrose und Paper Money, und ging mit ihnen auf Welttournee.

Über 40 Jahre danach war Hagar der erste, der zustimmte, Ronnies letztes Album zu vervollständigen. „Es ist wichtig, 10x10 als Ronnies letztes Werk zu sehen, und besser, als das Zeug aus seiner Vergangenheit auszugraben“, so Hagar. „Für dieses Album hatte er wirklich eine Vision.“

 
GRAND MAGUS mit EVIL INVADERS und ELM STREET [vom 31.08.2017]
Die Rifflords von GRAND MAGUS haben ihr aktuelles Studioalbum »Sword Songs« am 13. Mai 2016 über Nuclear Blast veröffentlicht und werden die darauf enthaltenen Kampfhymnen nun im Oktober/November im Rahmen ihrer Headlinetour durch Europa ausgiebig live vorstellen. Heute können die Schweden mit den belgischen Thrash/Speed Metallern EVIL INVADERS und den australischen Heavy Metallern ELM STREET endlich auch die Supportacts für diese anstehende Reise bekanntgeben. Die besagte Tour wird am 27. Oktober im Backstage München starten, bevor sie am 11. November beim Metal Hammer Paradise an der Ostsee zu Ende gehen wird. Die komplette Route gibt es unten!

GRAND MAGUS w/ EVIL INVADERS, ELM STREET
27.10. D München - Backstage
28.10. CH Aarau - Kiff
29.10. CH Geneva - L'Usine
30.10. A Wien - Viper Room
31.10. A Dornbirn - Conrad Sohm
01.11. A Graz - Explosiv
02.11. PL Krakau - Kwadrat
03.11. D Leipzig - Hellraiser
04.11. D Berlin - Columbia Theater
05.11. D Stuttgart - Im Wizemann
06.11. D Hannover - Musikzentrum
07.11. D Aschaffenburg - Colos-Saal
08.11. D Nürnberg - Hirsch
09.11. NL Eindhoven - Effenaar
10.11. D Köln - Essigfabrik
11.11. D Weissenhäuser Strand / Ostsee - Metal Hammer Paradise*
*ohne ELM STREET

 
BEAST IN BLACK unterschreiben bei Nuclear Blast [vom 31.08.2017]
Die internationale Heavy Metal-Truppe BEAST IN BLACK steht kurz davor, mit aller Macht zuzuschlagen! Die Band um den ehemaligen BATTLE BEAST-Gitarristen Anton Kabanen wird ihr Debütalbum, das auf den Namen »Berserker« hört, im November diesen Jahres unters Volk bringen. Zudem können sie heute auch bekanntgeben, dass sie einen weltweiten Plattendeal beim Heavy Metal-Powerhouse Nuclear Blast unterzeichnet haben. Weitere Details zu BEAST IN BLACKs Debütalbum gibt es in Kürze...!

Anton zeigt sich begeistert: „Unsere wildesten Träume sind wahrgeworden als wir den Vertrag mit Nuclear Blast, dem größten und besten Heavy Metal-label der Welt, abgeschlossen haben! Wir freuen uns enorm über die Veröffentlichung unseres Debütalbums im November und neben massiven, hymnenhaften Heavy Metal-Songs versprechen wir euch unvergessliche Liveshows auf der ganzen Welt, wenn wir das »Berserker«-Album von der Leine gelassen haben!“

Das Quintett BEAST IN BLACK, das sich in Helsinki zusammengefunden hat, wurde 2015 von Anton Kabanen gegründet, nachdem sich seine und BATTLE BEASTs Wege kurz zuvor getrennt hatten. Ende 2015 bestritt die Band ihren ersten Auftritt als Opener für NIGHTWISH. »Berserker« war damals bereits in der Mache und wurde im Sommer 2017 fertiggestellt, woraufhin der Deal mit Nuclear Blast quasi umgehend folgte.

»Berserker« führt den Weg Antons vorheriger Kompositionen, darunter die ersten drei BATTLE BEAST-Alben, nahtlos fort. Eines der essenziellen Themen auf diesem Debütwerk ist der japanische Manga und Anime »Berserk«.

 
Special Edition zu Their Satanic Majesties Request [vom 30.08.2017]
Anlässlich des 50. Jubiläums der Veröffentlichung des Rolling Stones-Klassikers "Their Satanic Majesties Request" bringt ABKCO Music am 22. September eine Limited Edition Deluxe Doppel-Vinyl/ Doppel-Hybrid SACD (mit allen CD-Playern kompatibel) heraus. Das Set enthält Stereo- und Monoversionen aller Songs, neu gemastert von Bob Ludwig. Das Artwork von Their Satanic Majesties Request 50th Anniversary ist eine originalgetreue Reproduktion des 3D-Coverfotos von der Band in besonders psychedelischer Aufmachung.

Their Satanic Majesties Request erschien im Dezember 1967 und ist das erste von den Stones selbst produzierte Album in ihrem umfangreichen Katalog. Im Vergleich zu den Rhythm&Blues-inspirierten Vorgängern war das Album ziemlich experimentell und brachte die Kritiker für einen Moment aus dem Konzept. Das Rolling Stone Magazine spottete zunächst, das Album sei “zu sehr durchsetzt mit den hohen Ansprüchen von musikalisch Geringeren” (was sich auf die Beatles bezog). Gleichzeitig aber bedachte DownBeat das Werk mit einer 5 Sterne-Kritik und nannte es “ein revolutionäres Ereignis in der Welt der Popmusik”*. Während der nächsten Jahrzehnte stellte es sich als ein wahnsinnig einflussreiches Album heraus: Generationen von Musikern coverten seine Songs – von den Punklegenden The Damned, Bad Brains und Redd Kross bis zu den Hardrockern KISS und Monster Magnet und den Indievorreitern Cibo Matto und Arcade Fire. Auch in Wes Andersons Regiedebüt Bottle Rocket kam Musik von Their Satanic Majesties Request zum Einsatz.

Their Satanic Majesties Request wurde seinerzeit in Mono und Stereo abgemischt, was 1967 absolut üblich war. Die limitierte 50th Anniversary Edition enthält das komplette Album in Stereo auf 180g-Vinyl, eine weitere 180g-LP in Mono und zwei Hybrid-SACDs (eine in Stereo und eine in Mono). Auf jeder der Discs ist die Musik sowohl als SACD als auch als Standard-CD enthalten, sodass sie definitiv mit allen Playern kompatibel sind. Sie können ohne Probleme auf jedem Stardard-CD-Player und SACD-kompatiblen Playern abgespielt werden. Bei SACD-Playern liest der Laser automatisch die SACD-Schicht im Direct Stream Digital (DSD) Format und Standard-CD-Player greifen auf die Informationen im Pulse Code Modulation (PCM) Format zu. Das Audio für die SACD wurde erst vor kurzer Zeit von dem mit elf Grammies ausgezeichneten Bob Ludwig in den Gateway Mastering Studios geremastert!
 mehr bei: Clip Unboxing

 
Shipwrecks debütieren [vom 30.08.2017]
Am 10.11. veröffentlicht die Kölner Postrock-Band Shipwrecks ihren ersten Longplayer auf dem Hamburger Label Sportklub Rotter Damm. Zuvor konnte die Band bereits eine EP präsentieren und war als Support für Bands wie Explosions in the Sky, Immanu El, Tiny Fingers und Exxasens gebucht und spielte u.a. auf dem New Fall Festival und dem Open Source Festival. Ende September werden Shipwrecks auch auf dem Vivid Festival in Kristiansand, Norwegen zu sehen sein.
 
CRIPPER feiern Videopremiere [vom 30.08.2017]
Am 15. September veröffentlicht das deutsche Metal-Kommando CRIPPER sein neues Album 'Follow Me: Kill!' weltweit über Metal Blade Records! Bereits heute veröffentlichen CRIPPER nicht nur ihre zweite Single aus dem Album - 'Into The Fire' - sondern stellen dazu gleich noch ein fettes Video online.

CRIPPER meinen zu dem Video: "Das Video für 'Into The Fire' ist unser 8. Musikvideo. Was machst du also als Band, um dich nicht mit Wiederholungen zu langweilen? Richtig, du reißt die Bude auf bis 11 und legst 'ne ordentliche Schippe drauf! 'Into The Fire' ist nicht nur der Track, der uns zum Titel unseres kommenden Albums ‚Follow Me: Kill!' inspirierte, sondern auch einer der Bosse des Albums sozusagen. Musik, Lyrics, Story und Performance markieren dabei einen weiteren Meilenstein in der CRIPPER Geschichte. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Freunde, die uns einmal mehr mit ihren brillanten Performances, ihrer Muskelkraft und ihren Gehirnen geholfen haben, unsere verrückten Ideen im Wahnsinn dieser Eigenproduktion umzusetzen. Wir schulden euch was!"
 mehr bei: CRIPPER feiern Videopremiere

 
Richard West erklärt Titel des neuen Albums [vom 30.08.2017]
Das britische Progressive Metal-Quintett THRESHOLD steht kurz davor, sein kolossales Doppelalbum »Legends Of The Shires« am 08. September via Nuclear Blast zu veröffentlichen. In Erwartung dieser Platte hat die Band den zweiten Albumtrailer online gestellt, in dem Keyboarder Richard West über den Albumtitel spricht und ob sich die Band bei dessen Wahl von Tolkien beeinflussen lassen hat oder nicht.
 mehr bei: Richard West erklärt Titel des neuen Albums
 
ENSIFERUM launchen Live-Studio-Tracking-Video [vom 29.08.2017]
Am 15. September erscheint ENSIFERUMs siebtes Album 'Two Paths' weltweit bei Metal Blade Records. Anssi Kippo produzierte die Scheibe anhand analoger Aufnahmen auf Band. Für einen weiteren Vorgeschmack auf das Album, können Fans jetzt mit ansehen, wie ENSIFERUM das Albumfinale 'Unettomaan Aikaan' aufgenommen haben.
 mehr bei: ENSIFERUM launchen Live-Studio-Tracking-Video
 
Epica-Musikvideo für Immortal Melancholy [vom 29.08.2017]
Diesen Freitag, am 1. September veröffentlichen EPICA ihre langerwartete EP »The Solace System«, die sechs brandneue Songs aus dem Songwritingprozess ihres letzten Albums »The Holographic Principle« enthalten. Heute feiern die Symphonic Metaller die Premiere ihres Musikvideos 'Immortal Melancholy' über Billboard.

Keyboarder Coen Janssen kommentiert: "Genießt den zweiten Teil unserer animierten Videoserie! In 'Immortal Melancholy' geht die Geschichte dort weiter, wo wir mit 'The Solace System' aufgehört haben. Wir hoffen, es gefällt euch so gut wie uns. Lasst uns herausfinden, ob der Universal Death Squad unser Universum einnimmt...!"
 mehr bei: Epica-Musikvideo für Immortal Melancholy

 
Musikvideo zu Into The Wormhole [vom 29.08.2017]
Die Berliner Rock-Maestros KADAVAR haben das offizielle Musikvideo zum brandneuen Song 'Into The Wormhole' veröffentlicht. Der Track stammt vom ungeduldig erwarteten vierten Studio-Album »Rough Times«.

Das Video wurde im Sphaèros Art Cave in Paris, Frankreich gedreht, Regie führte Luizo Vega (Studio V). Das Video, in dem AQUA NEBULA OSCILLATOR Sänger David Sphaèros die Hauptrolle spielt, folgt einem Konzept von Schlagzeuger Tiger.

Tiger kommentiert: "Die Dunkelheit, die uns umgibt, wenn einem die Realität wie ein großes schwarzes Loch vorkommt, die Momente, in denen wir versuchen, umzudrehen und der Schwere des modernen Lebens zu entfliehen - dann wünschen wir uns nichts mehr als dass Wurmlöcher existierten und uns in eine andere Dimension bringen könnten. Ein Ort, an dem unsere Gedanken nicht vergiftet werden und unsere Seelen frei resonieren können. Gemeinsam Musik zu machen, war schon immer ein Versuch, diesen seltenen Bewusstseinszustand zu erlangen, in dem alles schön ist, wenn auch nur für eine Sekunde. Während 'Into The Wormhole' ein eher langsamer und vermutlich der heavieste Song, den wir je geschrieben haben, ist, philosophiert er über die Abkürzungen, um diese Glückseligkeit augenblicklich zu erreichen: das Wurmloch.

Unsere Geschichte mit unseren französischen Freunden von AQUA NEBULA OSCILLATOR reicht weit zurück und jeder von uns hat auf seine eigene Weise versucht, in der Musik Erlösung zu finden. Daher hatte ich die Idee, Sänger und Kopf der Band, David Sphaèros, zu fragen, die Pforten zu seiner berüchtigten Höhle im Pariser Untergrund für uns zu öffnen und an dem Video mitzuwirken. Mit Luizo Vega, der gerade »Dracula's Not Dead« gemacht hat, als Regisseur zu arbeiten, hat das Ganze genau in die richtige Richtung gelenkt."
 mehr bei: Musikvideo zu Into The Wormhole

 
EMIL BULLS – neues Lyric-Video The Ninth Wave [vom 29.08.2017]
Das 9. Studioalbum der EMIL BULLS „KILL YOUR DEMONS“ erscheint am 29. September 2017! Mitreißende Melodien, treibende Gitarrenriffs und pulsierende Vibes, die in keine Genre- Schublade passen – mit mehr als 20 Jahren Bandgeschichte haben sich die EMIL BULLS ihr markantes Ungestüm und ihre spielerische Kreativität bewahrt. Die Philosophie dahinter: dem eigenen, unverkennlichen Stil treu bleiben und sich am Puls der Zeit weiterentwickeln, ohne sich zu verbiegen. Darum trägt die Band mit souveränem Fundament die Underground-Szene tief im Herzen. Mit Erfolg: Das letzte Album der EMIL BULLS landete auf Platz 6 der Media Control Album-Charts.

Vorab gibt es mit dem Lyric Video zu „The Ninth Wave“ jetzt auch ordentlich was auf Ohren und Augen…

Perfekt ausgerüstet und kompromisslos machen sich die EMIL BULLS auf den musikalischen Feldzug mit dem Album Titel: KILL YOUR DEMONS! In frischen Songs zwischen aggressivem Wahnsinn und sanfter Melancholie sagen sie allem den Kampf an, was uns im Leben aus der Bahn werfen kann oder unsere Träume und Visionen zerstören will. Dabei verschmelzen die EMIL BULLS aggressive Riffs, sanfte Melodien und eingängige Hooklines zu ihrem unverkennbaren Sound. Diesen verfeinern die Fünf auf ihrem neuen Album mit noch härterer Gitarrenarbeit und einer zusätzlichen Ladung Vollgas. Das fesselnde Thema des Albums spiegelt sich in seiner durchdringenden Artwork wieder, gestaltet vom koreanischen Künstler Shin Kwangho, der Innenteil vom deutschen Künstler Markus Arnold.

Produziert wurde KILL YOUR DEMONS von Benny Richter, der auch schon an den EMIL BULLS Alben „The Black Path“, „Phoenix“ und „Oceanic“ beteiligt war. Für den Mix ist erneut Florian Nowak (DailyHero Studios, Berlin; „Sacrifice to Venus“) verantwortlich.
 mehr bei: EMIL BULLS – neues Lyric-Video The Ninth Wave

 
Mastodon live und mit neuer EP [vom 29.08.2017]
Mastodon werden eine neue EP mit vier neuen Songs veröffentlichten! "Cold Dark Place" wird am 22.September weltweit erhältlich sein! Am 27.10 folgt dann auch noch eine limitierte 10" Picture Disc der EP.

Drei der Tracks "North Side Star","Blue Walsh", und "Cold Dark Place", wurden während der Session für Mastodon's 2014er Album "Once More 'Round The Sun" aufgenommen und von Nick Raskulinecz produziert. Der vierte Track "Toe To Toes", wurde während einer Session zum im März 2017 erschienenen "Emperor Of Sand" aufgenommen und von Brendan O' Brien produziert. Das Cover Artwort wurde von Richey Beckett designed.

Das Tracklisting der EP liest sich wie folgt:
1. North Side Star
2. Blue Walsh
3. Toe To Toes
4. Cold Dark place

Mastodon kommen nach ihren ersten Tourterminen bereits im November wieder. Diesmal aber mit einem besonderen Gast! Scott Kelly von Neurosis, wird Gast bei der Tour sein und wir können sicherlich einige noch nie live performte Songs sehen, bei denen Scott Kelly seinen Gesang bereits auf den Alben beigesteuert hat! Hier die Termine für Deutschland:
10.11. Berlin - Huxley
14.11, Herford - Herford X
23.11. Leipzig - Haus Auense
25.11. München - Tonhalle

 
HOLLYWOOD UNDEAD mit Whatever It Takes [vom 28.08.2017]
Vor wenigen Wochen haben HOLLYWOOD UNDEAD ihr neues Album "V" (FIVE) für den 27. Oktober bei BMG angekündigt und als ersten Vorgeschmack auch gleich die erste Single "California Dreaming" mitsamt dazugehörigem Animationsvideo veröffentlicht. Um die Vorfreude auf ihren mittlerweile fünften Longplayer nun noch ein bisschen mehr zu steigern, präsentiert die kalifornische Crossover-Band mit "Whatever It Takes" nun den nächsten Einblick - erneut inklusive Video!

Sänger und Gitarrist Charlie Scene war bei dem Clip Co-Regisseur und sagt: "The song is about being driven by your own determination to succeed no matter what anyone else thinks. I wanted the video to show that same message."
 mehr bei: HOLLYWOOD UNDEAD mit Whatever It Takes

 
LISA WHO mit neuer Single [vom 28.08.2017]
Die Berliner Psychedelic Pop Newcomerin LISA WHO hat heute ihre neue Single 'Das Rauschen In Mir (feat. Kai Schumacher)' veröffentlicht. Lisa kommentiert: "Kai Schumacher hat aus einem 10-Minuten-Bandstück ein 8-Minuten-Piano-Stück re-arrangiert ohne, dass es nur eine Sekunde langweilig wird."
 mehr bei: Musikvideo zur Single
 
Family Biz-Split 7Inch von Madball [vom 28.08.2017]
MADBALL, die Könige des NYHC haben sich für eine Split 7" mit Fast Break Records zusammengetan. Auf der »Family Biz« 7” gibt sich die Band gemeinsam mit WISDOM IN CHAINS aus Pennsylvania die Ehre. Die Scheibe erscheint am 25. September und wird pro Band einen brandneuen Song enthalten.

'For The Cause' stellt den Titelsong vom kommenden MADBALL-Full-Length dar, an dem die Band derzeit intensiv arbeitet. Diese Version des Tracks wurde ausschließlich für die 7" aufgenommen und versteht sich als Vorgeschmack auf das Album. Frontmann Freddy Cricien “It's about staying the course and fighting for what you love and are passionate about. It's a theme that you'll hear a lot throughout our next album. Utilizing negativity and the obstacles you face as inspiration. ‘Say I can't, say I won't again... Give me the fuel that I need to ascend!”

Über die langjährige Freundschaft mit WISDOM IN CHAINS sagt Cricien “we're cut from a similar cloth and there's a genuine respect and friendship amongst us. WIC is one of my favorite HC bands!”

WISDOM IN CHAINS' Beitrag zur Split hört auf den Namen 'Someday'. Sänger Mad Joe Black dazu: “It's about not living in the past and not fixating on the future. Look at what you have in your life and appreciate the good things and work hard to improve what needs improving. It kind of represents that hardcore work ethic that bands like MADBALL are known for.” Über die tiefe Verbindung beider Bands fügt Black hinzu: “MADBALL means the world to us. They have helped WIC out countless times. This is a very special release for us and I can't wait for people to hear BOTH songs! Hardcore lives!”

Keiner der beiden Songs wird vor Veröffentlichung online zu Hören sein, also sichert Euch Euer Exemplar schnell über den unten genannten Link. Europäische Fans können eine für Europa exklusive grüne Version der 7" sowie ein exklusives T-Shirt über den Nuclear Blast Mailorder (siehe Bilder oben) ordern.

Haltet die Augen nach weiteren Neuigkeiten zum kommenden MADBALL-Album, das 2018 über Nuclear Blast erscheinen wird, offen.

 
ARRIVAL OF AUTUMN zu Nuclear Blast [vom 28.08.2017]
Nuclear Blast Entertainment freut sich, das Signing der kanadischen Newcomer ARRIVAL OF AUTUMN bekanntgeben zu können. „Wir sind enorm gespannt, mit Nuclear Blast zu arbeiten“, kommentiert die Band. „Mit einem Team zu arbeiten, das nicht nur eine Führungsrolle in der Industrie innehat, sondern auch dafür verantwortlich ist, dass sich so viele Bands entwickelt haben und bekannt geworden sind, die uns als Musiker wichtig sind, ist definitiv eine Ehre.“

Nun hat die Band eine Demoversion eines Songs vom kommenden Album online gestellt. Hört Euch den von Jason Suecof produzierten und gemixten Track an.

ARRIVAL OF AUTUMN begannen mit einem klaren Ziel: Musik ohne Kompromisse spielen und sich selbst einen Weg durch die Musikszene bahnen. Da sie aus einer Kleinstadt im Nordkanada kommen, war dies eine unabdingbare Strategie, um auch ohne die Szene einer Großstadt mit regulären Promotern, Clubs und Konzertbesuchern voranzukommen.

Nachdem die Truppe mit ihren zwei Eigenveröffentlichungen »Endless Nights« und »Shadows« auf Tour gewesen war, begann sie an ihrer nächsten Platte zu werkeln. Aus Jux und Dollerei entschieden sie sich dazu, einige der neuen Demos an einen ihrer Helden, Jason Suecof von den Audiohammer Studios, zu schicken, um zu sehen, ob er Interesse an der Aufnahmne dieser Songs hätte. Zur Überraschung der Band hatte Jason Gefallen am Gehörten und fand zwischen all seinen Großprojekten, mit denen er beschäftigt war, noch Zeit, um ihr Material aufzunehmen. Diese Gelegenheit durfte sich die Band natürlich nicht entgehen lassen und so begann man sofort mit der Planung des 3.000 Meilen-Flugs vom einen ans andere Ende Nordamerikas, um die besten Songs aufzunehmen, die sie jemals geschrieben hatten.

Nachdem das Album, das von Jason Suecof produziert und von Mark Lewis gemastert wurde, nach zwei erfolgreichen Aufnahmesessions im Kasten war, konnte die Band das Interesse von A&R-Legende Monte Conner wecken. Conner war von ihrem Material beeindruckt, sodass schnell ein Vertrag zustande kam. Bei einem bislang so rapiden Aufstieg ist nicht absehbar, was die nahe Zukunft von ARRIVAL OF AUTUMN noch für Großtaten mit sich bringen wird. Seid auf weitere Neuigkeiten bezüglich des Labeldebüts der Band, das Anfang 2018 erscheinen soll, gespannt.
 mehr bei: Track auf youtube

 
Video zu Die Freiheit Ist Eine Pflicht [vom 27.08.2017]
DIE APOKALYPTISCHEN REITER preschen unaufhaltsam voran: Kurz nach der Veröffentlichung ihres brisanten 'Auf Und Nieder'-Videos präsentiert die Band mit 'Die Freiheit Ist Eine Pflicht' den nächsten Clip zu ihrem via Nuclear Blast erscheinenden Werk »Der Rote Reiter«.

Die Band verrät die Hintergründe der Videoentstehung: „Es hat eine schöne Tradition, dass wir mit unseren Familien und Freunden stets einige Wochen vor dem offiziellen Albumrelease eine kleine Feier zelebrieren, wobei wir das neue Album präsentieren und einfach eine gute Zeit haben. Dieses Mal hatten wir für unsere Gäste eine ganz besondere Überraschung vorbereit: sie sollten mit uns gemeinsam Hauptdarsteller im neuen Video 'Die Freiheit Ist Eine Pflicht' werden.

Im Proberaum in Weimar hatten wir ein kleines Filmset aufgebaut. Nachdem bei unseren Freunden der erste "Schock" über unseren Plan verdaut war, wurden fleißig Texte gelernt und dann ging es auch schon los. Es entwickelte sich eine unglaubliche Eigendynamik - Videodreh und Feier gingen Hand in Hand. Nach 'Wir Reiten' (2011) ist es nun schon das zweite Video, das wir komplett in Eigenregie (Kamera, Schnitt) aufgenommen haben. Wir möchten uns nochmal sehr bei allen bedanken, die vor und hinter der Kamera dazu beigetragen haben, diese Idee umzusetzen.“
 mehr bei: Video zu Die Freiheit Ist Eine Pflicht

 
Wolves In The Throne Room streamen Angrboda [vom 27.08.2017]
Wolves In The Throne Room streamen aktuell ihre neue Single "Angrboda" im Zuge der Adults Swim Singles 2017. Sie reihen sich hiermit in die illustre Liste der Künstler ein, die bereits die Ehre hatten Teil dieser Serie zu sein. Hierzu zählen zum Beispiel Acts wie Earl Sweatshirt, Tim Hecker, Deerhof, Pussy Riot, Masta Killa, Against Me Run oder auch Run The Jewels.

Der Track "Angrboda" stammt von dem am 22.09. erscheinenden Album "Thrice Woven". Hört "Angrboda" hier im Premiere-Stream auf YouTube. Zuletzt veröffentlichten Wolves In The Throne Room den beinahe fünfminütigen Clip zum Album-Opener "Born From The Serpent’s Eye”, bei welchem auch die City Slang-Künstlerin Anna Von Hausswolff sowie Steve Von Till (Neurosis) mitwirken. Das mittlerweile sechste Studio-Album der aus Olympia, Washington stammenden Band erscheint am 22.09. auf dem bandeigenen Label Artemisia Records. Mehr Infos und ein Statement der Band zum neuen Track "Angrboda" findet ihr weiter unten im englischen Originaltext.
 mehr bei: Wolves In The Throne Room streamen Angrboda

 
ENSLAVED erklären Albumtitel [vom 27.08.2017]
Am 13. Oktober veröffentlichen die True Black Avantgardisten ENSLAVED ihr episches neues Album mit Namen »E«. Mit diesem 14. Studiowerk beginnen die Virtuosen ein neues Kapitel in ihrer Bandgeschichte und vermengen ausgefeilten Prog mit rauem Extreme Metal und einer markanten Folkatmosphäre. Nun enthüllt die Band ihren ersten Albumtrailer. In diesem Clip erklärt Sänger, Bassist und Texter Grutle Kjellson den Fans die Wahl des simpel erscheinenden und doch wohl durchdachten Albumtitels.

Zudem können ENSLAVED stolz bekanntgeben, dass sie für das neue Album eine Zusammenarbeit mit BMG Publishing begonnen haben. "Wir freuen uns sehr, mit BMG Publishing arbeiten zu können!", schreibt die Band. "Teil von einem so spektakulären Roster zu sein, neben GHOST, KILLSWITCH ENGAGE und vielen anderen, wird uns helfen, die Flügel noch weiter ausstrecken zu können. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!"
 mehr bei: ENSLAVED erklären Albumtitel

 
Einzelheiten zu The Blood of Gods [vom 27.08.2017]
Die Zeit ist gekommen, eure Herren und Gebieter GWAR stellen ihr jüngstes Meisterwerk "The Blood of Gods" vor. Heute könnt ihr bereits die erste Single "Fuck This Place" streamen, euch das Video dazu ansehen und "The Blood of Gods" auf metalblade.com/gwar vorbestellen. Die intergalaktischen Overlords befehlen es euch! Wer das Album digital vorbestellt, darf sich "Fuck This Place" sofort herunterladen. Ebenfalls erhältlich sind limitierte Special-Bundles.

"The Blood of Gods" wurde mit Ronan Chris "Lord God" Murphy aufgenommen, der die Scheibe auch produzierte. Sie erscheint am 20. Oktober via Metal Blade Records, und zwar als Standard-CD, Doppel-LP, farbiges Vinyl und digital.

The Berserker Blothar sagt: "Fuck This Place", der Titel erklärt sich selbst. Schaut euch um. Euer Leben ist scheiße, euer Planet geht zugrunde. Da würde man sich am liebsten selbst umbringen und alle mit in den Tod reißen, die einem begegnen. Tut es also. Übergießt euch mit Benzin, dann geben euch GWAR ein Feuerzeug. Das Ende der Menschheit ist nahe - und jetzt alle aus vollem Hals: "Fuck This Place!"

"The Blood of Gods" ist nichts weniger als eine heilige Schrift, die den Aufstand der Menschen gegen ihre Schöpfer festhält, außerdem die gewaltige Schlacht zwischen GWAR und den Streitkräften all derer auf dieser Welt, die einen dicken Stock im Arsch haben. Unterdessen stellt sich die Band den Sünden ihres folgenschweren Irrtums, angefangen bei Politik und Umweltverschmutzung über organisierte Religion bis zu Fastfood und Massentierhaltung. Die Menschheit wird als das dargestellt, was sie ist: eine parasitäre Krankheit, die ausgemerzt werden muss, bevor sie den Planeten endgültig auslaugt.

Sleazy P. Martini über "The Blood of Gods" "Sorry, ihr Penner, aber GWAR sind anders, als ihr geglaubt habt, nicht am Ende, sondern ihr selbst werdet draufgehen, sobald GWAR zu ihrer Herbsttournee aufbrechen, nachdem sie ihr bisher härtestes Album herausgebracht haben. "The Blood of the Gods" wird als Hintergrundbeschallung eures armseligen Winselns um Gnade dienen, also nur zu: Jammert, so laut ihr wollt, aber achtet darauf, dass ihr die richtigen Töne trefft, oder euer Tod wird unbeschreiblich qualvoll sein."

Nach der Veröffentlichung von "The Blood of Gods" gehen GWAR bis Ende des Jahres auf Tour, unter anderem für drei Shows im September und beim Chicago Riot Fest. GWAR machen dann ab dem 20.10. weiter, wenn "The Blood of Gods" erscheint, und geben ihr erstes Konzert im Rahmen der "The Blood of Gods Tour" in ihrer Wahlheimat Richmond in Virginia. Unterwegs sind sie schließlich bis zum 10.12., dann findet ihr Abschlussgig in Detroit statt. Eine vollständige Liste der Termine der "The Blood of Gods Tour" inklusive Konzert in New York zu Halloween erhaltet ihr mit dieser News. Die Supportacts auf der Tour sind Ghoul, Doyle (20.10. bis 5.11.), He Is Legend (7.1.. bis 10.12.) und U.S. Bastards.

 
TRIVIUM - The Sin And The Sentence [vom 26.08.2017]
Trivium lüften endlich das best gehütete "Metal-Geheimnis" der letzten Zeit. Zwei Jahre nach dem gefeierten "Silence In The Snow" veröffentlichen Orlando`s Finest am 20. Oktober ihr neues Album. Aufgenommen wurde im südkalifornischen Hybrid Studios zusammen mit Produzent Josh Wilbur (Lamb of God, Gojira). Es ist das erste Album von Trivium mit dem neuen Schlagzeuger Alex Bent, der im vergangenen Jahr Paul Wandtke ersetzt hat. Trivium ist es mit "The Sin And The Sentence" gelungen ihre eigenen Trademarks der Frühphase mit neuen frischen Ideen zu verbinden, was sicher nicht nur Fans der ersten Stunde begeistern wird.

Kürzlich veröffentlichte die Band bereits die erste Single "The Sin And The Sentence", deren Video in kürzester Zeit anderthalb Millionen YouTube-Klicks einsammelte. Nun gibt es einen neuen Clip zu "The Heart From Your Hate"
 mehr bei: The Heart From Your Hate

 
Rothacher – Video und neues Album [vom 26.08.2017]
Rothacher ist viel beschäftigt. Wenn er nicht an seinen eigenen – Americana- und Indie-inspirierten – Songs schreibt, steht er als viel beschäftigter Berufsmusiker auf der Bühne.

Seit seiner Ausbildung an der Jazz-Abteilung der Musikhochschule Basel spielte er als Gitarrist mit Künstlern wie Trauffer, Natacha, Reto Burrell und Eve Gallagher und ist auf deren Alben zu hören. Mit seiner Band Deadwerner sammelte er zwischen 2008 und 2015 Erfahrungen als Sänger und Frontmann. Neben zahlreichen Konzerten, größtenteils in Deutschland, veröffentlichten Deadwerner zwei Alben.

Im Frühjahr 2016 entschied sich Rothacher, unter eigenem Namen neue Songs zu schreiben. Jede Woche entstand ein kompletter Titel, der so weit vertont wurde, dass sich potentielle Mitmusiker gleich ein konkretes Bild davon machen konnten. Er setzte sich das Ziel, alle Instrumente selber zu spielen. Entstanden sind ehrliche Lieder, welche in zeitloser Stilistik viele Wendepunkte in seinem Leben, aber auch sozialkritische Themen dokumentieren. Die Stücke sind leichter geworden, die Texte weniger angestrengt.

Nach einigen Jahren, in denen es ihm leichter fiel, Songs an „schweren Tagen“ zu schreiben, fand René den Zugang zu der Kreativität, welche von der Schönheit des Lebens inspiriert ist. Im Herbst etablierte sich die Idee, als Multiinstrumentalist 12 Songs in einem Album zu veröffentlichen. René verfeinerte entsprechend die Aufnahmen, welche während des Jahres entstanden waren. Im Januar 2017 wurden die Tracks im Spectre Studio in Seattle von Troy Glessner gemischt und gemastert.

Die erste Single/ Video ist ein richtiger Ohrwurm… „Lonely Man“ als Vorgeschmack aufs Debütalbum im Herbst beschäftigt sich mit dem Alleinsein. Mit der süffigen Melodie muss sich der Schweizer Gitarrist und Sänger nicht hinter den Feelies und Teenage Fanclub verstecken. Die jahrelange Erfahrung und das Feeling für zeitlose Musik ist dieser Single anzuhören. Kein Wunder, ist Rothacher doch als Sideman vieler bekannter CH-Bands gefragt. In dieser Beziehung zumindest ist er bestimmt kein «Lonely Man».

Das Debüt Album „Quiet Little Place Called The Inside“ erscheint am 29. September, worauf Rothacher eine Tour durch die Schweiz und das nahe Ausland plant, mehr dazu in Kürze!
 mehr bei: Rothacher – Video Lonely Man

 
Track By Track-Video über Songs auf Works Of Progress [vom 26.08.2017]
ACROSS THE ANTLANTIC, die heißesten Newcomer aus dem texanischen San Antonio, sprechen in einem neuen Video über alle Songs ihres kommenden Label-Debüts »Works Of Progress«. Das Video zeigt zudem Ausschnitte jedes Songs des Albums.
 mehr bei: Track By Track-Video über Songs auf Works Of Progress
 
Die!Die!Die! kommen auf Europa-Tour [vom 26.08.2017]
Wie bereits berichtet veröffentlichen Die!Die!Die am 06.10. ihr neues Album Charm.Offensive bei Sounds of Subterrania. Ab Ende November sind die drei Neuseeländer dann auch auf Tour in Europa:
28.11.2017 (GER) HAMBURG, HAFENKLANG
29.11.2017 (GER) BERLIN, WESTGERMANY
02.12.2017 (GER) ERFURT, FRAU KORTE
03.12.2017 (GER) NÜRNBERG, MUSIKVEREIN
04.12.2017 (GER) DRESDEN, GROOVESTATION
05.12.2017 (GER) LEIPZIG, NATO
 
Anyone Else von PVRIS [vom 25.08.2017]
Heute bringen PVRIS ihr heißersehntes neues Album "All We Know Of Heaven, All We Need Of Hell" (Rise Records/BMG/Warner/ADA) auf den Markt. Um die Vorfreude noch ein wenig mehr zu schüren, zeigt das Trio nun bei Out.com das neue Video zu "Anyone Else"!

“The first verse was written at the beginning of heartbreak—that feeling when you first leave someone yet you feel like a part of you will always belong to them", beschreibt Sängerin Lyndsey Gunn. “The second verse was written a year later. [It’s] a different mindset, mostly reflecting on the toxicity and possessiveness of that same love. It is ambiguous as to what the ending perspective is… who do I belong to in the end? Myself or my past lover?”
 mehr bei: Anyone Else

 
Darkness Over X-Mas Tour 2017 [vom 25.08.2017]
Dieses Jahr bekommt die wohlbekannte Weihnachtsplauze erst gar keine Chance es sich auf dem Sofa bequem zu machen, denn Caliban, Bury Tomorrow und weitere metallische Gäste laden zum Mosh-Pit an den Weihnachts-Feiertagen ein.

Die Metalcore-Schwergewichte Caliban zählen ohnehin seit Jahren zur Speerspitze der internationalen Szene und sind mehr als nur ein Garant für intensive Bühnenshows. Nach unzähligen Touren und Festivals-Shows gibt es wohl kaum eine Band, die einem die Faulheit der Feiertage besser aus dem Leib schütteln könnte als Caliban.

Doch auch Bury Tomorrow stehen den Großen in Sachen Live-Shows in nichts nach. Zahlreiche, ausverkaufte Shows und Festival-Auftritte sprechen für sich und lassen auf der Darkness Over X-Mas Tour 2017 den Weihnachtsspeck wie von alleine schwinden.

26.12.2017 Leipzig, Conne Island
27.12.2017 Bochum, Zeche
28.12.2017 München, Backstage Werk
29.12.2017 Karlsruhe, Substage
30.12.2017 Hamburg, Gruenspan

 
Neues von The Moth [vom 25.08.2017]
Mit "Hysteria" erscheint am 10.11. das dritte Album der Hamburger Doom- und Sludge Band The Moth via This Charming Man Records. Die Band hat zudem Tourdates für Oktober und November bekannt gegeben. Eine erste Song-Premiere gab es bereits online beim Visions!

Tourdates:
05.10. Halle/Saale, Hühnermanhattan Club (mit Shakhtyor)
06.10. Würzburg, Immerhin (mit Shakhtyor)
07.10. Münster, Baracke (mit Shakhtyor)
26.10. Osnabrück, Bastard Club (mit Witchsorrow)
27.10. Antwerpen, Music City (mit Witchsorrow)
28.10. Amsterdam, The Cave (mit Witchsorrow)
29.10. Oldenburg, MTS City Sound
30.10. Hannover, Stumpf
22.11. Bristol, tba (mit Witchsorrow)
23.11. Edinburgh, Bannerman's Bar
24.11. Coventry, venue tbc
25.11. Brighton, venue tbc
26.11. London, The Devonshire Arms
 mehr bei: Song-Premiere

 
Dani Filth spricht über Artwork [vom 25.08.2017]
Die legendären britischen Extreme-Metal-Ikonen CRADLE OF FILTH haben ein brandneues Video veröffentlicht, in dem Sänger Dani Filth über die Zusammenarbeit mit Artūrs Bērziņš zum ausdrucksstarken Artwork ihres ungeduldig erwarteten 12. Album »Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay« spricht.
 mehr bei: Dani Filth spricht über Artwork
 
QUICKSAND sind zurück [vom 24.08.2017]
Großartige Nachrichten aus dem Hause QUICKSAND: Die NY-Post-Hardcore-Band hat für den 10. November bei Epitaph Records mit "Interiors" ihr neues und seit 22 Jahren (!) erstes Album angekündigt! Hört euch bereits jetzt die erste Single "Illuminant" bei Spotify an.

"Interiors" wurde von Will Yip (Title Fight, The Menzingers, Pianos Become The Teeth) produziert und steht dafür, was QUICKSAND auch nach all den Jahren noch immer ausmacht - zeigt aber neben den Post-Hardcore-Einflüssen der vergangenen Jahrzehnte auch die Nähe zu Indie-Rock-Bands in dieser Zeit.

Frontmann Walter Schreifels kommentiert dies mit: "It was all just about being ourselves and who we were as well as who we are."
 mehr bei: Illuminant bei Spotify

 
THRESHOLDs Richard West über die neue Platte [vom 24.08.2017]
Das britische Progressive Metal-Quintett THRESHOLD steht kurz davor, sein kolossales Doppelalbum »Legends Of The Shires« am 08. September via Nuclear Blast zu veröffentlichen. In Erwartung der Platte hat die Band den ersten Trailer online gestellt, in dem es mehr über das Werk zu erfahren gibt. Nun spricht Keyboarder Richard West über die Rückkehr von Sänger Glynn Morgan, der zum ersten Mal seit »Psychedelicatessen« (1994) wieder am Mikrofon steht, sowie den Cameo-Beitrag von Gründungsmitglied Jon Jeary.
 mehr bei: THRESHOLDs Richard West über die neue Platte
 
weiterer Eluveitie-Studiotrailer und Q&A [vom 24.08.2017]
Acht Jahre, nachdem die Melodic Death/Folk Metal-Meister ELUVEITIE ihr erstes Akustikalbum »Evocation I« veröffentlicht haben, beschlossen die Schweizer Musiker erneut, die elektronischen Instrumente im Proberaum zu verstauen. Das Ergebnis steht seit letzten Freitag endlich in den Regalen: Bühne frei für »Evocation II - Pantheon«!

"Ihr wollt mehr über den Kreativprozess von »Evocation II - Pantheon« erfahren? Euch haben schon immer alle Details rund um Gitarrenriffs, Gesangstechniken und die volkstümlichen Instrumente erfahren, die ihr auf dem neuen Album finden könnt?

Dann verpasst nicht Eure Chance: Heute, am Donnerstag den 24. August um 19 Uhr wird es ein Live-Question & Answer auf unserer Facebook Homepage geben. Dort werdet ihr die Chance haben, uns Löcher in den Bauch zu fragen, denn wir werden Euch live direkt all Eure Fragen beantworten!

Falls Ihr das Album noch nicht besorgt habt, holt dies nach! Hört's Euch an und diskutiert mit uns live über die neue Platte!
Cheers & sláinte"

Außerdem enthüllt die Band den zweiten Studiotrailer zur neuen Platte. Seht das Video ebenfalls auf der Facebook-Seite der Band.
 mehr bei: www.facebook.com/eluveitie

 
I Prevail - Lifelines-Video-Clip [vom 24.08.2017]
Endlich gibt es neue bewegte Bilder von I PREVAIL. Im Video zu dem Titelsong ihres aktuellen Albums "Lifelines" wird bestens beschrieben, wie man am besten die "Reißleine" zieht.

Die Band hat in Detroit in Kooperation mit dem Downtown Boxing Gym Youth Programgedreht. Die Schule hilft Jugendlichen, mit ihrer Ausbildung durch Disziplin beim Boxen ihr Leben wieder in die richtigen Bahnen zu lenken.
 mehr bei: I Prevail - Lifelines-Video-Clip

 
Video zu Hit The Ground Running [vom 23.08.2017]
Mit ihrer Debüt-Single "No Roots" lieferte Alice Merton einen der größten Hits 2017. Alice Merton legte mit mehrfacher Gold- und Platin-Auszeichnung und Platz 2 in den offiziellen deutschen Charts einen Bilderbuchstart hin. Auch im europäischen und amerikanischen Ausland erreicht der Song erste Chart-Positionen. Nun erscheint am 04. August 2017 ihre zweite Single "Hit The Ground Running", die ebenfalls über das eigene Label Paper Plane Records Int. erscheint.

Alice ist im kanadischen Oakville aufgewachsen, wohnte zwischendurch unter anderem in Amerika und England. Mit ihren 23 Jahren ist sie schon mehr als zehnmal umgezogen und wohnte in vier verschiedenen Ländern. Immer wenn es wieder soweit war, ließ sie eine Stadt, Menschen und Erinnerungen hinter sich und musste neu beginnen.

"Hit The Ground Running" hat wie "No Roots" einen biografischen Hintergrund. Nachdem alle größeren Labels die Zusammenarbeit absagten, entschied Alice Merton zusammen mit ihrem Manager ein eigenes Label zu gründen, um die Flucht nach vorne anzutreten. Anstatt weiter auf Antworten und den großen Plattenvertrag zu warten, veröffentlichten sie die Musik selbst. „It’s a oneway street with an open end”. Ohne das Ziel in Sichtweite zu haben, gibt es doch nur einen Weg – Umdrehen ist keine Option. Mit dem Song will Alice Merton zum Ausdruck bringen, dass man sich von nichts bremsen lassen sollte, wenn man für eine Idee brennt. „I needed to write a song that reminded of what I want in life, an empowering song that makes other people and myself want to be the best they can be, that encourages them to find that inner drive and let it run loose. To not always wait for opportunities in life to happen but to start making your own. I wanted to recreate the sound of running.”, so Alice Merton.

"Hit The Ground Running" ist die zweite Single-Auskopplung von der im Februar 2017 veröffentlichten "No Roots EP", welche sich monatelang in der Top 20 von iTunes hält. Produziert wurde der Song ebenfalls von Nicolas Rebscher, der sich bereits für "No Roots" verantwortlich zeichnet.

Aktuell arbeitet Alice Merton an ihrem Debüt-Album, welches 2018 erscheinen und ihre Geschichte weitererzählen wird. Dieses Jahr ist Alice auch live sehr präsent und spielt unter anderem auf dem Lollapalooza in Berlin. Zudem wurde sie kürzlich mit dem VDKV Musikpreis ausgezeichnet.
 mehr bei: Video zu Hit The Ground Running

 
zweites Track by Track Video von Comeback Kid [vom 23.08.2017]
Die kanadischen Hardcore-/Punk-Koryphäen COMEBACK KID haben das finale Track By Track Video veröffentlicht, in dem die Band über die zweite Hälfte der Songs ihres kommenden, ungeduldig erwarteten Albums »Outsider« spricht. Das Video enthält zudem Ausschnitte jedes Songs.
 mehr bei: zweites Track by Track Video von Comeback Kid
 
ALAZKA auf Tour mit THE AMITY AFFLICTION [vom 23.08.2017]
Die Recklinghauser Post-Hardcore-Truppe ALAZKA hat angekündigt die australischen Metalcore-Energiebündel THE AMITY AFFLICTION auf ihrer Tour durch Europa zu supporten. Außerdem mit dabei sind COUNTERPARTS und CASEY.

THE AMITY AFFLICTION
ALAZKA (rotating direct support)
COUNTERPARTS (rotating direct support)
CASEY 26.11.17 Austria Graz @ PPC
27.11.17 Austria Linz @ Posthof
28.11.17 Germany Leipzig @ Conne Island
29.11.17 Germany Hamburg @ Gruenspan
30.11.17 Germany Wiesbaden @ Schlachthof
01.12.17 Germany München @ Backstage Werk
02.12.17 Germany Köln @ Essigfabrik
03.12.17 Belgium Hasselt @ Muziekodroom

 
WE CAME AS ROMANS - neues Album im Oktober [vom 23.08.2017]
WE CAME AS ROMANS haben angekündigt, ihr nächstes Studioalbum im Oktober 2017 über Sharptone Records zu veröffentlichen. Checkt schon jetzt einen brandneuen Video-/Soundclip.
 mehr bei: neuer Video-/Soundclip
 
The History of Metal Blade Records [vom 23.08.2017]
Am 29. August veröffentlichen Metal Blade Records und BMG 'For the Sake of Heaviness: The History of Metal Blade Records' - geschrieben von Label-Gründer und Geschäftsführer Brian Slagel gemeinsam mit Mark Eglinton inklusive Vorwort von Metallicas Lars Ulrich. 'For the Sake of Heaviness' rekapituliert die 35-jährige Labelgeschichte und gibt tiefe Einblicke in die Entwicklung von Metal Blade vom Einmannunternehmen, das in der Garage von Slagels Mutter begann, zu einer der international führenden Heavy-Metal-Plattenfirmen.

Einen Vorgeschmack auf 'For the Sake of Heaviness: The History of Metal Blade Records' bekommt ihr auf Billboard.com in Form eines exklusiven Auszugs aus dem Buch.

Im Folgenden die Tracks auf der Cassette zu 'For the Sake of Heaviness':
A-Seite
1. Fates Warning "Guardian"
2. Lizzy Borden "Lord of the Flies"
3. Omen "Holy Martyr"
4. Cirith Ungol "Black Machine"
5. GWAR "Gor-Gor"
6. Cannibal Corpse "Stripped, Raped, and Strangled"
7. Six Feet Under "War Is Coming"

B Seite
1. Mercyful Fate "Egypt"
2. King Diamond "Voodoo"
3. The Black Dahlia Murder "Funeral Thirst"
4. Unearth "Black Hearts Now Reign"
5. Amon Amarth "Twilight of the Thunder God"
6. Visigoth "From the Arcane Mists of Prophecy"

'For the Sake of Heaviness' offenbart die Anfänge von Metal Blade und die Leistungen des Labels, blickt aber auch in seine Zukunft. Slagel erzählt von dem Rat, den er Motley Crue zu Beginn ihrer Karriere gab; davon, wie er Metallica beim Finden eines neuen Bassisten half - zweimal sogar; über seine ausführliche Arbeit an Neuauflagen von Alben von Thin Lizzy und Alice Cooper; seine Rolle hinter den Kulissen für den Erfolg von Slayer, GWAR, Mother Love Bone, Alice in Chains, Faith No More, Goo Goo Dolls und Lamb of God; und seine überraschenden Schulterschlüsse mit gleichgesinnten Metalheads: Hockeystar Ken Baumgartner, Starkoch Chris Santos, Richard Christy von der Howard Stern Show oder die Kabarettisten Jim Florentine, Don Jamieson und Jim Breuer.

Am 19.9. um 18 Uhr hält Slagel bei Rough Trade in New York zusammen mit Trevor Strnad (The Black Dahlia Murder), Richard Christy (Charred Walls of the Damned und The Howard Stern Show) sowie Jim Florentine (Stand-up-Comedian und TV-Star der That Metal Show) eine öffentiche Diskussionsrunde. Modiert wird das Event von Florentines Kollege Don Jamieson; weitere Details dazu gibt's unter roughtrade.com.
 mehr bei: Billboard.com

 
Video zur CARROUSEL-Single Plus de Couleur [vom 22.08.2017]
Sommerlich leicht: Das ist die Grundstimmung von „Filigrane", dem vierten Album von CARROUSEL, das am 29. September 2017 erscheint. Folk und Chanson, Weltmusik und Pop verschmelzen beim französisch-schweizerischen Duos zu einer individuellen Mischung, die unterschiedlichste Zutaten verarbeitet und dabei stets erkennbar bleibt.

Drei Jahre nach „L’euphorie“ und einer Tour mit über 200 Konzerten, kehren CARROUSEL mit dem neuen Album „Filigrane“ im September zurück. Das vierte Werk umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit - sei es optimistisch und direkt oder mit im Ohr haftenden, brillanten Hooks versehen. Aufgenommen in den legendären ICP Studios in Brüssel, verschmelzen CARROUSEL auf ihrem vierten Album erneut Folk und Chanson, Weltmusik und Pop zu einer individuellen Mischung. Direkter Charme und die französische Lässigkeit sind ihre besten Botschafter. Egal ob auf dem neuen Album oder einem der Konzerte. „Filigrane“ erscheint am 29. September und wird in ganz Deutschland live auf den Bühnen präsentiert.
 mehr bei: Video zur CARROUSEL-Single Plus de Couleur

 
MADONNA - der Clip zu Material Girl [vom 22.08.2017]
Das Material Girl, MADONNA, teilt mit, dass sie den Vorverkauf ihres Konzertfilms „REBEL HEART TOUR“ anlässlich ihres Geburtstags starten wird!

Mit dieser Tour hat Madonna sämtliche Rekorde gebrochen und der dabei entstandene Film erscheint am 15. September 2017 bei Eagle Vision als Download, DVD und Blu-ray mit Bonusinhalten sowie als Livealbum mit 22 Songs von der Rebel Heart Tour als Doppel-CD und Download. Außerdem werden DVD- und Blu-ray-Versionen mit einer Audio-CD mit Highlights von der gefeierten Tour erhältlich sein. Vorbestellungen sind weltweit im physischen und digitalen Handel möglich, sowie mit exklusiven Merchandise Bundles auf madonna.com. Als besonderes Geburtstagsangebot wird eine Liveversion von “Material Girl” ab heute bei allen digitalen Musikdiensten erhältlich sein. Die Aufnahmen für den Film „MADONNA: REBEL HEART TOUR“ entstanden an unterschiedlichen Locations auf der ganzen Welt – sowohl auf der Bühne als auch hinter den Kulissen – und enthalten reichlich bisher unveröffentlichtes Material. Der Höhepunkt des Ganzen sind die Aufnahmen von den Shows in der Qudos Bank Arena (früher Allphones Arena) in Sydney, Australien, im März 2016.

„MADONNA: REBEL HEART TOUR“ enthält auch seltene Aufnahmen ihrer exklusiven Fanclub-Show MADONNA: TEARS OF A CLOWN in Melbourne, Australien, mit Musik, Kunst und natürlich viel Spaß. Die Show fand anlässlich Madonnas Rückkehr nach Australien statt, wo sie 23 Jahre nicht mehr gewesen war. Regie für „MADONNA: REBEL HEART TOUR“ führten Danny B. Tull und Nathan Rissman; beides langjährige Partner von Madonna, die schon an Kinofilmen und Tourneefilmen mit ihr gearbeitet haben.

Produziert wurde die Rebel Heart Tour von Live Nation Global Touring. Sie begann am 9. September 2015 in Montreal und führte die Poplegende während der nächsten sieben Monate durch die Musikarenen in 55 Städten auf vier Kontinenten. Insgesamt umfasste die Tour 82 Auftritte und eine zusätzliche “Tears Of A Clown”-Fanclub Show in Melbourne. Mit 1.045.479 Zuschauern spielte die Tour 169,8 Mio. Dollar ein. Mit jetzt mehr als 1,31 Mrd. verkauften Tickets im Laufe ihrer Karriere ist Madonna die erfolgreichste Livekünstlerin in der Geschichte von Billboard Boxscore. Außerdem ist sie der vierterfolgreichste Touract seit dem Beginn des Trackings im Jahr 1990.
 mehr bei: Live-Clip zu Material Clip

 
Metal Blade legen RIOT-Alben neu auf [vom 22.08.2017]
In den letzten Jahren haben Metal Blade Records einige RIOT-Alben auf Digi-CD und LP wiederveröffentlicht. Am 8. September folgen die beiden nächsten Titel aus dem reichhaltigen Katalog dieser fabelhaften Band. 'Army Of One' und 'Through The Storm' sind zwei Studioalben, die man guten Gewissens als Melodic Power Metal Schätzchen bezeichnen darf!

'Army Of One' wird als Digi-CD mit zwei Bonustracks ('Road Racin' (live)' und 'Still Alive (instrumental rough mix)', sowie auf Vinyl in drei verschiedenen Versionen erhältlich sein ((180 g black/golden yellow/clear/black marbled).

'Through The Storm' wird als Digi-CD mit vier Bonustracks ('Follow You (demo)', 'Army Of One (instrumental)', 'Shine (instrumental)' und 'Blinded (demo)'), sowie auf Vinyl in drei verschiedenen Versionen erhältlich sein (180 g black/night blue grey-marbled/clear white).

Alle drei Alben wurden von Patrick Engel remastert, um die bislang beste Soundqualität des Materials zu erzielen. Die LP-Versionen kommen jeweils mit 350 g Covern, Inserts und Poster, die Digi-CDs mit Poster-Booklets.

 
PORTRAIT veröffentlichen Mine To Reap [vom 22.08.2017]
Am 25. August bringen die schwedischen Metaller PORTRAIT ihr neues Album 'Burn The World' weltweit bei Metal Blade Records heraus. PORTRAIT haben jetzt den dritten Song aus 'Burn The World' veröffentlicht. Die Nummer heißt 'Mine To Reap'.
 mehr bei: PORTRAIT veröffentlichen Mine To Reap
 
Musikvideo zu Auf und Nieder [vom 22.08.2017]
DIE APOKALYPTISCHEN REITER veröffentlichen heute mit 'Auf Und Nieder' ein weiteres Lied ihres am 25.08.2017 erscheinenden Albums »Der Rote Reiter«! Das aufreizende und pikante Video kann aus Jugendschutzgründen auf den gängigen Videoplattformen allerdings nur in einer zensierten Version gezeigt werden.

Die Band kommentiert: "Angesicht der täglich zur Schau gestellten Gewalt in sozialen Medien ist die Hysterie angesichts von nackter Haut für uns nicht nachvollziehbar. Wie man sehen kann, hatten wir großen Spaß beim Dreh und hoffen, dass der positive Drive des Songs auch für unsere Fans elektrisierend sein wird. Wie heißt es so schön im Refrain: 'Auf und nieder, immer wieder, das Leben ist Musik, es braucht neue Lieder'. Wir wünschen Ohren und Augen viel Spaß mit diesem Song!"
 mehr bei: Musikvideo zu Auf und Nieder

 
Neues von ERIK COHEN [vom 21.08.2017]
Nach "Nostalgie Für Die Zukunft" (2014) und "Weisses Rauschen" (2016) erscheint Anfang des kommenden Jahres das dritte, noch unbetitelte Album von ERIK COHEN. Der Kieler feiert dies im Rahmen einer Frühjahrstournee quer durch die Republik.

Wer Erik Cohens Vita kennt, weiß, dass er sich künstlerisch ungern wiederholt und viel eher dazu neigt, sein Publikum mit neuen Ansätzen zu überraschen. Seine ureigenen klanglichen Trademarks behält er dabei allerdings konsequent im Auge. Spielte sein letztes Album noch weitläufig mit Wave, den unterschiedlichsten Spielarten des Rock und klassischen Pop-Ansätzen, stehen uns 2018 die wohl geradlinigsten, treibendsten Songs des sympathischen Norddeutschen ins Haus. Neue Hörproben gibt es soweit nicht, wohl aber die ersten Konzerttermine zum dritten Langspieler. Auch wenn wir musikalisch noch etwas im Nebel stochern, gilt als verbrieft: Die alte Tante Rockmusik wird in all ihren Facetten gefeiert. Die Leidenschaft und Intensität, mit der Erik Cohen und Bandkollegen ihre Songs soweit auf die Bühne brachten, lassen nur wenig Zweifel daran, dass sie auch diese Parties wieder zu echten Ausrufezeichen werden lassen. Freuen wir uns drauf!

ERIK COHEN LIVE 2018
26.01.2018 Berlin - Cassiopeia
27.01.2018 Hamburg - Hafenklang
23.02.2018 Düsseldorf - Zakk
24.02.2018 Hannover - Mephisto
15.03.2018 Dresden - GrooveStation
16.03.2018 München - Backstage
17.03.2018 Wiesbaden - Schlachthof
07.04.2018 Kiel - Orange Club

 
BUSTER SHUFFLE zu Burning Heart [vom 21.08.2017]
Das Ska Quartett BUSTER SHUFFLE meldet sich zurück und werden ihr kommendes Album erstmals auf BURNING HEART Records (The Hives, Turbonegro, Millencolin etc.) veröffentlichen! Bereits am 18.09. erscheint der erste Vorbote “I Don’t Trust A Word You Say”, gefolgt von einer ausgedehnten Nord-Amerika Tour.
 
Rogers auf Tour [vom 21.08.2017]
Nachdem die Rogers den Sommer standesgemäß auf unzähligen Festivals gefeiert haben, freuen sie sich, ihre Headliningtournee für Anfang 2018 anzukündigen. "Wir haben uns noch nie so frei gefühlt und ohne Zwänge einfach das gemacht, worauf wir Bock hatten", sagt die Band über die neuen Songs auf ihrem kommenden Album "Augen auf". Ein Statement, das sie mit ihrer aktuellen Single "Einen Scheiss muss ich" unterstreichen, die kurzerhand Pate stand für das Tourmotto. Das neue Album "Augen auf" erscheint am 08.09.17 bei People Like You Records.

ROGERS - "EINEN SCHEISS MUSS ICH" TOUR
25.01.18 Bremen - Tower
26.01.18 Münster - Sputnikhalle
27.01.18 Köln - Gebäude 9
31.01.18 (AT) Wien - Arena
01.02.18 München - Backstage
02.02.18 Stuttgart - Goldmarks
03.02.18 Wiesbaden - Schlachthof
05.02.18 Secret Show
06.02.18 Saarbrücken - Kleiner Klub
07.02.18 Zürich - Dynamo
08.02.18 Nürnberg - Z-Bau
09.02.18 Leipzig - Conne Island
10.02.18 Berlin - Musik & Frieden
15.02.18 Hannover - Musikzentrum
16.02.18 Hamburg - Logo
17.02.18 Essen - Zeche Carl

 
Musikvideo zu Steal The Sun [vom 21.08.2017]
Die Metal-Energiebündel WHILE SHE SLEEPS aus Sheffield, England haben ihr neues Musikvideo zu 'Steal The Sun' veröffentlicht. Der Song stammt vom aktuellen Album, »You Are We«, das am 21. April via Arising Empire veröffentlicht wurde.
 mehr bei: Musikvideo zu Steal The Sun
 
ENSIFERUM feiern Videopremiere [vom 20.08.2017]
Am 15. September erscheint ENSIFERUMs siebtes Album 'Two Paths' weltweit bei Metal Blade Records. Anssi Kippo produzierte die Scheibe anhand analoger Aufnahmen auf Band. ENSIFERUM haben jetzt einen Videoclip zur neuen, zweiten Single fertiggestellt - den Clip zu 'Way Of The Warrior',

ENSIFERUM kommentieren das Video wie folgt: "Hallo Leute! Hier ist unser brandneues Video zum Song 'Way Of The Warrior'. Es verbindet genauso wie unsere Musik selbst Metal und Folk. Die Arbeit daran hat großen Spaß gemacht, und das Ergebnis sieht einfach fantastisch aus! Hoffentlich gefällt es euch so sehr, wie uns das Aufnehmen des Songs und der Videodreh gefallen haben. Dreht also voll auf, rückt eure Möbel ein wenig zur Seite, damit ihr Platz zum Abgehen habt, und last es laufen!"
 mehr bei: ENSIFERUM feiern Videopremiere

 
DIABLO BLVD als Support von LIFE OF AGONY [vom 20.08.2017]
Belgiens heißeste Band, die hymnisch-groovende Rock-/Metal-Maschine DIABLO BLVD und die legendären LIFE OF AGONY werden schon bald gemeinsam die Bühnen für Euch rocken! Diese Shows mit DIABLO BLVD als Support von LOA werden zugleich auch die ersten mit ihrem neuen Mitglied am Bass Jan Rammeloo sein und über die Wartezeit auf ihr langersehntes neues Album »Zero Hour« (VÖ: 22. September 2017) hinweghelfen!

Sänger Alex Agnew kommentiert: “Wir sind so glücklich darüber, endlich wieder auf Tour gehen zu können - und dann auch noch mit niemand Geringerem als LIFE OF AGONY! Diese Band hat großen Einfluss auf uns alle und sie gehören zu den coolsten Leuten, die wir bisher auf unseren Shows kennenlernen durften! Seit damals, als wir vor drei Jahren ihr Opener in New Jersey waren, bis heute haben sie uns stets das Gefühl gegeben, willkommen zu sein! Außerdem haben wir noch eine gute Neuigkeit: Natürlich werden wir einige unserer neuen Songs von »Zero Hour« spielen, also ist es gar nicht nötig zu sagen, dass wir es nicht mehr abwarten können! Bis bald, wir sehen uns auf Tour!"

DIABLO BLVD w/ LIFE OF AGONY:
20.08. A Dornbirn - Conrad Sohm
22.08. CZ Prague - Futurum
23.08. D Leipzig - Werk2
24.08. D Berlin - Huxley's Neue Welt

 
Dani Filth über Songwriting und die Aufnahmen der neuen Platte [vom 20.08.2017]
Die legendären britischen Extreme-Metal-Ikonen CRADLE OF FILTH haben ein brandneues Video veröffentlicht, in dem Sänger Dani Filth über das Songwriting und die Aufnahmen zum ungeduldig erwarteten 12. Album »Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay« veröffentlicht.
 mehr bei: Dani Filth über Songwriting und die Aufnahmen der neuen Platte
 
A.R. & MACHINES - The Art Of German Psychedelic (1970-74) [vom 20.08.2017]
Man sagt: „Gut Ding will Weile haben”. Fast fünf Jahrzehnte hat Achim Reichel verstreichen lassen, bevor er sich entschloss der Welt sein mysteriöses Projekt A.R. & Machines zurückzubringen. Hinter jeder guten Platte steckt eine Geschichte und Reichel hat einige interessante zu erzählen.

Den meisten Achim Reichel Fans ist überhaupt nicht bekannt, welche Vielfalt an Musik er bewusst aus den Ladenregalen entfernen ließ, bevor er seine Gesangskarriere startete, die ihn letztendlich berühmt machte. Weit abseits seiner bekannten Hits wie „Aloha Heja He“ schlummerten fünf Studioalben fast ein halbes Jahrhundert lang im Verborgenen.

In den 1970ern trat eine neue Generation an deutschen Künstlern, geboren nach dem 2. Weltkrieg, ins Rampenlicht und Krautrock entlud sich förmlich auf die Musikszene. Das Genre - der Begriff Krautrock dabei durch britische Journalisten geprägt, um die faszinierend frische und klinisch-korrekt ausgearbeitete Musik „Made In Germany“ zu beschreiben - setzte sich aus Bands zusammen, die mittlerweile zu Legenden geworden sind: Von Kraftwerk bis Amon Düül, über Neu! und Can und natürlich A.R. & Machines. Die Künstler waren jung, hemmungs- und furchtlos. Elektronik traf auf Spiritualität, Vollblutmusiker auf Technologie und Achim Reichel auf „seine Maschinen“ - Machines.

Ein Glücklicher Zufall wurde zum Katalysator: Als er mit seiner neuen Akai X330D Bandmaschine herumspielte, entdeckte Achim Reichel im Hamburg der frühen 70er, dass er Sound-Landschaften aus Gitarrenechos bauen konnte. Er verbrachte Stunden in seinem Zimmer - die Kopfhörer auf den Ohren - und züchtete sein Gitarren-Orchester heran. In ihrem Proberaum im Zippelhaus, gegenüber der Speicherstadt in Hamburg, zeigte er seine Kreation schlussendlich seinen Musikerfreunden. Anstelle der anfänglichen Ehrfurcht trat Inspiration, jeder der Musiker sprang ins selbe Boot (The same boat), schnappte sich ein Instrument und im grünen Nebel wurde das Projekt geboren.

A.R. & Machines nahmen fünf Studioalben auf. Ihr Debut Die grüne Reise wurde 1971 auf Kassette und Schallplatte veröffentlicht und mit großer Ratlosigkeit in Empfang genommen. Selbst die Presse fühlte sich nicht im Stande das Genre in eine Schublade zu stecken. Ein Meilenstein des Krautrock - eingefangen auf Tonband. Cosmic Vibration und dessen „kosmischen Schwingungen“ - sich überlappende, verzerrte Gitarrenlicks, unterstützt von Live-Percussion und futuristischen Elektrosounds - bewegte Brian Eno in so großem Maße, dass er sogar sein Soloalbum „Another Green World“ (Eine weitere grüne Welt) danach benannte.

Das Folgealbum Echo wurde von Conny Plank kurz nach Vollendung von Kraftwerk 2 produziert. Orchestrale Arrangements, Gitarrenechos und genre-übergreifende Grooves fangen den wilden Vibe des Hamburgs der 70er ein wie ein Polaroid: Ein Gefühl von Psychedelik, sexueller Freiheit & experimenteller Seitensprünge, das seinen Höhepunkt in einem Doppelalbum findet, welches vor Befreiungsschlägen und Flucht aus der Wirklichkeit nur so strotzt.

Es folgten A.R.3 und A.R.4 auf Polydors neu gegründeten Krautrock Sub-Label Zebra. Die A.R. & Machines Mitglieder taten sich täglich mit neuen Musikern zusammen und jeder von ihnen hinterließe seine Spuren auf den laufenden Aufnahmebändern. Ein Ausflug in beatle-esqe Spiritualität inspirierte das letzte Album Autovision. Man findet dort den Extrakt stundenlanger Demobänder, aufgenommen in enthaltsamer Einsamkeit, zwischen Meditation und Yoga, vervollständigt und gebündelt in einem ultimativen A.R. & Machines Album.

Die Ideen waren gut, die Welt aber noch nicht bereit dafür. Fast 50 Jahre nachdem die A.R. & Machines Aufnahmen aus den Regalen genommen worden waren, hat die Welt nun jedoch endlich die entscheidenden Meter gutgemacht. Die Seele der Musik brach plötzlich an den unerwartetsten Orten hervor. DJs und Produzenten entdeckten die Platten aus den 70ern und verarbeiteten die ikonischen Gitarrenechos zu neuen Songs. Musikliebhaber und neue, junge Fans kontaktierten Reichel online, manche erkannten ihn sogar in Restaurants, und fragten, wann das Material wohl wieder das Tageslicht sehen würde.

Jetzt ist es endlich soweit. Die Zeit ist reif. Tickets für die erste Live-Comeback-Show von A.R. & Machines am 15. September – treffenderweise in der Hamburger Elbphilharmonie – waren im Handumdrehen vergriffen.

„The Art Of German Psychedelic (1970-74)“ (VÖ 27.10.2017) beinhaltet die fünf Studioalben von A.R. & Machines, zwei Live-CDs und drei Bonus-CDs mit fast fünf Stunden unveröffentlichtem Material, welches Achim Reichel in seinem Bandarchiv aufgestöbert hat.

Auf dem Album „Virtual Journey“, das Reichel exklusiv für das Boxset produzierte, paart er, unter Zuhilfenahme von moderner Musikproduktionssoftware, analoge Fundstücke seiner in den 70ern eingespielten Echo-Gitarren mit digitalen Möglichkeiten des 21sten Jahrhunderts. Damit gelingt ihm auf unique Art und Weise die Transformation von A.R. & Machines in die Gegenwart.

Des Weiteren findet sich eine Zusammenstellung erster Remix-Versuche von 1996, die Reichel auf dem Höhepunkt seiner Sangeskarriere zu seinem privaten Vergnügen bastelte und bis jetzt unter Verschluss hielt. Außerdem im Paket ein opulentes 96-seitiges Hardcoverbuch: Die Autobiografie - Die A.R. & Machines Story - prall gefüllt mit Anekdoten über Reichels wilde Jahre in Hamburg und die Krautrock Szene.

 
Chris Rea - neues Album Road Songs For Lovers [vom 19.08.2017]
Der legendäre Gitarrist und Singer-Songwriter Chris Rea veröffentlicht am 29.September 2017 sein neues Album „Road Songs For Lovers“ via BMG. Mit Songs wie „Happy On The Road“, „The Road Ahead“, „The Last Train“ und dem Titeltrack bringt er seine Leidenschaft für das Reisen mehr als deutlich zum Ausdruck. Die erste Single „The Road Ahead“ ist seit dem 20.06.2017 veröffentlicht!

Rea nahm das Album Anfang 2017 in den Metropolis Studios in London auf. Das Tracklisting lautet wie folgt: Happy On The Road, Nothing Left Behind, Road Songs For Lovers, Money, Two Lost Souls, Rock My Soul, Moving On, The Road Ahead, Last Train, Angel Of Love, Breaking Point, Beautiful.

“Road Songs For Lovers” erscheint als Double Gatefold Vinyl sowie als CD mit zwölfseitigem Booklet. Im Anschluss wird Chris Rea ausgiebig durch Großbritannien touren. Aufgrund der großen Nachfrage wird er neben zwei zusätzliche Konzerten in Newcastle und Birmingham in folgenden Städten spielen:

20.11.17 Newcastle, City Hall*
21.11.17 Gateshead, Sage
22.11.17 Glasgow, Royal Concert Hall
24.11.17 Harrogate, International Centre
26.11.17 London, Hammersmith Eventim Apollo
27.11.17 Birmingham, Symphony Hall*
29.11.17 Birmingham, Symphony Hall
30.11.17 Liverpool, Philharmonic Hall
03.12.17 Manchester, Apollo
04.12.17 Sheffield, City Hall
*Zusatzkonzerte
 mehr bei: EPK mit Musik und Interview

 
PACESHIFTERS mit Cut N Run [vom 19.08.2017]
Die niederländische Alternative-Rock-Band Paceshifters hat den Release ihres mittlerweile vierten Albums "Waiting To Derail" auf den 6. Oktober datiert! Eine Live-Session zur ersten Single "Cut N Run" aus den Giesound Studios bietet schon jetzt einen ersten Eindruck.
 mehr bei: PACESHIFTERS mit Cut N Run
 
CASEY mit Ceremony-Musikvideo [vom 19.08.2017]
Ende 2016 haben Casey ihr Debütalbum "Love Is Not Enough" veröffentlicht und seitdem ist einiges passiert! Neben etlichen gespielten Konzerten und Festivals mit unter anderem Being As An Ocean, Boston Manor und Thy Art Is Murder kann das Quintett inzwischen auf eine stark angewachsene Fangemeinschaft blicken und gehört zudem zu den Finalisten der der Best Breakthrough Band-Kategorie bei den Inaugural Heavy Music Awards. Nun präsentieren Casey neues Video zu "Ceremony".

Sänger Tom Weaver über den Song: "The track vents the frustration that accompanies realising an extensive period of emotional oppression and manipulation has been suffered under the guise of a sincere relationship. The opening paragraph describes how an unrequited affection was pursued in the belief that true love prevails, only to lead into disappointment and disenfranchisement.”
 mehr bei: CASEY mit Ceremony-Musikvideo

 
ACROSS THE ANTLANTIC über Sundress Funeral [vom 18.08.2017]
ACROSS THE ANTLANTIC, die heißesten Newcomer aus dem texanischen San Antonio, sprechen in einem neuen Video über ihre aktuelle Single 'Sundress Funeral'. Der Song stammt von ihrem kommenden Label-Debüt »Works Of Progress«.
 mehr bei: ACROSS THE ANTLANTIC über Sundress Funeral
 
fünfter Studiotrailer von Belphegor [vom 18.08.2017]
Horden, nehmt Euch in Acht! Am 15. September werden BELPHEGOR ihr neues, elftes Studioalbum »Totenritual«, das neun finstere Kompositionen enthält, entfesseln! BELPHEGOR haben das bislang brutalste Werk ihrer 24-jährigen Bandgeschichte geschmiedet. Nun könnt Ihr Gründungsmitglied, Frontmann und Gitarrist Helmuth Lehner sowie dem Bassisten Serpenth in einem neuen Trailer bei den Aufnahmen der Vocals zusehen.
 mehr bei: fünfter Studiotrailer von Belphegor
 
erstes Comeback Kid-Track by Track Video [vom 18.08.2017]
Die kanadischen Hardcore-/Punk-Koryphäen COMEBACK KID haben einen brandneues Track By Track Video veröffentlicht, in dem die Band über die erste Hälfte der Songs ihres kommenden, ungeduldig erwarteten Albums »Outsider« spricht. Das Video enthält zudem Ausschnitte jedes Songs.
 mehr bei: erstes Comeback Kid-Track by Track Video
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  The Parity Complex
  Toothgrinder
  All Will Know
  Krane
  Crooked Colours

Interviews/Stories:

  Kublai Khan
  36 Crazyfists
  Polaris

Shows:

  19.11. Skalmold - Koln
  19.11. Stam1na - Koln
  19.11. Rise Against - Berlin
  19.11. Sleeping With Sirens - Berlin
  19.11. Ananda Mida - Oldenburg