Go There
> INFOS > Home-News > Archiv >
 
Bassist Niclas Etelävuori verlässt Amorphis [vom 30.04.2017]
Letzte Woche kehrten die Melancholic Metaller AMORPHIS sowie ihre Landsmänner von SWALLOW THE SUN von ihrer großen Nordamerika-Tour zurück. Momentan bereiten sie sich auf Auftritte in Russland sowie für einige Europa-Festivalshows vor. Anschließend werden die Finnen die Dänen-Rocker VOLBEAT auf deren Tour durch den blauen Kontinent begleiten. Um die Tage zwischen diesen Open Airs zu überbrücken, haben AMORPHIS ebenfalls auch noch weitere acht Headlineshows in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Polen sowie Dänemark angekündigt. Doch leider hat die Band heute auch schlechte Neuigkeiten zu verkünden. Sie kommentiert:

“Liebe Fans, gerade erst sind wir von unserer achtwöchigen Nord Amerika-Tour zurückgekehrt, die in vielerlei Hinsicht ein großer Erfolg war. Wir möchten allen danken, die zu unseren Shows und den Meet & Greets gekommen sind um uns zu sagen, wie sehr wir in den letzten 8 Jahren gefehlt haben. Die nächste Tour wird garantiert früher kommen! Zurzeit passiert sehr viel rund um AMORPHIS, doch die wohl traurigste Sache davon ist, dass unser Bruder Niclas Etelävuori sich dazu entschieden hat, AMORPHIS zu verlassen. Seine Entscheidung hat nichts mit der Band zu tun, zwischen uns gibt es keine Probleme oder Feindseligkeiten, deshalb ist es wichtig, dass ihr sein Statement und seine Gedanken hierzu ebenfalls lest (siehe unten)! Es ist wirklich sehr schwer zu beschreiben, wie wir uns alle momentan fühlen, vor allem weil wir schon seit so vielen Jahren eine gemeinsame Familie sind. Unsere Fans müssen verstehen, dass AMORPHIS schon immer eine demokratische Band war und dass deshalb nicht jede Entscheidung immer jedem Bandmitglied gefällt. Manchmal kann es eben vorkommen, dass gewisse Personen nicht miteinander klarkommen. Doch alle Entscheidungen, die wir treffen, sollen AMORPHIS stets voranbringen und richten sich nach dem, was am besten für die Band ist. Deshalb werden wir mit unserem jetzigen Management weiter machen, denn wir vertrauen ihm. Doch auch in diesen Umständen muss natürlich alles weitergehen, weshalb unser alter Freund und Original AMORPHIS-Bassist Olli-Pekka (Oppu) Laine die kommenden Shows und Festivals mit uns spielen wird! Es ist lange her, dass wir mit ihm gemeinsam gespielt haben, aber das wird sicher für nostalgische Stimmung sorgen und eine Menge Spaß machen! Dieses Jahr wird weiterhin so aufgeregt laufen wie es die ersten Monate sind: In ein paar Wochen werden wir in Russland spielen, dann bei Radio Rock (FIN), bevor die Festivalsaison startet! Die „Under The Red Cloud“-Tour wird im September enden, direkt im Anschluss werden wir anfangen, an unserem neuen Album zu arbeiten. Wir werden Euch weiterhin diesbezüglich informieren, also bleibt dran! Vor allem aber möchten wir Niclas nur das Beste für die Zukunft wünschen – er wird für immer ein enger Freund und Bruder für uns bleiben. Shine on!“
- TomiJ, Esa, TomiK, Santeri, Jan

Niclas Etelävuori erklärt die Situation folgendermaßen: "Hallo alle miteinander, es macht mich wirklich unglaublich traurig Euch mitteilen zu müssen, dass ich nach nunmehr 17 Jahren als Bassist von AMORPHIS entschieden habe, die Band zu verlassen. Das ist die wahrscheinlich härteste Entscheidung, die ich in meinem Leben je getroffen habe. Ich liebe die Musik und meine Bandkollegen noch immer und die Gruppe wird auch weiterhin meine Familie sein. Ich wünsche ihnen nur das Beste für die Zukunft. Es gibt absolut keine Spannungen zwischen uns!

Der Grund für meinen Ausstieg hängt zu 100% mit unserem Management zusammen. Das klingt für die meisten von Euch wahrscheinlich verrückt, aber es ist, wie es ist (das Musikbusiness kann nun mal manchmal sehr kompliziert sein). Über die Arbeit unseres Managers habe ich in den letzten Jahren nur Lügen und Bullshit gehört und davon hatte ich die Schnauze voll. Ich kann so weder leben noch arbeiten, also werde ich die Band leider verlassen müssen. Meiner Meinung nach arbeitet der Manager nur zu seinem eigenen Vorteil und folgt nur seinen eigenen Interessen, anstatt denen der Band, und so sollte es nicht sein.

Umso weniger kann ich es nachvollziehen, dass die „Mehrheit“ der Band weiterhin diesen Weg gehen möchte und deshalb muss ich mich leider nach einem anderen umschauen. Wir folgen alle den Dingen, an die wir fest glauben und ich glaube leider nicht mehr an unseren Manager und misstraue ihm. Sollte sich die Band jedoch anders entscheiden, halte ich weiterhin eine Tür offen. Ich denke, das Wichtigste im Leben ist, sich selbst immer treu zu bleiben und das versuche ich auch. Man lebt nur einmal und das Leben ist nun mal zu kurz für Bullshit. Ich könnte vermutlich ein ganzes Buch darüber schreiben, aber werde mir das lieber für später aufheben – ich bin müde und muss mich nach einem neuen Job umsehen. Ich möchte allen Personen und Fans danken, die ich in meiner Zeit bei AMORPHIS treffen und mit denen ich überall auf der Welt zusammenarbeiten durfte. Ich hoffe, wir werden uns eines Tages an einem sonnigen Tag wiedersehen!
Beste Grüße, Niclas“

Zu den Vorwürfen bezüglich des Managements kommentiert die Band folgendes: "Von unserer Seite aus haben wir nicht das Gefühl, als gäbe es ein Misstrauen zwischen der Band und dem Management. Es scheint leider so zu sein, dass die Chemie zwischen Niclas und unserem Manager einfach nicht stimmt. Wir haben keinerlei Beweis oder Sonstiges dafür, dass unser Manager in irgendeiner Weise gelogen hat oder sogar versucht hat, unsere Karriere zu zerstören. Im Moment ist alles besser als je zuvor und es passieren eine Menge wunderbare Dinge rund um AMORPHIS, deshalb finden wir leider keinen ausschlaggebenden Grund dafür, unser Management zu wechseln. AMORPHIS ist eine demokratische Band und unsere Entscheidungen entstehen aus den Meinungen von allen gemeinsam. Deshalb können wir leider nicht darin zustimmen, eine solch wichtige Veränderung zu vollführen, nur weil ein Mitglied droht, die Band zu verlassen. Dies ist eine wirklich traurige Entscheidung und wir wünschen Niclas nur das Beste. Trotz dieser Entscheidung wird er natürlich immer ein enger Freund von uns bleiben!“

 
Videopremiere: BRUNHILDEs If It Hurts [vom 30.04.2017]
Bei den Kollegen vom Rock Hard könnt ihr ab sofort eine weitere Videoauskopplung von BRUNHILDEs neuem Album "Behind My Mind" (VÖ: 26.05.) anschauen! "If It Hurts" erscheint am 05.05. und ist die zweite Single der Platte!
 mehr bei: Videopremiere: BRUNHILDEs If It Hurts
 
Old-School-Metalcore ohne Klischees: RESIST THE OCEAN [vom 30.04.2017]
Ende April erscheint das Debütalbum „Heart Of The Oak“ der Vorjahressieger des Rockavaria Bandcontests – ziemlich genau ein Jahr nachdem sich die Band vor Jury und Publikum im Münchner Backstage durchsetzen konnte.

Neben einer Releasetour im Mai, die ganz Metal-stilecht in Form eines Pentagramms stattfinden wird, ist die Band für diverse Sommerfestivals bestätigt. Neu im Tourkalender: das Turock Open Air in Essen. Dort werden RESIST THE OCEAN am Freitag, den 18. August, die Bühne abreißen. Bereits seit einiger Zeit bestätigt ist die Gruppe für das Sunstorm Open Air sowie das Wallesau Ist Blau. Am 22.7. Gastieren die Jungs zudem im Rahmen des Free & Easy Festivals in München.

Umsonst-Festivals, die der ganz harten Musik eine Bühne bieten, sind nicht gerade im Überschuss vorhanden. Das Turock Open Air in der Essener Innenstadt, sowie das Free & Easy auf dem Gelände des Münchner Backstages bilden hier eine löbliche und längst auch sehr renomierte und gut besuchte Ausnahme.

Die Temperaturen werden bis dahin sicher etwas wärmer sein als sie es beim Dreh ihres ersten Videos zur aktuellen Single „Heart Of The Oak“ waren – die wurde nämlich bei Minusgraden in St. Petersburg/Russland unter der Ägide von Udo Dirkschneider (Original-Stimme von Accept, U.D.O./DIRKSCHNEIDER) gedreht. Geshootet wurde über zwei Tage lang. Für die Bandperformance diente der Fahrstuhl eines alten Fabrikgebäudes. Die Spielszenen, bei denen sich Sänger Jochen Hoffmann dank aufwändigem Umstyling in den Protagonisten verwandelt, wurden inmitten des klirrend kalten russischen Winters draußen auf einer Straße und Brücke abgedreht. Udo Dirkschneider legte dabei auf seine eigene Art einen Grundstein und kommt in dem Video als Statist vor.

Direkt nach dem Release ihres Debütalbums „Heart Of The Oak“ am 28.4. Via Bleeding Nose Records/Soulfood Music/Believe Digital geht es für die Jungs auf Tour durch Deutschland und die Schweiz.

Mit ihrer charakterstarken Mischung aus melodischem Hardcore, Metalcore und Punk-Einflüssen reihen sich die Nordbayern ins Fahrwasser erfolgreicher Acts wie Parkway Drive oder den Landsleuten von Caliban oder Heaven Shall Burn. Für die Releasetour hat man sich etwas Abgefahrenes einfallen lassen: ihr Routing wird die Form eines Pentagramms ergeben – „So ein paar Bier waren zugegebenermaßen dabei, als uns das eingefallen ist“, so die Band. „Wir hatten das Anfangs auch eher für einen Spaß gehalten und waren nicht unbedingt sicher, ob es möglich ist, Shows genauso zu legen, dass da am Ende ein Pentagramm herauskommt. Aber jetzt steht die Tour und sieht halt schon verdammt schick aus."

Nach der Tour geht es am 7. Juli beim Sunstorm Open Air weiter. Das Sunstorm-Festival ist in Nordheim und Umgebung mittlerweile ein fester Bestandteil des Sommers. Jedes Jahr Anfang Juli treffen sich hier zwei Tage lang Liebhaber der härteren Gitarren-Musik.

Release-Tour in Pentagramm-Form, Special Guest Cry Excess:
• 11.05. Zürich (CH), Ebrietas
• 17.05. Regensburg, Alte Mälzerei
• 18.05. Ludwigsburg, Rockfabrik
• 19.05. Augbsurg, Bob's
• 20.05. München, Sunny Red
• 15.06. Nürnberg, Z-Bau

Festivals:
• 07.07. Nordheim, Sunstorm Open Air
NEU: 22.07. München, Free & Easy
• 02.09. Wallesau bei Roth, Wallesau Ist Blau
NEU: 18.08. Essen, Turock Open Air
 mehr bei: Clip Heart Of The Oak

 
TOMBS mit Saturnalian [vom 30.04.2017]
Am 16. Juni veröffentlichen TOMBS ihr viertes Album 'The Grand Annihilation' via Metal Blade Records. Die Scheibe wurde wieder von Erik Rutan (Cannibal Corpse, Soilent Green, Belphegor, Hate Eternal) produziert und bleibt den schwarzmetallischen Post-Wurzeln der Band treu, so wie man sie seit ihrer selbstbetitelten EP von 2007 kennt, ist aber auch ihr bisher experimentellstes Werk. Die neue Single 'Saturnalian' könnt ihr euch ab sofort exklusiv beim Metal Hammer anhören.
 mehr bei: TOMBS mit Saturnalian
 
Pristine-Video zu You Are The One [vom 29.04.2017]
Die norwegische Rock-Band PRISTINE um die Sängerin Heidi Solheim veröffentlicht das Musikvideo zum einem brandneuen Song ihres kommenden, vierten Albums, das auf den Namen »Ninja« hört.

Heidi Solheim kommentiert: "Ich schrieb 'You Are The One', nachdem ich mit einem Freund von mir unterwegs war. Wir sprachen darüber, wie die Dinge sich geändert hatten, seitdem wir keine Teenager mehr sind. Die ganzen 'coolen Typen' von damals sind in dem kleinen Dorf, aus dem wir kamen, hängengeblieben, während die seltsamen Außenseiter (wie ich) über ihren Schatten sprangen und um die Welt gereist sind. 'You Are The One' handelt davon, wie nicht alles gleich den Bach heruntergeht, wenn man etwas schief läuft - auch wenn es sich mit 16 Jahren vermutlich so anfühlt."
 mehr bei: Pristine-Video zu You Are The One

 
Rage-Platte Seasons Of The Black im Juli [vom 29.04.2017]
Die Kreativität und Produktivität kennt bei dem deutschen Heavy Metal Trio von RAGE scheinbar keine Grenzen. Nur 14 Monate nach dem erfolgreichen »The Devil Strikes Again« Nackenbrecher, liefern RAGE ihr neues, nunmehr 23. Studioalbum namens »Seasons Of The Black« ab, welches am 28. Juli veröffentlicht werden wird.

"Unsere Fans bekommen Rage-Metal der allerersten Güteklasse. Es ist uns gelungen, die typischen Trademarks der Band in elf neue Songs zu gießen. Wir halten den Kurs, den wir schon auf dem letzten Album eingeschlagen haben bei, das heißt harte, sehr eingängige Kompositionen, die ebenso thrashig-aggressiv und sowie episch klingen", konstatiert Bandleader Peavy.

Die drei Bandmitglieder sind seit der Neuausrichtung 2015 geradezu perfekt auf sich eingespielt und die verloren gegangene Harmonie ist wieder hergestellt. "Wir sind noch besser aufeinander eingespielt", freut sich Peavy. "Mit spielerischer Leichtigkeit werfen wir uns die Ideen gegenseitig zu, es kam sogar vor das wir einen Song aus dem nichts heraus innerhalb von zwei Stunden kreiert hatten. Produktionstechnisch konnten wir auch einige Komplikationen, die sich beim letzten Album noch aus mangelnder Erfahrung eingeschlichen hatten, ausmerzen, so das dieses mal alles wie am Schnürchen lief."

Gitarrist Marcos Rodriguez und Schlagzeuger Vassilios "Lucky" Maniatopoulos sind bekennende RAGE Fans der ersten Stunde. Ihr Input hinterlässt auch auf ihrem zweiten gemeinsamen Album seine Spuren. "Dadurch, dass Marcos und Lucky den „klassischen“ stilbildenden Spirit von RAGE sozusagen mit der Muttermilch aufgenommen haben und wir uns auf persönlicher Ebene so gut verstehen, haben wir den Bandspirit noch weiter vertieft und ausgebaut", adelt der Vokalist.

Die stilistische Verbindung zwischen »The Devil Strikes Again« und »Seasons Of The Black« spiegelt sich auch optisch in den von Grafik Künstler Karim König kreierten Artworks wider. "Die Idee haben wir gemeinsam entwickelt", verrät Peavy. "Wir wollen damit verdeutlichen, dass beide Alben auf ihre eigene Weise zusammengehören. Ich selbst habe die Soundchaser-Skulptur, die das Cover dominiert, modelliert. Als Grundlage habe ich dafür einen sehr seltenen Schädel aus meiner Sammlung benutzt, den ich erst abgegossen und danach übermodelliert habe. Zum anderen hat Karim die düstere Landschaft mit dem Golgotha-Hügel kreiert."

Der Titelsong »Seasons Of The Black« eröffnet das 11 Tracks umfassende Album. "Der Song ist sehr persönlich, es geht darin um einen zerbrochenen Lebensentwurf, wenn dir sozusagen der Teppich unter den Füßen weggezogen wird und du vor den Scherben deiner Existenz stehst. Ein Schicksal, das leider viele Menschen teilen müssen. Da die meisten Songs eine etwas düstere Sicht auf die Welt haben, fanden wir ihn auch passend für das gesamte Album", resümiert der Sänger, der RAGE vor über drei Jahrzehnten ins Leben gerufen hat.

Aufgenommen wurde "Seasons Of The Black" im Februar/März 2017 in den Megafon Studios (Burscheid) und in den Soundchaser Studios (Zandhoven, Belgien). Produziert wurde von RAGE, während Dan Swanö (MARDUK, OPETH, DISSECTION, KATATONIA) für den Mix und das Mastering in den Unisound Studios (Grefrath) verantwortlich war.

 
Hold Your Ground PRT II - myFEST reloaded 2017 [vom 29.04.2017]
Seit 1988 gehört das Core Tex zu Kreuzberg. Nicht nur als Plattenladen, sondern als aktiver Teil des SO36-Kiezes steht das Core Tex von Beginn an für eine aktive Subkultur und gegenseitigen Respekt im Viertel.

In den letzten 29 Jahren hat das Core Tex immer wieder Stellung bezogen. Auch wenn die Herausforderungen und Krisen der Zeit sich verändert haben, engagierte sich das Core Tex gemeinsam mit anderen Läden und Clubs des Kiezes immer wieder für Menschen und gegen soziale Missstände.

Auch der 1. Mai war mit dem MyFest eine Möglichkeit, ein Zeichen zu setzen und füreinander einzustehen. Dass der Veranstaltung in diesem Jahr wieder der Status einer politischen Versammlung zugestanden wurde, begrüßt das Core Tex und unterstreicht dies mit dem diesjährigen Motto „Hold Your Ground“. Unter diesem Motto haben sich Läden und Clubs der Oranienstraße zu einem Bühnenkollektiv zusammengeschlossen, um ein Zeichen gegen Verfolgung und für Respekt untereinander zu setzen.

Das Motto „Hold Your Ground“ steht auch für das Engagement des Core Tex. Statt „No Future“ zu schreien, stehen wir ein für unseren Kiez und unsere Werte. Statt aufzugeben und zu resignieren verteidigen wir unsere Freiräume, die hier erkämpft und erarbeitet wurden. Wir lassen uns Kreuzberg nicht wegnehmen – weder durch parteipolitische Stellvertreterkämpfe, noch von kriminellen Strukturen wie Spekulanten und Multi-Konzernen, die sich mehr und mehr auch in Kreuzberg festzusetzen versuchen.

Vermeintliche Autoritäten und Regeln zu hinterfragen bedeutet dabei nie, diese pauschal abzulehnen. Nicht nur die Geschehnisse rund um den 1. Mai haben gezeigt, dass ein konstruktiver Dialog mit klaren Standpunkten zu besseren Lösungen führt, als blanke Konfrontation.

„Hold Your Ground“ bedeutet mehr als nur Zusammenstehen. Es bedeutet auch, unbequem zu sein und sich nicht der Mehrheitsmeinung unterzuordnen. So wird es 2017 neben lokalen Bands und Künstlern auch einen grossen politischen Beitrag geben. Wir setzen uns mit der Frage auseinander, wie genau sich Kunst und Kultur, zu der wir Musik in jedem Fall dazuzählen, gegen soziale Missstände und gesellschaftliche Fehlentwicklungen wehren und Stellung beziehen kann.

Wie auch letztes Jahr haben wir wieder Gastbeiträge und Infostände an der Core Tex Bühne.

Die Hardcore Help Foundation ist erneut mit von der Partie und wird somit zum festen Bestandteil der Core Tex Bühne. Sie werden sich unserem Publikum vorstellen und von ihrer Arbeit im In-und-Ausland erzählen. Wer 2016 am Start war, wird somit hören wie es z. B. innerhalb von nur 12 Monaten in Kenia weitergegangen ist.

Unser derzeitiges Hauptthema findet allerdings (leider!) direkt vor unserer Haustür statt: GENTRIFIZIERUNG und VERDRÄNGUNG.

Eingeladen dazu sind alle Musiker der über 10 - meist lokalen, oder zugezogenen :) Künstler- , ganz unabhängig von ihren musikalischen Darbietungen darüber zu berichten, was sich in den letzten Jahren in ihrem Schaffens- und Arbeitsraum verändert hat.

Die Kreuzberger Hardcore Band United & Strong hatte vor einigen Jahren eine ganze CD zu dem Thema veröffentlicht, dass es seit dem Release von "Coma City" noch viel schlechter um den geliebten Kiez steht sehen sie jetzt.

Zitat von Flo: Es sind nicht die spanischen Touristen oder wohnungskaufende Schwaben, keine Schwedischen Kapitalspekulanten oder Burgerläden, die Berlin das Messer an den Hals legen.

Gentrifizierung wurde schon immer von der Politik hingenommen und gepusht: Das Säubern der Stadt, die Vertreibung der Unter- und Mittelschicht in die Randgebiete, das Schließen von Clubs und Kultureinrichtungen. Als wir 2011 "Coma City" aufnahmen, dachten wir, schlimmer kann es nicht werden. Wie sehr wir uns damals irrten, sehen wir heute jeden Tag. Zusätzlich haben wir Bizim-Kiez (Unser Kiez) eingeladen. Sie sind eine Kreuzberger Institution und haben gerade in den letzten Monaten einige kleine und grosse Erfolge verbuchen können. Aber das war nur der Anfang. Sie werden von ihrer Arbeit berichten und darüber informieren, dass wir eng zusammenstehen müssen. Dass die Zeit JETZT (!) gekommen ist, sich zu organisieren. Kreuzberg 36 ist nicht mehr das kleine gallische Dorf aus den Achziger Jahren, dass sich gegen die herrschende Klasse und die aufgezwungenen Authoritäten stellt - kann es aber wieder werden.

In diesem Sinne, laut gegen Verdängung! Take a stand and Hold Your Ground!

 
WEDNESDAY 13 Musikvideo für Blood Sick [vom 29.04.2017]
WEDNESDAY 13 enthüllt das neue Video zu dem Song 'Blood Sick' von seiner aktuellen Langrille »Condolences«, die am 2. Juni über sein neues Labelzuhause Nuclear Blast erscheinen wird.

WEDNESDAY tells us: "Ich freue mich, das Video zu 'Blood Sick' mit Euch teilen zu können. Es wurde komplett vor einem Green Screen von dem Regisseur Matt Zane aufgenommen. Bei dem Lied geht es um eine Spinne, die in ihrem Netz eine Fliege quält, bevor sie sie verschlingt, und dieses Szenario wollte ich mit der Band in dem großen Spinnennetz einfangen. Die Idee steckte in meinem Kopf seit ich den Song geschrieben habe und es ist toll zu sehen, wie sie nun zum Leben erweckt wurde."
 mehr bei: WEDNESDAY 13 Musikvideo für Blood Sick

 
MF Ruckus planen Multimedia Projekt [vom 28.04.2017]
Die US Rockband MF RUCKUS hat das Mammut-Multimedia-Projekt „The Front Lines of Good Times“ gestartet: Über 36 Episoden in 3 Staffeln werden Konzept-Singles, -Alben, -Comics und Videos veröffentlicht, welche die Abenteuer der Comic Helden MF RUCKUS in einer gar nicht soweit entfernten apokalyptischen Zukunft erzählen.

Die Band beschreibt dieses ambitionierten Serien-Projekt, das sie die nächsten Jahre beschäftigt wird, wie folgt: "Stellt Euch Eure Lieblingskonzeptalben, wie z.B. The Wall, Tommy, Operation Mind Crime, Lust in Space, kombiniert mit Euren schrägsten Lieblings Sci-Fi/ Apocalyptic/ Fantasy Comics im Stile von Walking Dead, Prophet oder Days of Future Past und gebt ihnen den Spannungsbogen Eurer Lieblingsserien wie Game of Thrones, The Sopranos oder Breaking Bad… das haben wir uns mit The Front Lines of Good Times vorgenommen!“

MF RUCKUS haben sich mit dem Produzenten Brad Smalling (Evergroove Studios), Italo Ganni (ChamberPiece Films), Joshua Finley (Cabal Gallery), Alex Tyler (Alex Tyler Music) und ihrer Plattenfirma Rodeostar zusammengetan, um diese epische Serien-Konzeptalben und Comicromane zu entwickeln und herauszubringen.

Die Geschichte folgt MF RUCKUS nach einem Vorfall der Beinahauslöschung der Erde auf ihrer Reise durch die apokalyptische dystopische Landschaft des Jahres 2040. Eine brutale, tyrannische und faschistische Militärregierung – bekannt als New Order of Fundamentalist Utilitarian Nationalists (NOFUN) – hat sämtliche Kommunikation verboten, die sie als subversiv erachtet, Kunst und Musik eingeschlossen. MF RUCKUS finden sich einer Welt umgeben von Gewalt, Chaos und Intrigen wieder und sind dabei auf der Suche nach einem neuen Leben in einer besseren Welt.

Die ganze Geschichte und alle Infos über „The Front Lines of Good Times“ finden sich auf der Crowdfunding Plattform.
 mehr bei: patreon.com/MFRuckus

 
GOD DETHRONED-Clip zu Annihilation Crusade [vom 28.04.2017]
Bereits nächste Woche, am 5. Mai, veröffentlichen die niederländischen Death Metaller GOD DETHRONED ihr neues Album 'The World Ablaze' weltweit über Metal Blade Records! Schon jetzt gibt es das Video zur dritten und letzten Single 'Annihilation Crusade' anzusehen.

Mainman Henri Sattler: "'Annihilation Crusade' ist der Albumopener und er beginnt mit einem schweren, rollenden Riff, ehe die Hölle so richtig losbricht. Einer der brutaleren Songs auf dem Album, der allerdings einen schönen, epischen Mittelpart enthält. Der Text handelt von einer Armee, die alles niedermetzelt, was sich ihr in den Weg stellt!"
 mehr bei: GOD DETHRONED-Clip zu Annihilation Crusade

 
Details zum CELLAR DARLING-Album [vom 28.04.2017]
CELLAR DARLING, die mit Spannung erwartete neue Band der ex-ELUVEITIE Mitglieder Anna Murphy, Merlin Sutter und Ivo Henzi, werden ihr erstes Studioalbum am 30. Juni veröffentlichen. Zusammen laden sie euch ein in ihre Welt aus apokalyptischen Sagen und schweren Riffs, um eure Fantasie zum Leben zu erwecken und euren musikalischen Horizont zu erweitern. Das lang erwartete Album mit 14 bahnbrechenden Tracks trägt den Titel »This Is The Sound«.

"In weniger als einem Jahr gründeten wir eine neue Band, schrieben ein Album und entwickelten das, was wir als unseren eigenen Sound betrachten würden. Das ist genau das, was wir sind und wir freuen und darauf, zu sehen, was sich daraus entwickelt!” - Anna Murphy

"Was können wir da noch hinzufügen? Dies ist das Resultat eines Jahres voller unheimlich intensiver Kreativität, voller Höhen und Tiefen, voller Verlust und Gewinn. Dies ist das persönlichste Werk unserer Karriere. This Is The Sound.” - Merlin Sutter

Vor zwei Wochen präsentierte die Band die neuen Songs erstmals live: "Wir hatten eine grossartige Zeit an unserer Show in Luzern vor zwei Wochen! Zum allerersten Mal durften wir unsere brandneuen und eben erst aufgenommenen Songs mit euch teilen. Wir wünschten nur, dass alle, die es nicht an die Show geschafft haben, uns aber über das letzte Jahr hinweg unterstützt haben, auch hätten da sein können. Es war eine magische Nacht, und wir freuen uns auf mehr!"

"...das ist jetzt die perfekte Harmonie der Dreieinigkeit.” - Metalinside.ch““ "Cellar Darling weiss zu überzeugen und bereitete allen, die den Weg dorthin fanden, Freude." -Metalnews.ch

Die Show in Luzern war CELLAR DARLINGs erster öffentlicher Auftritt seit der Fertigstellung des Albums im New Sound Studio, mit dem legendären Produzenten und Gitarrenheld Tommy Vetterli (CORONER, ELUVEITIE). Nach dem vollen Erfolg der ersten Show bringt die Band nun das neue Material Anfang Mai erstmals auf ausgewählte europäische Bühnen. Eine einmalige Chance auf intime erste Shows noch vor der Veröffentlichung des Albums!

 
CUT UP Video zu Behead the Dead [vom 28.04.2017]
Ziemlich genau vor einem Monat haben CUT UP ihr zweites Album 'Wherever They May Rot' weltweit über Metal Blade Records veröffentlicht! 'Wherever They May Rot' ist genauso brutal wie sein Vorgänger 'Forensic Nightmares' von 2015, aber etwas roher produziert und im Schnitt ein Stück eingängiger. CUT UP haben jetzt ein brandneues Video zum Albumtrack 'Behead The Dead' veröffentlicht.

CUT UP Gitarrist/Sänger Andreas Björnson über das Video: "Es ist an der Zeit, euch ein neues Video zu präsentieren und dismal besuchen wir den Deathgrind mit dem Stück "Behead The Dead"! Wir haben abermals mit der Arvika Filmcrew zusammengearbeitet, die uns ein passendes alte Schule VHS-Feeling für diesen unbarmherzigen Song verpasst haben. Der Text handelt von einer Leiche, die einfach nicht ruhen will, das passt ganz gut zur dargebotenen Musik. Stellt eure Anlagen volle Möhre auf die 11 und blastet alles in Stücke!"
 mehr bei: CUT UP Video zu Behead the Dead

 
Kreator mit Papa Emeritus III und Max Gruber [vom 27.04.2017]
Am Dienstag boten die deutschen Thrash Titanen KREATOR einen ganz besonderen Liveauftritt bei Pro7s 'Circus HalliGalli' - denn für die Darbietung ihres Hits 'Satan Is Real' holte die Bad sich kurzerhand eine ganz besondere Gesangsunterstützung: Papa Emeritus III von GHOST und DRANGSAL Fronter Max Gruber standen exklusiv mit Mille Petrozza und seinen Thrashmeistern auf der Bühne, um einen Auftritt hinzulegen, den es so schnell nicht wieder zu sehen geben wird!

"Es war eine absolute Ehre und ein Riesenspaß von so großartigen Künstlern wie Max Gruber oder Papa auf der Bühne unterstützt zu werden bei 'Satan Is Real'. Diese Nacht der teuflischen Liebe werden wir so schnell nicht vergessen!", sagt KREATOR Mastermind Mille.
 mehr bei: Video des Auftritts

 
DESTRAGE making-of-video zu A Means to No End [vom 27.04.2017]
DESTRAGE lassen sich in keine Schublade stecken. Ausdrücke wie "progressiv", "cineastisch", "Mathcore", "technisch" oder "groovig" lassen sich auf sie münzen, aber auf den Punkt bringt es eigentlich nur ihr Name: DESTRAGE, denn sie haben sich ihre eigene Nische geschaffen. Auf ihr viertes Studioalbum 'A Means To No End' trifft dies mehr denn je zu. Das Mailänder Quintett packt über die gesamte Spielzeit hinweg und führt uns durch einen emotionalen Irrgarten aus komplexen wie eingängigen Melodien mit gehöriger Power, ohne irgendwelche Regeln zu befolgen, woraus sich eine der einzigartigsten Scheiben des Jahres ergibt.

DESTRAGE haben jetzt ein detailiertes making-of-video zu dem Album veröffentlicht.

DESTRAGEs Matteo Di Giola meint dazu: "Das beste daran ein Studio zu betreten ist, dass der Rest der Welt draußen bleiben muss. Die Bandmitglieder und die Studiocrew haben die Videos selbst aufgenommen, hinter geschlossenen Türen, um das intensivste, anspruchsvollste und beste Album der Bandkarriere aufzunehmen. Jetzt, ein Jahr nach den Aufnahmen, ist es an der Zeit, die Öffentlichkeit an dem Prozess teilzuhaben. Das externe Auge unseres talentierten Regisseurs erzählt eine große Geschichte. Vielen Dank an Bode Music Gear, die uns das ermöglicht haben."
 mehr bei: DESTRAGE making-of-video zu A Means to No End

 
WE RIDE live in Deutschland [vom 27.04.2017]
Am 14.04. wurde der Tough-Girl-Hardcore-Hammer des Frühjahrs der Spanier WE RIDE auf Victory Records veröffentlicht. Bereits abgefeiert als eine der erfrischendsten Hardcore-Bands seit über einem Jahrzehnt übernehmen WE RIDE den Fackelstab des Genres ohne übertriebene Retroseligkeit, aber mit einer unüberhörbaren Verwurzelung in der ursprünglichen Szene. "Empowering Life" ist eine brutale, aber dennoch charmante High-Energy-Granate, die eine geschmackvolle Schneise der Verwüstung hinterlässt. Comeback Kids Andrew hat die Band zudem an Victory Records vermittelt.

Die Band ist bereits durch über 30 Länder in vier Kontinenten getourt (u.a. mit H2O, Comeback Kid, Deez Nuts, Madball und The Ghost Inside) und sind ab Montag auf auf deutschen Bühnen zu sehen, hier die Termine:

01.05.2017 (DE) Berlin, MyFest (Core Tex Stage)
03.05.2017 (DE) Hamburg, Pooca Bar
05.05.2017 (DE) Cottbus, Muggefug
06.05.2017 (DE) Querfurt, Return To Strength
09.05.2017 (DE) Trier, Exhaus

 
neue Amplifier-Platte kommt Ende Juni [vom 27.04.2017]
Amplifier kehren mit ihrem sechsten Album zurück! Das Werk mit dem Titel "Trippin' with Dr. Faustus", zwischen 2014 - 2016 in Form gebracht, liefert massive Riffs mit lyrischen Elementen die über Raum und Zeit hinaus gehen. Die Story von Faust ist im 21 Jahrhundert wieder mehr als relevant.

Das Album wurde in Manchester, England im Studio der Band aufgenommen. Produziert von Sänger Sel Balamir der sich auch wieder für das traditionelle Amplifier packaging und das Artwork verantwortlich zeichnet. TWDF wurde vom spanischen Mixer/Produzenten Iago Lorenzo in Vigo, Spanien abgemischt und von Robin Schmidt im 24:96 Studio in Karlsruhe gemastert.

Jedes Amplifier Album hat seinen eigenen Sound. Im krassen Gegensatz zum 2014er "Mystoria" lässt sich die Story von TWDF Zeit und verrät seine Geheimnisse nicht sofort. "Each child is a child of circumstance" fasst Sel zusammen. Die Entstehung der Idee zu TWDF ist eingebettet im Herzen des Songs "Silvio" der eigentlich für das 2011er Album "The Octopus" geschrieben wurde, es dann aber nicht aufs Album geschafft hat. "...it didn't really fit in with the Album's universal themes." Aber die Ideen aus Silvio verharrten und erhielten bald ihren eigenen Kosmos. "Who doesn't want to make a record about our relationship with The Devil?" The ultimate baddy..." Der Song behandelte nämlich sehr spezifisch die Story von Faust, jedoch mit der umgewandelten Referenz an den italienischen faustischen Politiker Berlusconi und wurde so zur Vorlage für den Rest des Albums.

 
KMFDM mit neuer MCD [vom 26.04.2017]
KMFDMs “YEAH!”, eine 5-Track starke EP mit brandneuen Songs, Remixen und Edits erscheint am 23. Juni 2017 als CD Digipak und Digital bei earMUSIC. Auf die EP folgt im August das neue Studioalbum der Band.

“HELL YEAH” ist mit seinem ultra-heftigen Beat und dem zynischen Texten, dem Markenzeichen von Sascha Konietzko, sofort als KMFDM-Klassiker erkennbar. Der markante Track „FREAK FLAG“ wird von Lucia Cifarelli getragen und ist zweifellos eine Hymne für alle Außenseiter, Freaks und Einzelgänger – für dich und mich. Auf der EP ist der Song als Edit enthalten, in voller Länge wird er auf dem Album zu hören sein.

Mit dem hyper-dynamischen Remix von „ATTAK 2017“ greifen KMFDM ihr 2002 erschienenes Werk ATTAK/RELOAD auf. Der Remix der deutschen Rockband Lord Of The Lost von „HELL YEAH“ schlägt eine völlig neue und überraschende Richtung ein.

Das ikonische Coverartwork wurde erneut von Aidan Hughes aka BRUTE! kreiert und gibt nur einen kleinen Ausschnitt des Gesamtwerks wieder. Zur Albumveröffentlichung wird das Artwork in seiner Gesamtheit enthüllt.

Diesen Sommer eröffnen KMFDM ihre Livesaison auf dem BRUTAL ASSAULT Festival, CZ, und dem M’era Luna Festival in Deutschland. Im Anschluss spielen sie 6 Shows in Großbritannien, bevor sie zu einer einmonatigen Tour in die größten Städten der USA aufbrechen und als Headliner auf dem Cold Waves Festival in Chicago auftreten.

 
Beartooth legen nach [vom 26.04.2017]
Beartooth kommen nochmal mit "Aggressive" für drei Shows nach Deutschland! Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Headlinershow am 31.05. in Hannover ins Capitol hochverlegt. Zudem spielen Beartooth anschließend Rock am Ring/Rock im Park!

Beartooth sind momentan außer Frage eine der erfogreichsten Hardcorebands. Insgesamt wurden bisher 115.000 Alben verkauft und im Januar durchbrach man die magische 100 Million Marke bei den Streams. Die Shows auf der letzten Tour in Deutschland waren alle ausverkauft.

Am 26. Mai erscheint "Aggressive" als Deluxe Edition mit sechs Bonustracks + live DVD die ein Konzert aus dem November 2016 in Columbus, Ohio und eine neue Documentary beinhaltet.

 
Lyric-Video zu Uhf On DVD [vom 26.04.2017]
Die Alternatie /Pop Punk Band Band ROZWELL KID kündigt für den 23.06. ihr neues Album "Precious Art“ erstmals auf SideOneDummy Records an! Freunde von Bands wie Weezer, Dinosaur Jr, Joyce Manor, Nerf Herder, The Darkness werden auch von den catchy Melodien und unterhaltsames Texten des Quartetts aus West Virginia begeistert sein. Das Lyric-Video zu der 1. Single "Uhf On DVD“ gibt es bereits zu sehen.
 mehr bei: Lyric-Video zu Uhf On DVD
 
BELOW mit Video zu Disappearing into Nothing [vom 26.04.2017]
Am 19. Mai werden die schwedischen Epic Doom Metaller von BELOW ihr neues Album 'Upon A Pale Horse' weltweit über Metal Blade Records veröffentlichen. Aktuell könnt ihr euch das Video zur zweiten Single 'Disappearing Into Nothing' ansehen.

BELOW meinen dazu: "'Disappearing Into Nothing' ist einer der ersten Songs, den wir für das neue Album geschrieben haben. Direkt als wir das bösartige, schwere Hauptriff gespielt hatten, dachten wir uns, dass dieser Song der Opener für das neue Album sein muss! Das Stück hat auch einige sehr dynamische Verse und einen melodischen Refrain. Der Song ist also langsam, schwer, melodiös und hat einen Text über langsames Sterben. Enjoy!"
 mehr bei: BELOW mit Video zu Disappearing into Nothing

 
Liveversion von King of the Dead [vom 25.04.2017]
Passend zu CIRITH UNGOLs erstem Konzert in Europa beim Keep It True in Lauda-Königshofen, bringen Metal Blade die Ultimate Edition von UNGOLs 'King Of The Dead' am Wochenende des Festivals heraus. Ihr könnt euch jetzt eine Liveversion des Titeltracks anhören. Diese Fassung wurde während der Comebackshow der Band auf dem Frost & Fire Fest letztes Jahr in Ventura, CA aufgenommen.
 mehr bei: Liveversion von King of the Dead
 
TANKARD - dritter Album-Trailer [vom 25.04.2017]
Es ist Jubiläumsjahr: 35 Jahre TANKARD! Und natürlich darf zu solch einem Jubelfest auch der passende Soundtrack nicht fehlen. Das bereits 17. Studioalbum mit dem Titel »One Foot In The Grave« wird am 02. Juni 2017 via Nuclear Blast veröffentlicht. Nun enthüllt die Band ihren dritten Video-Trailer, in dem sie über die Lyrics des Albums und über das Songwriting spricht.
 mehr bei: TANKARD - dritter Album-Trailer
 
Ayreon mit Video Star of Sirrah [vom 25.04.2017]
Arjen Lucassen veröffentlicht mit “The Source” das nächste Kapitel von Ayreon. Das musikalische Genie, das Mitte der 90er Jahre im Alleingang das Genre der Rockoper wieder zum Leben erweckte, erhält dabei Unterstützung von bekannten Künstlern wie James LaBrie (Dream Theater), Simone Simons (Epica), Floor Jansen (Nightwish), Hansi Kürsch (Blind Guardian), Tobias Sammet (Edguy, Avantasia) oder Russell Allen (Symphony X). Es erscheint am 28.04.2017 durch sein neues Label Music Theories Recordings / Mascot Label Group.

Die Ayreon-Saga „Forever/Planet Y“ sollte eigentlich mit dem Album „01011001“ ihren Abschluss finden, doch selbstverständlich hatten Arjens Musen andere Pläne mit ihm. „The Source“ greift den „Forever“-Mythos nicht nur wieder auf, sondern fügt ihm komplett neues Kapitel hinzu. Erstklassige Sänger und Musiker, fesselnde Songs, überwältigender Sound und eine faszinierende Geschichte liefern den Fans weltweit eine Fortsetzung dessen, womit Lucassen Mitte der 90er den Grundstein legte.

Für die Fans verspricht 2017 ein besonders spannendes Jahr zu werden, denn Ayreon werden an nur drei exklusiven Terminen live zu sehen sein: „The Ayreon Universe“ findet im September im prestigeträchtigen 013 in Tilburg, Holland, statt und spiegelt das Beste aus 20 Jahren Bandgeschichte wieder. Viele der Künstler, die mit Lucassen bereits im Studio standen, werden dort zu sehen sein. Auch der öffentlichkeitsscheue Meister selbst wird sich die Ehre geben.
 mehr bei: Ayreon mit Video Star of Sirrah

 
zweiter Trailer zu Hurricanes And Halos [vom 25.04.2017]
Die Vintage Doomhexer AVATARIUM werden am 26. Mai ihr drittes Studioalbum »Hurricanes And Halos« in die Welt entlassen - nun enthüllen die Schweden den zweiten Trailer für dieses melancholisch rockige Release. In diesem Clip könnt Ihr einen Blick hinter die Kulissen des Aufnahmeprozesses in den Gröndahl Studios werfen, während die Bandmitglieder über die neuen, progressiveren Herangehensweisen an die Songs und ihre eingängigeren Dynamiken voller Abwechslungsreichtum sprechen - denn von harten Doom Riffs bis hin zu sanften Melodien wie in 'Road To Jerusalem', ist auf »Hurricanes And Halos« alles vertreten.
 mehr bei: zweiter Trailer zu Hurricanes And Halos
 
neuer Vita Bergen-Track Nixon [vom 24.04.2017]
VITA BERGEN präsentieren mit 'Nixon‘ ihre neue Single, laut der Band “eine Mischung aus The War on Drugs und Madonna”. Vom MANDO DIAO Management betreut, eroberten VITA BERGEN mit ihrer Debüt-EP Curtains (mit einem Budget von nur 500 Euro!) die Spitze der schwedischen Charts , räumten diverse Awards ab, verkauften Konzerte in Deutschland, Spanien, der Schweiz und Skandinavien aus, gelten in Schweden als eine der "most talked about bands“ und gelten insgeheim als ”next big thing” der Europäischen Indie-Szene.
 mehr bei: neuer Vita Bergen-Track Nixon
 
Livevideo zu Turn on the Darkness [vom 24.04.2017]
Am 28. April veröffentlichen BETWEEN THE BURIED AND ME ihre neue DVD/Blu-ray 'Coma Ecliptic: Live' auf Metal Blade Records in Zusammenarbeit mit Good Fight Entertainment. Das Konzert, bei dem die Band ihr jüngstes Album 'Coma Ecliptic' ganz aufführte, wurde live am 4. Oktober 2016 im Observatory North Park in San Diego in Kalifornien aufgenommen. Ein Livevideo zu 'Turn on the Darkness' kann ab sofort angesehen werden.

Bassist Dan Briggs sagt dazu: "Beim Mitschneiden von 'Coma Ecliptic' ging es darum, die Show unseres Lichttechnikers Chris Hill für eine vollständige Aufführung des Albums auf Video zu verewigen. Das Album bedeutet uns ungeheuer viel, auch in Hinblick auf unsere Weiterentwicklung als Band, wobei die visuelle Umsetzung auch unserer eigenen turbulenten Geschichte widerspiegelt. Das ist eine perfekte Zusammenfassung der letzten beiden Jahre, während derer wir täglich mit dieser Scheibe lebten!"
 mehr bei: Livevideo zu Turn on the Darkness

 
BRUJERIA starten morgen Europatour [vom 24.04.2017]
Die mexikanischen Deathgrinder von BRUJERIA starten morgen ihre lange erwartete Europatour mit den legendären Grindcore-Pionieren NAPALM DEATH. Dabei werden sie in vier Wochen in 24 Städten in zwölf Ländern die Bühnen entern. Als weitere Support-Acts sind die texanischen Crossover-Thrasher POWER TRIP sowie die satanischen Deathgrinder LOCK UP mit an Bord.

»Campaign For Musical Destruction« - Europa 2017
w/ NAPALM DEATH, POWER TRIP, LOCK UP
25.04. DK Copenhagen - Amager Bio
26.04. S Gothenburg - Pustervik
27.04. S Stockholm - Kraken STHLM
28.04. D Flensburg - Roxy
29.04. D Magdeburg - Factory
30.04. NL Haarlem - Patronaat
01.05. D Cologne - Underground
02.05. D Berlin - SO36
04.05. PL Krakow - Kwadrat Klub
05.05. CZ Brno - Klub Fléda *AUSVERKAUFT*
06.05. D Kassel - K19
07.05. D Saarbrücken - Garage
09.05. UK Birmingham - o2 Institute
10.05. UK Glasgow - Classic Grand
11.05. UK Manchester - Rebellion
12.05. UK London - The Electric Ballroom
13.05. F Paris - Le Glazart
14.05. B Antwerp - Zappa
16.05. F Six-Fours-Les-Plages - Espace André Malraux
17.05. CH Geneva - L'Usine
18.05. I Bologna - Zona Roveri
19.05. D Karlsruhe - NCO Club
20.05. D Munich - Backstage
21.05. NL Eindhoven - Effenaar

 
OF MICE & MEN - neues Video und Festivals in Deutschland [vom 24.04.2017]
OF MICE & MEN melden sich mit ihrer brandneuen Single „Unbreakable“ zurück! Es handelt sich im die erste Aufnahme, seit dem Ausstieg des Sängers Austin Carlile, der krankheitsbedingt die Band verlassen musste. Der Bassist Aaron Pauley hat nun den Gesang übernommen.

„Unbreakable“ wurde von Howard Benson (Sepultura, My Chemical Romance) produziert und vom Grammy Gewinner Chris Lord-Alge (Deftones, Muse) gemastert.

Im Sommer stehen folgende Festivals in Deutschland an:
22.06.17: Graefenheinichen - With Full Force
23.06.17:Neuhausen Ok Eck - Southside Festival
25.06.17:Scheessel - Hurricane Festival
01.07.17:Munster - Vainstream Festival
 mehr bei: OF MICE & MEN - neues Video

 
Rise Against mit The Violence [vom 23.04.2017]
Das neue Album „Wolves“ von Rise Against erscheint am 9. Juni, die erste Single „The Violence“ ist ab sofort erhältlich. Mit der Veröffentlichung der Single startet auch die Pre-Order.

Im Laufe ihrer Karriere haben sich Rise Against stets für eine soziale Gerechtigkeit eingesetzt. Mit „Wolves“ fordert die Band ihre Fans heraus, gemeinsam eine neue, mutige Identität zu entwickeln. Das Album handelt davon, seine innere Kraft zu erkennen, es ist ein Aufruf: der Gejagte soll zum Jäger werden.

„Auf viele Weisen sind Rise Against-Konzerte ein sicherer Ort für unsere Fans“, erklärt Leadsänger Tim Mcllrath. „Aber ich habe erkannt, dass ich nicht nur sichere Räume schaffen will, ich will auch gefährliche, wo aber Frauenhass und Ausländerfeindlichkeit nicht existieren können. Ich will Räume schaffen, wo solche Meinungen keine Luft zum Überleben haben, wo diese Art von Ideen erstickt wird. Bei ‚Wolves‘ geht es nicht darum, sichere Orte zu erschaffen, es geht darum, einen Raum zu erschaffen, wo es für Ungerechtigkeit gefährlich wird.“

Rise Against nahmen ihr achtes Studioalbum „Wolves“ mit dem Grammy-Gewinner Nick Raskulinecz (Foo Fighters, Alice in Chains, Deftones) auf. Für die Aufnahmen zog die Band nach Nashville, weit weg von Chicago und Los Angeles und in einen Bundesstaat, wo Rise Against bisher kaum live gespielt haben. All das hatte einen deutlichen Einfluss auf das neue Album.

„In Nashville zu leben, hat uns verdeutlicht, dass wir uns nicht nur auf unsere Unterschiede konzentrieren dürfen“, sagt Mcllrath. „Wenn wir damit aufhören und miteinander sprechen, von Angesicht zu Angesicht, könnten wir unsere Gemeinsamkeiten erkennen. Wir sind alle Wölfe in dem gleichen Rudel, das die Tore umkreist.“

"Wolves“ folgt auf das 2014er Album „The Black Market“, das direkt auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Albumcharts einstieg und mit Gold ausgezeichnet wurde. Zudem erreichte das Album Platz 1 in den Alternative, Top Rock und Hard Rock Album Charts in den USA, sowie Platz 1 u.a. in Argentinien, Brasilien und Kanada.

In den USA gibt es in den nächsten Tagen einige exklusive Live-Shows: Am 21. April stellen Rise Against Songs aus „Wolves“ im The House Of Vans in Chicago vor, am 24. April treten sie in Brooklyn auf und am 26. April schließlich im Troubadour in Los Angeles. Live geht es auch im Sommer weiter, wenn Rise Against gemeinsam mit den Deftones auf US-Tour gehen. Zudem spielen sie am 13. Juli eine Headliner Show im Shrine Auditorium in L.A. Außerdem spielen sie drei deutsche Festivaldaten (Rocco del Schlacko, Open Flair und Taubertal).
 mehr bei: Rise Against mit The Violence

 
Insanity mit Clip zu Down [vom 23.04.2017]
Insanity stehen für eigenständigen Hardcore, der durch viele Gangshouts und Singalongs hoch ansteckend wirkt und in der New Yorker Tradition auf treibende, mitreißende Rhythmen setzt. Die Band hat eine große, internationale Live-Erfahrung und hat nebst Headliner-Tourneen die Bühne mit praktisch allen Szenegrößen (Hatebreed, Agnostic Front, Madball, Sick Of It All, Terror, uvm.) geteilt. Inhaltlich verbinden die Jungs Gesellschaftskritik mit der Freude am Leben. Außerdem sind sie bekannt für ihre einzigartigen Musikvideos und intensiven Liveshows. Nach dem Debut Album „No Limit“ und der EP „Ready To Row“ wird am 26.05.2017 das neue Album „Toss A Coin“ auf Bastardized Recordings veröffentlicht. Nun melden sich Insanity mit einem Clip zu Down zu Wort.
 mehr bei: Insanity mit Clip zu Down
 
Video zu Seraphic [vom 23.04.2017]
Ab sofort steht das neue Album »Starmourner« der Atmospheric Black Metaller GHOST BATH in den Regalen und liefert damit den zweiten Teil einer Albumtrilogie der Amerikaner um Frontmann Nameless. Pünktlich zur Veröffentlichung, könnt Ihr Euch nun auch den neuen Videoclip zu 'Seraphic' ansehen.
 mehr bei: Video zu Seraphic
 
PARADISE LOST enthüllen Titel und Details [vom 23.04.2017]
In diesem Moment verpassen die britischen Kult-Metaller PARADISE LOST ihrem neuen Album den letzten Schliff in den Orgone Studios in der vernebelten Umgebung von Woburn, England. Gemeinsam mit dem Produzenten Jaime Gomez Arellano schmiedeten sie dort den Nachfolger zu ihrem hochgelobten »The Plague Within« von 2015, das die Band wieder einen Schritt näher an ihre Death Metal Wurzeln brachte und diesen Weg schreiten PARADISE LOST nun weiter entlang: Ein packendes, Doom-geprägtes Monster wartet darauf, von den Leinen gelassen zu werden, wie Leadgitarrist und Songschreiber Greg Mackintosh verrät:

"Das neue Album ist langsamer, sludge-lastiger und doom-geladener als alles, was wir je gemacht haben. Acht riffgeladene Monstertracks von reiner nordischer Misere warten."

Dieses 15. Studioalbum wird zum Ende des Sommers via Nuclear Blast das Licht der Welt erblicken und auf den Namen »Medusa« hören. Wie vielen vielleicht bekannt, ist Medusa eine abscheuliche Gorgone aus der griechischen Mythologie - ein beflügeltes weibliches Monster mit lebenden Giftschlangen als Haaren, und jeder, der es wagt, sie anzublicken, erstarrt sofort zu Stein.

Also haltet in Zukunft die Augen offen für weitere Details zu dem Album - falls Ihr Euch traut.

 
Zoot Woman: neues Album Absence [vom 22.04.2017]
Die britische Synth-Pop Band Zoot Woman kündigt ihr neues Album "Absence" für den 16.06. an. Nachdem sie mit ihrem letzten Album eine ausverkaufte Europa-Tour und Festivals auf der ganzen Welt bespielten, zogen sich Adam Blake, Johnny Blake und Stuart Price zurück, um an ihrem fünften Album zu arbeiten. Wie bereits auf ihrem ersten Album "Living In A Magazine" schaffen Zoot Woman es auf "Absence" erneut, sich ihre ganz eigene moderne Ästhetik, wie auch ihre inhärente Zeitlosigkeit zu bewahren.

Die elf Songs umfassende Tracklist von "Absence" wird vom extrem eingängigen "Solid Gold" angeführt, gefolgt vom introspektiven "Ordinary Face", dem bedauernden "I Said It Again" und den 60ies Soul-inspiriertem "Haunt Me". Ein besonderes Highlight ist ein Feature von Kylie Minogue, die der epischen Ballade "Still Feels Like The First Time" ihre Stimme leiht. Nicht ganz überraschend - zeichnet sich doch Stuart Price für diverse Kylie Hits (u.a. "Can't Get You Out Of My Head") mitverantwortlich.

Die Band wird von Sänger und Songwriter Johnny Blake angeführt, während Adam und Stuart sich für die produktionstechnische Seite verantwortlich zeigen. Dabei bringen sie Elemente von Rock, 80er- und 90er Pop sowie Electronica zusammen. Das Ergebnis sind einige der großartigsten Popsongs, die sie je schrieben und damit ihren Ruf als genredefinierende Band des 21. Jahrhunders einmal mehr untermauern.

 
MISS MAY Is Shadows Inside [vom 22.04.2017]
MISS MAY I's ungeduldig erwartetes sechstes Album »Shadows Inside«, sowie die dazugehörige brandneue Merchandise-Kollektion ist ab sofort vorbestellbar. »Shadows Inside« wurde von Drew Fulk (MOTIONLESS IN WHITE, EMMURE, CROWN THE EMPIRE) und Nick Sampson (ASKING ALEXANDRIA, BORN OF OSIRIS) co-produziert. Der Mix wurde von Andrew Wade (A DAY TO REMEMBER, THE WORD ALIVE, NECK DEEP) erledigt. Das Album wird am 2. Juni 2017 über Sharptone Records erscheinen.
 mehr bei: Vorbestellungsmöglichkeiten
 
Liveclip von Progenies Of The Great Apocalypse [vom 22.04.2017]
Nur noch eine Woche, dann steht die langersehnte Doppel-DVD/BluRay der Symphonic Black Metal Giganten DIMMU BORGIR in den Regalen. Um die Vorfreude noch einmal zu steigern, liefert die Band heute das Livevideo ihres Monumentaltracks 'Progenies Of The Great Apocalypse' von ihrer Show in Oslo zusammen mit dem Norwegischen Radio Orchester und Schola Cantrum Chor, der Symphonic Black Metal auf ein neues Niveau treibt.

Das in verschiedenen Formaten erhältliche Release besteht aus der legendären Show in Oslo, die DIMMU BORGIR gemeinsam mit dem Norwegischen Radio Orchester und einem großen Chor zeigt, ebenso wie die komplette Performance beim Wacken Open Air mit beinah 100 Musikern auf der Bühne. Doch das ist noch nicht alles, was DIMMU BORGIR dieses Jahr für Euch bereithalten und in der zweiten Hälfte von 2017 kehren Shagrath, Silenoz und Galder zurück mit ihrem ersten Studioalbum seit sieben Jahren.
 mehr bei: Liveclip von Progenies Of The Great Apocalypse

 
MINISTRY Re-mix von DJ Swamp [vom 22.04.2017]
MINISTRY-Frontmann Al Jourgensen hat mit seinem neuen Projekt SURGICAL METH MACHINE im Frühjahr 2016 sein selbstbetiteltes Debütalbum über Nuclear Blast veröffentlicht - nun gibt es Nachschub, denn nun entlässt er den Re-mix des Songs "I'm Invisible" in die weite Welt.

Im Oktober 2015 erzählte Jourgensen in einem Interview mit dem In The Loop-Magazin, wie es zur Idee für SURGICAL METH MACHINE kam: „Ihr wisst, [Gitarrist] Mikey [Scaccia] von MINISTRY ist vor ein paar Jahren gestorben, und ich malte mir einfach aus, dass es an der Zeit sei zu gehen. Ich möchte John Bonhams Kind nicht als unseren Schlagzeuger haben und dauerhaft Leute ersetzen müssen; das ist einfach nichts für mich. Also dachte ich: „Alles klar, lasst uns damit aufhören. Lasst uns anderes zeug machen.“ Und nicht nur das. Ich fand, dass es ziemlich entlastend war, den MINISTRY-Namen und die Erwartungen nicht zu haben und einfach zu tun, worauf wir Bock hatten. Man muss bedenken, der Bandname lautet SURGICAL METH MACHINE. Damit werden wir nicht in den Radio-Top 40 und bei The Voice und American Idol vertreten sein. [lacht]“

Er fuhr fort: „Ich verstehe, dass das kein wirklich kommerzielles Projekt für uns darstellt, es wird meinen Geldbeutel nicht wirklich füllen, aber es hat in diesem Sinne viel Spaß gemacht, es zu produzieren - man hatte einfach keine Erwartungshaltung, wie es die 20 Jahre zuvor war. Das ist also… das ist etwas Neuartiges. Es ist wirklich cool. Es klingt etwas wie MINISTRY, aber auf einem anderen Niveau. Es ist, als ob ich für diese Scheibe einfach buchstäblich das Gaspedal durchgetreten hätte.“
 mehr bei: MINISTRY Re-mix von DJ Swamp

 
MONTE PITTMAN veröffentlicht Obliterated-Video [vom 21.04.2017]
Nach der Veröffentlichung seines neuen Album 'Inverted Grasp of Balance' im vergangenen Jahr bei Metal Blade Records, zeigt MONTE PITTMAN nun ein Performance-Video des Songs 'Obliterated' mit Drummer Richard Christy und Bassist Billy Sheehan (die beide auf dem Album spielten). Seht euch 'Obliterated', (mit Aufnahmen von Billy Sheehan von den Studiosessions) an.

Es gibt großartige Gitarristen, Sänger und Songwriters, doch MONTE PITTMAN ist eine der wenigen Glücklichen, die diese drei Titel in sich vereinen. Mit seinem vierten Album 'Inverted Grasp of Balance' hat er die Messlatte wieder höher angelegt und bietet einen Metal-Parforceritt, anhand dessen sich seine stete Weiterentwicklung nachvollziehen lässt und der ihm zweifelsohne mehr Fans bescheren wird. Eingespielt wurde die Scheibe mit Monster-Drummer Richard Christy von Charred Walls Of The Damned/Iced Earth/Death und Bassvirtuose Billy Sheehan, den man für seine Arbeit im Dienste zahlreicher Künstler kennt - etwa David Lee Roth, Mr. Big und jüngst Winery Dogs. Bei so viel Talent drohen die Boxen zu explodieren!
 mehr bei: MONTE PITTMAN veröffentlicht Obliterated-Video

 
SUFFOCATION im August in Europa [vom 21.04.2017]
Die Death Metal-Pioniere SUFFOCATION haben vergangene Woche die Veröffentlichung ihres neuen Albums »...Of The Dark Light«, das am 09. Juni über Nuclear Blast Records erscheinen wird, angekündigt. Die darauf enthaltenen Tracks werden sie ihren Fans natürlich auch live auf den Bühnen der Welt vorstellen. Nach einem US-Trip mit MORBID ANGEL, REVOCATION und WITHERED wird sich das New Yorker Todeskommando über den großen Teich begeben und 24 Shows in zwölf Ländern spielen. Lasst Euch diese apokalyptischen Abende unter keinen Umständen entgehen!

Gitarrist Terrance Hobbs kommentiert: „Wir freuen uns auf unsere Rückkehr nach Europa, um all unsere Fans zu treffen! Natürlich werden wir auch einige Songs von unserer neuen Platte »...Of The Dark Light« im Gepäck haben. Seid bereits, um Euch mit uns »Beyond The Dark Light« zu begeben, wir sehen uns im Pit!“

»Beyond The Dark Light European Tour 2017«
06.08. CH Zürich - Werk 21
07.08. D München - Backstage
08.08. D Dresden - Eventwerk
09.08. A Wien - Viper Room
16.08. CH Bellinzona - Pit Club
17.08. D Dinkelsbühl - Summer Breeze
18.08. D Wolfsburg - Hallenbad
22.08. D Lindau - Club Vaudeville
25.08. D Andernach - Death Feast Open Air

 
animiertes Musikvideo zu Gemini [vom 21.04.2017]
Die schwedische Classic/Progressive Rock Supergroup THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA (mit Mitgliedern von SOILWORK und ARCH ENEMY) stellt heute über ROCK HARD das animierte Musikvideo zu ihrer brandneuen Single 'Gemini' vor.

Das Video wurde von Elia Cristofoli aka Solingo, der in der Vergangenheit für Firmen wie Volvo, Subaru oder Canon tätig war, sowie Francesco Mazzola und Andrea Vozzo vom Peach Studio kreiert.

Sänger Björn Strid kommentiert: "Elia has done a terrific job capturing the vibe of this song with his amazing animations. He had one month to complete it and worked day and night. This video showcases a relationship drama set in space, with an epic twist. The colors and the characters are amazing and also very mysterious. My personal perception of the animation is a slight He-Man-goes-to-Russia feel (Or is it She-Ra??). Absolutely fantastic! Enjoy!"

Cristofoli dazu: "When Björn asked me for a fully-cartoon music video in 80's style, with so many intergalactic babes destroying alien monsters, a joker grin drew on my face... I love 80's cartoons like He-Man, Ken Shiro, etc. Then David sent me the script with a storyboard. I read their story. These guys are out of control, I thought. Just as I like! I spent a few days studying the design of the characters and the spaceships, then I started drawing like a psychopath. I figure I was amused. I hope NFO fans like the video. Rock on!"
 mehr bei: animiertes Musikvideo zu Gemini

 
Beth Hart mit neuem Video Jazz Man [vom 21.04.2017]
Nach der erfolgreichen Veröffentlichung ihres aktuellen Albums “Fire On The Floor“ steht jetzt der Start ihrer Live Shows in Deutschland unmittelbar bevor. Vorab gibt es noch ein brandneues, sehr sehenswertes Video zu sehen. Ab dem 12. Mai geht es dann live wie folgt los:

12.Mai Haus Auensee - Leipzig
14.Mai Colombiahalle - Berlin
16.Mai Laeiszhalle - Hamburg
18.Mai Theater am Aegi - Hannover
20.Mai Kurhaus - Baden-Baden
22.Mai Capitol - Offenbach Am Main
24.Mai Historische Stadthalle - Wuppertal
26.Mai Capitol - Mannheim
27.Mai Burg Wilhelmstein - Würselen
29.Mai Circus Krone - München
 mehr bei: Beth Hart mit neuem Video Jazz Man

 
ENSLAVED melden sich aus dem Studio [vom 20.04.2017]
Zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres gefeierten Albums »In Times« begeben sich Norwegens Progressive Black Metal Legenden ENSLAVED zurück ins Studio, um ihren 14. Longplayer aufzunehmen. Den Titel verraten sie noch nicht, doch mit diesem Album steuert die Band, die letztes Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feierte, noch progressivere und melodischere Horizonte an. Dabei hören sie niemals auf, ihre Fans zu überraschen, herauszufordern und mit ihnen gemeinsam einen weiteren Schritt nach vorne zu gehen.

Die Aufnahmen finden den gesamten April in den Duper & Solslottet Studios in Bergen statt und das Mixing und Mastering übernimmt Jens Bogren in den Fascination Street Studios. Mit seinem epischen Touch verspricht das Album, neue und erfrischende Klänge anzuschlagen - und dabei auch einige überraschende Elemente zu enthüllen!

“Es fühlt sich fantastisch an, mit diesen neuen Songs im Studio zu sein", gibt Mastermind Ivar Bjørnson zu. "So viele Türen haben sich für uns geöffnet durch »In Times« und die Zeiten, die daran anknüpften - für uns als Band, für mich als Songschreiber und vermutlich auch auf einem persönlichen Level. Ich habe noch nie zuvor so hart gearbeitet, um Songs für ein Album zu erschaffen und diese Intensität setzt sich im Studio fort, wo jeder alles gibt - jede einzelne Sekunde des Tages. Wir sind eine engere Einheit als je zuvor und das kann man hören. Das Konzept, das mein Kampfgenosse Grutle und ich hier ausgearbeitet haben, ist das stärkste, das bisher aus unserer Feder kam. Ich freue mich, dass wir diesmal mehr Risiken eingehen - eins ganz besonders! Und ein unfassbar gutes Resultat kam dabei heraus! Was das heißt? Haltet die Ohren offen, bald verraten wir mehr!"

 
finaler Interview-Teil mit Neugitarrist Asim Searah [vom 20.04.2017]
Die finnischen Epic Metaller WINTERSUN haben vergangene Woche ihren neuen Zweitgitarristen Asim Searah vorgestellt. Heute hat die Band den dritten und gleichzeitig letzten Teil eines Video-Interviews, in dem es mehr über Asim zu erfahren gibt, online gestellt.

Jari Mäenpää kommentiert: „Wir kennen ihn schon seit einer Weile und wir haben gewusst, dass er ein klasse Sänger ist, aber uns war nicht bewusst, welch talentierter und fähiger Gitarrist er ist. Asim war tatsächlich der erste, der sein Bewerbungsvideo, das uns äußerst positiv überrascht hat, eingereicht hat. Nach seiner Video-Bewerbung und zweimaligem Live-Vorspiel waren wir uns sicher, dass er genau der ist, nach dem wir gesucht haben. Er ist äußerst motiviert und steckt voller Leidenschaft, dazu kommt seine gute Heavy Metal-Einstellung - kurzum: er ist ein großartiger Gitarrist und Sänger, um den Live-Sound von WINTERSUN noch weiter voranzubringen!“

Asim fügt hinzu: „Es ist eine Ehre, Teil einer Band zu sein, zu der ich seit Jahren aufgeschaut habe. Es ist definitv ein Traum für mich wahrgeworden und ich kann es nicht erwarten, endlich mit WINTERSUN auf der Bühne zu stehen!“
 mehr bei: finaler Interview-Teil mit Neugitarrist Asim Searah

 
IGORRR mit The Making of Savage Sinusoid Part 1 [vom 20.04.2017]
Am 16. Juni veröffentlichen IGORRR - das Projekt des französischen Musikers und eklektischen Komponisten Gautier Serre - ihr neues Album 'Savage Sinusoid' via Metal Blade Records. Darauf vereinen sich elektronische Manipulationen, Akkordeon, Saxofon, Sitar, Cembalo, Mandoline und Streicher mit Blastbeats, fetten Riffs, Grunts und operettenhaftem Gesang - doch so chaotisch das Ganze klingen mag, steckt Herzblut dahinter.
 mehr bei: IGORRR mit The Making of Savage Sinusoid Part 1
 
SOILWORK nun fest mit Bastian Thusgaard [vom 20.04.2017]
Die schwedischen Visionäre von SOILWORK freuen sich, ankündigen zu können, dass der 25-jährige Bastian Thusgaard nun ein festes Bandmitglied ist. Thusgaard saß bereits in den letzten zehn Monaten hinter den Kesseln und wird sein offizielles Debüt als Vollzeit-Drummer der Band bei den anstehenden Sommerfestival-Auftritten geben.

Bastian Thusgaard kam ursprünglich als Tourdrummer zu SOILWORK, um den Weggang des vorherigen Vollzeit-Schlagzeugers Dirk Verbeuren zu kompensieren. Thusgaard begann seine Reise als Verbeurens Stellvertreter und wurde letztendlich im Sommer 2016 zum festen Tourdrummer der Truppe.

SOILWORK lassen in einem Bandstatement verlauten: „Wir freuen uns enorm, dass Bastian Thusgarrd nun unser fester Schlagzeuger ist. Er ist bereits eine Weile mit uns auf Tour gewesen und hat nichts als einen klasse Job gemacht, sowohl auf musikalischer als auch auf persönlicher Ebene. Nach Dirk zu übernehmen, muss ziemlich schwer gewesen sein, aber er hat auf all den Touren durch Nordamerika, Südamerika und Europa immer wieder bewiesen, dass er der perfekte Mann für diesen Posten ist. Bastian ist erst 25 Jahre alt und verfügt bereits über einen gigantischen Groove und eine fantastische Technik. Wir können es nicht erwarten, beim Schreiben unseres nächsten Albums mit seinen Fähigkeiten einen weiteren Schritt nach oben zu machen. Das wird ein wahres Monster, daran gibt es keine Zweifel. Wir haben musikalisch gesehen noch so viel vor uns und Bastian wird der perfekte Drummer dafür sein und der Band helfen, ihren musikalischen Weg forzusetzen. Heißt Bastian mit uns herzlich willkommen!“

Bastian Thusgaard fügt hinzu: „Zuallererst möchte ich mich bei Björn, Sven, David, Sylvain, Markus und dem Rest des SOILWORK-Teams für den tollen Empfang bedanken. Außerdem möchte ich mich bei Dirk für seine Tipps, seine Unterstützung und seine Fähigkeit, junge Schlagzeuger wie mich dazu zu bewegen, die nötigen Stunden zu investieren, um auf ein solch hohes Level zu gelangen, bedanken. Wegen ihm habe ich in den vergangenen zehn Monaten die besten musikalischen Erfahrungen meines Lebens gemacht. Danke an alle Fans, die ich bereits in aller Welt getroffen habe, und an all die wunderbaren Leute, die mir nahestehen, für die großartige Unterstützung und das positive Feedback. Das war einfach überwältigend.

Es ist wirklich eine Ehre für mich, die Chance zu erhalten, dauerhaft mit SOILWORK arbeiten zu können, mit einer Band, mit deren Musik ich aufgewachsen bin und die ein wichtiger Bestandteil meiner musikalischen Erziehung ist. Ich gebe 100% für SOILWORK und freue mich darauf, mit den den Helden meiner Kindheit neue Musik zu schreiben. Ich bin gespannt, was die Zukunft noch für uns bereithält, wir sehen uns auf Tour.“

SOILWORK liefern weiterhin gute Qualität ab, egal, was ihnen in die Quere kommt. In nächster Zeit stehen einige Gigs bei Sommerfestivals an und auch für Herbst sind bereits Shows angekündigt. Die Fans werden definitv Zeugen eines großartigen neuen Kapitels der Bandgeschichte werden.

 
neuer Gnarwolves-Track [vom 19.04.2017]
In nur ein paar Wochen erscheint mit "Outsiders“ das zweite Album des britischen Punk-Rock-Trios Gnarwolves auf Big Scary Monsters / AL!VE in Deutschland. Heute präsentieren die Jungs aus Brighton mit "Straitjacket" einen weiteren neuen Song aus dem Album.

Das melancholische Video zur zweiten Single wurde vom Künstler Rory O’Neill animiert und produziert und handelt davon „Liebe nur noch auf dem Flaschenboden zu finden“ bis man bemerkt, dass die Tage immer verschwommener werden und man irgendwann feststellt, dass es an der Zeit ist, etwas daran zu ändern - alles erzählt nur mit der Hilfe eines Pinsels und etwas Farbe.

Bevor Gnarwolves am 05. Mai dann endlich ihr neues Album veröffentlichen, kommt die Band für vier Konzerte nach Deutschland:

28.04.17 - Münster - Skaters Palace - Uncle M Fest 2017
29.04.17 - Amsterdam - Winston (NL)
30.04.17 - Köln - Underground
02.05.17 - Berlin - Musik & Frieden
03.05.17 - Hamburg - Hafenklang
04.05.17 - Antwerpen - Kavka (BE)
 mehr bei: neuer Gnarwolves-Track

 
zweiter Teil des Interviews mit Asim Searah online [vom 19.04.2017]
Die finnischen Epic Metaller WINTERSUN haben vergangene Woche ihren neuen Zweitgitarristen Asim Searah vorgestellt. Heute hat die Band den zweiten Teil eines Video-Interviews, in dem es mehr über Asim zu erfahren gibt, online gestellt.

Jari Mäenpää kommentiert: „Wir kennen ihn schon seit einer Weile und wir haben gewusst, dass er ein klasse Sänger ist, aber uns war nicht bewusst, welch talentierter und fähiger Gitarrist er ist. Asim war tatsächlich der erste, der sein Bewerbungsvideo, das uns äußerst positiv überrascht hat, eingereicht hat. Nach seiner Video-Bewerbung und zweimaligem Live-Vorspiel waren wir uns sicher, dass er genau der ist, nach dem wir gesucht haben. Er ist äußerst motiviert und steckt voller Leidenschaft, dazu kommt seine gute Heavy Metal-Einstellung - kurzum: er ist ein großartiger Gitarrist und Sänger, um den Live-Sound von WINTERSUN noch weiter voranzubringen!“

Asim fügt hinzu: „Es ist eine Ehre, Teil einer Band zu sein, zu der ich seit Jahren aufgeschaut habe. Es ist definitv ein Traum für mich wahrgeworden und ich kann es nicht erwarten, endlich mit WINTERSUN auf der Bühne zu stehen!“
 mehr bei: zweiter Teil des Interviews mit Asim Searah online

 
ALEX MOFA GANG auf Jennifer Rostock-Festivals [vom 19.04.2017]
Nach einer fulminaten ersten eigenen Headlingtournee mit u.a. ausverkauften Shows in Berlin und Hannover, ist die ALEX MOFA GANG nun für drei der Jennifer Rostock Festivals bestätigt. Die Gang: „Wir freuen uns riesig, dass wir die wunderbaren Jennifer Rostock auf drei ihrer Open Airs begleiten werden!“

ALEX MOFA GANG mit Jennifer Rostock
09.06.17 Neubrandenburg - Open Air am Jahnsportforum
18.06.17 Wolfhagen - Kulturzelt
12.08.17 Halle (Saale) - Freilichtbühne Peißnitz

 
ENEMY I - Debütalbum Dysphoria [vom 19.04.2017]
Nach ihrer viel gelobten Debüt-EP "anywhere but here" erscheint mit "Dysphoria" am 26. Mai 2017 der erste Longplayer der Berliner Industrial/Dark Metal Band Enemy I. Aufgenommen und produziert von den beiden Bandmitgliedern Rob DeVille und Alex Swienty in Zusammenarbeit mit Hardy Fieting (Scream Silence) im Plainsong Studio, Berlin, wurde auch das Mixing und Mastering in hauptsächlicher Eigenregie dort durchgeführt. Das Ergebnis sind 13 Songs mit einer Gesamtspielzeit von 65:10 Minuten, die dem Hörer die gesamte stilistische Bandbreite der Band offenbaren.
 
CURRENTS kündigen Debüt-Album an [vom 19.04.2017]
Kürzlich kündigte SharpTone Records die Vertragsschließung mit der aus Connecticut stammenden Metalcore/Djent-Band CURRENTS an. Heute geben CURRENTS nun ihr kommendes Album »The Place I Feel Safest« bekannt, das am 16. Juni 2017 erscheinen soll! Diese Platte wird nach zwei vorangegangenen EPs mit dem ehemaligen Sänger auch den ersten Longplayer für CURRENTS markieren.

CURRENTS wurde im Jahre 2011 gegründet. Das Line-Up setzt sich zusammen aus den fünf jungen Männern Brian Wille (Gesang), Jeff Brown (Schlagzeug), Chris Wiseman (Gitarre), Ryan Castaldi (Gitarre) und Dee Cronkite (Bass). Diese Mitgliedern teilen alle dieselbe Leidenschaft und Energie um den gleichen Zielen, Wünschen und Visionen unnachgiebig folgen zu können. Und diese Vision wird auch schon bald ans Licht kommen, sobald die Band dieses Jahr ihr Debüt-Album veröffentlicht hat!

Brown erzählt über das kommende Album folgendes: "It's definitely dark lyrically. Although some of the leads and drums might make it more upbeat. Over all, the album is about Brian's thoughts and fighting his demons. We left all the vocals up to him so he could have full creative control. It turned out awesome and we are super proud of it. The instruments came together over 2 years of writing. We went into the studio with over 50 songs and ideas and left with 13 songs we believed were our best work."

Passend zur Verkündigung ihrer Vertragsabschließung mit SharpTone Records haben CURRENTS auch schon bereits das Video für ihren brandneuen Song 'Night Terrors' enthüllt. Diese Single wird Teil ihres kommenden Albums »The Place I Feel Safest« sein.
 mehr bei: Currents-Video

 
Samiam wieder auf Tour [vom 19.04.2017]
Samiam zählen mit ihrem fast 30-jährigen Bandbestehen zu den Pionieren des Punk- und Indie-Rock und kommen dieses Jahr endlich wieder für mehrere Shows nach Deutschland. Schon kurz nach ihrer Gründung waren Samiam aus Kalifornien mit den (heutzutage) großen Namen der Szene wie beispielsweise Jawbreaker, Seaweed, Green Day und Bad Religion auf Tour. Mittlerweile acht Studioalben und unzählige Konzerte später, wird die Band nicht müde, für ihre loyalen Fans rund um den Globus zu reisen und ihre noch immer vor Energie strotzenden Live Shows zu spielen.

Damals als Duo in Berkeley gegründet, ist die Band über die Zeit zum Quintett gewachsen, was unter anderem dazu führte, dass sich ihr eigener Mix aus Post-Hardcore, Alternative, Emo und Indie-Rock über die Jahre stetig weiterentwickelte und auch noch heute mindestens genau so wuchtig klingt wie zu ihrer Hochphase Ende der Neunziger. Genauer gesagt ist ihr Sound heute aktueller denn je. Davon dürfen sich auch 2017 wieder ihre Fans hierzulande überzeugen, bei insgesamt neun Konzerten im Juli und August, darunter zwei Festivalshows.

Samiam | Live 2017
22.07.2017 Trier | Ex Haus
28.07.2017 Lindau | Club Vaudeville
29.07.2017 Aachen | Musikbunker
30.07.2017 Münster | Gleis 22
01.08.2017 Wiesbaden | Schlachthof
02.08.2017 München | Backstage „Free & Easy"
03.08.2017 Berlin | Bi Nuu

Samiam | Festivals 2017
23.07.2017 Hünxe / Bottrop | Ruhrpott Rodeo
04.08.2017 Elsdorf | Oakfield Festival

 
WHILE SHE SLEEPS-Video zu Feel [vom 18.04.2017]
Die Metal-Energiebündel WHILE SHE SLEEPS aus Sheffield, England haben ein weiteres neues Video zum Song 'Feel' veröffentlicht. Der Song stammt vom kommenden Album »You Are We«, das am 21. April 2017 über Arising Empire erscheint.
 mehr bei: WHILE SHE SLEEPS-Video zu Feel
 
Asim spricht über sein Gitarrenspiel [vom 18.04.2017]
Die finnischen Epic Metaller WINTERSUN haben vergangene Woche ihren neuen Zweitgitarristen Asim Searah vorgestellt. Nun hat die Band den ersten Teil eines Video-Interviews veröffentlicht, in dem Asim u.a. über sein Gitarrenspiel und seinen Einstieg bei WINTERSUN spricht.

Jari Mäenpää kommentiert: „Wir kennen ihn schon seit einer Weile und wir haben gewusst, dass er ein klasse Sänger ist, aber uns war nicht bewusst, welch talentierter und fähiger Gitarrist er ist. Asim war tatsächlich der erste, der sein Bewerbungsvideo, das uns äußerst positiv überrascht hat, eingereicht hat. Nach seiner Video-Bewerbung und zweimaligem Live-Vorspiel waren wir uns sicher, dass er genau der ist, nach dem wir gesucht haben. Er ist äußerst motiviert und steckt voller Leidenschaft, dazu kommt seine gute Heavy Metal-Einstellung - kurzum: er ist ein großartiger Gitarrist und Sänger, um den Live-Sound von WINTERSUN noch weiter voranzubringen!“

Asim fügt hinzu: „Es ist eine Ehre, Teil einer Band zu sein, zu der ich seit Jahren aufgeschaut habe. Es ist definitv ein Traum für mich wahrgeworden und ich kann es nicht erwarten, endlich mit WINTERSUN auf der Bühne zu stehen!“
 mehr bei: Asim spricht über sein Gitarrenspiel

 
vier Konzerte von Kevin Devine [vom 18.04.2017]
Am 18. November 2016 erschien mit "Instigator" das mittlerweile neunte Studioalbum des Singer-Songwriters Kevin Devine auf Big Scary Monsters in Deutschland (u.a. Beach Slang, La Dispute) und weltweit über Procrastinate! Music Traitors, dem neugegründeten Label von Brand New.

Nachdem Kevin Devine im Januar dann mit seiner Goddamn Band zum ersten mal seit 2012(!) auf große EU-Release-Tour ging, kommt der Singer-Songwriter aus Brooklyn im Juli nun für vier Solo-Headline-Shows erneut nach Deutschland:

17.07.17 - Münster - Pension Schmidt
19.07.17 - Oberhausen - Druckluft
20.07.17 - Neunkirchen - Stummsche Reithalle
21.07.17 - Mainz - Schon Schön

 
Cold As Life live und mit neuer Single [vom 18.04.2017]
Cold As Life werden ihre 7Inch "Suffer" diesen Sommer über Demons Run Amok Entertainment veröffentlichen. Live kann man Detroits härteste Band ab dem 22.04.17 bewundern:

22.04 Rennes – Superbowl Of Hardcore (France)
23.04Paris – Gibus (France)
24.04Huddersfield – The Parish (UK)
25.04 Cardiff – The Full Moon (UK)
26.04 Roeselare – De Verlichte Geest (Belgium)
27.04 Sofia – Grindhouse (Bulgaria)
28.04 Thessaloniki – Mavri Tripa (Greece)
29.04 Athens – MODU Club (Greece)
30.04 Rotterdam – De Baroeg (Netherlands)
01.05 Geleen – Café De Meister (Netherlands)
02.05 Antwerpen – Rocking Bull (Belgium)
05.05 Ulm – Hemperium (Germany)
06.05 Querfurt – Return To Strength Fest (Germany)

 
Osterurlaub bis 18. April [vom 12.04.2017]
Die Oster- und Ferienzeit schlägt zu. Auch wir schließen unsere digitalen Pforten und genießen freie Tage. Ab 18. April sind wir wieder für Euch da.
 
ARKTIS-Clip zu Enigma [vom 11.04.2017]
Bevor ARKTIS die nächsten Shows spielen werden, veröffentlichen sie ihr neues Video zu „Enigma“, das von Mirko Witzki für mirko witzki graphics produziert wurde. Der Song “Enigma“ stammt von „Meta“, dem aktuellen Debütalbum von ARKTIS.

ARKTIS live:
22.04.2017 - Rendsburg - Bullentempel
27.05.2017 - Mannheim - tba
10.06.2017 - Alfeld - ABRISS Festival
24.06.2017 - Stuttgart - Club Zentralv 25.11.2017 - Essen - Café Nova
 mehr bei: ARKTIS-Clip zu Enigma

 
Video zu Fever [vom 11.04.2017]
I´LL BE DAMNED aus Dänemark sind eine Waffe mit scharfer Klinge, eine Band, die die Grundwerte des Rock'n'Rolls kompromisslos lebt und schlagkräftig zum Ausdruck bringt. Sie sind ein Haufen leidenschaftlicher Maniacs mit einer Vorliebe für Hard Rock, Heavy Metal, Groove und Blues Rock, die ihr Herz gerecht zwischen den überlebensgroßen Melodien von Volbeat, dem fiebrigen Groove von Clutch, dem dumpfen Hämmern von Kvelertak und der Chuzpe der Barthelden von ZZ Top aufteilen.

Allein die Bühnenpräsenz, das Charisma und die bodenlose Energie des Sängers Stig Gamborg kann man nur mit offenem Mund zu bewundern.

Ab heute ist die vor Groove und Power strotzende zweite Single „Fever“ erhältlich.
 mehr bei: Video zu Fever

 
The Tidal Sleep legen nach [vom 11.04.2017]
Das dritte Album der Post-Hardcore-Band The Tidal Sleep erscheint am 26.05. auf der bewährten Labelheimat This Charming Man Records. Einen ersten Startschuss zur neuen Platte setzten The Tidal Sleep mit der Veröffentlichung des neuen Clips zu dem Track "Undertows". Diesen gibt es aktuell in der Premiere beim Visions zu sehen.
 mehr bei: The Tidal Sleep legen nach
 
Katharina Busch unterwegs [vom 11.04.2017]
Katharina Busch hat im November letzten Jahres nach dem Erstling "Ten Hours A Bus" ihr zweites Album namens "Blue Silver Diamond Light" veröffentlicht. Mitte April kommt die sympathische Zürcherin nun nach Deutschland auf Tour:

Dienstag, 18.04.2017 Berlin (Prachtwerk)
Donnerstag, 20.04.2017 Erfurt (Speicher)
Freitag, 21.04.2017 Bad Endorf (Marias Kino)
Samstag, 22.04.2017 München (Import Export)
 mehr bei: Video zur Single Try Try

 
SISTER mit Video zu Endangered Species [vom 10.04.2017]
Die schwedischen Sleaze-Punk-Metaller SISTER aus Stockholm klotzen seit zehn Jahren ordentlich ran und haben sich zu einer der besten Livebands überhaupt gemausert.

SISTER haben jetzt ein brandneues Video zum Albumknaller 'Endangered Species' veröffentlicht, der Song stammt natürlich vom aktuellen Hitalbum 'Stand Up, Forward, March!'. Surft gleich rüber zum Metal Hammer, unseren Partnern für diese Premiere.

SISTERs Cari Crow meinte dazu: "Wir sind zu den dreckigen Straßen Londons gereist, um das Video zu 'Endangered Species' abzudrehen. Das Video zeigt die Stimmung in der aktuellen Rock'n'Roll Szene, aber auch den Kontrast an Leuten, die in Großstädten leben. Wir wollten diese rohe Realität festhalten und London ist der richtige Ort, um die beiden Themen miteinander zu verbinden. Wir haben abermals mit René U Valdes und Greenworks Television zusammen gearbeitet und sie haben all das festgehalten, was wir zeigen wollten."

SISTER kehren mit ihrem neuen Album 'Stand Up, Forward, March!' zurück, das zugleich ihr bestes und direktestes darstellt! Die Scheibe wurde in der Rock-Hochburg Väsby in Schweden von SISTER selbst mithilfe von Jona Tee von H.E.A.T. aufgenommen und von Tobias Lindell (Avatar, Crash Diet, Mustasch, Europe, Hardcore Superstar etc.) abgemischt, sowie von Christian Schneider in den Scandinavian Mastering Studios gemastert.
 mehr bei: SISTER mit Video zu Endangered Species

 
Beers & Ziggs.Clip von Die Heart [vom 10.04.2017]
Kurz vor dem gemeinsamen Tourstart mit Vitja & Breathe Atlantis legen DIE HEART nochmal mächtig einen vor! Mit "Beers & Ziggs" gibt es nun das erste Video aus ihrem kommenden Album "Stay Heart" (VÖ: 21.04. NoCut/SPV).

Ein Hamburger Kiez-Abend vom allerfeinsten, mit Burlesque in Deutschlands einziger Burlesque-Kneipe, dem “Home Of Burlesque“, und typischer Hamburger Hafenstimmung, mit Akkordeon, guter Stimmung und allem, was das Herz begehrt.

DIE HEART + VITJA Live 2017:
14.04. Berlin – Privatclub
15.04 Hannover – Lux
16.04. Köln – MTC
20.04. Wiesbaden – Schlachthof
21.04. Stuttgart – Club Zentral
22.04. München – Backstage Club
28.04. Hamburg – Logo
29.04. Dresden – KONK Club Dresden
30.04. Münster – Sputnik
 mehr bei: Beers & Ziggs.Clip von Die Heart

 
Uneven Structure mit Crystal Teeth [vom 10.04.2017]
Uneven Structure veröffentlichen eine weitere Single samt Video. "Crystal Teeth" heißt der Song zu dem die Band folgendes zu sagen hat: “Crystal Teeth belongs to the brighter end of the album's spectrum – revealing the most rock impregnated riffs we've got there.” erzählt Gitarrist und Gründungsmitglied Igor Omodei.
 mehr bei: Uneven Structure mit Crystal Teeth
 
zweites Video von CRY MY NAME [vom 10.04.2017]
Cry My Name haben mit,"AWAKENING" das zweite Video ihres kommenden Albums "REFLECTONS" Video auf HCWW veröffentlicht. Das Album erscheint am 21.04.17 über Bastardized Recordings.
 mehr bei: zweites Video von CRY MY NAME
 
Album-Details von Insanity [vom 09.04.2017]
Insanity stehen für eigenständigen Hardcore, der durch viele Gangshouts und Singalongs hoch ansteckend wirkt und in der New Yorker Tradition auf treibende, mitreißende Rhythmen setzt. Die Band hat eine große, internationale Live-Erfahrung und hat nebst Headliner-Tourneen die Bühne mit praktisch allen Szenegrößen (Hatebreed, Agnostic Front, Madball, Sick Of It All, Terror, uvm.) geteilt. Inhaltlich verbinden die Jungs Gesellschaftskritik mit der Freude am Leben. Außerdem sind sie bekannt für ihre einzigartigen Musikvideos und intensiven Liveshows. Nach dem Debut Album „No Limit“ und der EP „Ready To Row“ wird am 26.05.2017 das neue Album „Toss A Coin“ auf Bastardized Recordings veröffentlicht.

Tracklist:
01. No Tolerance For Intolerance
02. Find A Way
03. Toss A Coin
04. What I See
05. With My Friends
06. Down
07. All I Need
08. One Day
09. $laves
10. What’s Hardcore
11. Die For

 
THE CHARM THE FURY-Clip zu Blood And Salt [vom 09.04.2017]
Die aus Amsterdam, Holland stammende Metalband THE CHARM THE FURY veröffentlichen in Zusammenarbeit mit Revolver das Video zum Song 'Blood And Salt', der von ihrem zweiten Album »The Sick, Dumb & Happy« stammt.
 mehr bei: THE CHARM THE FURY-Clip zu Blood And Salt
 
Clip von The Universe By Fear [vom 09.04.2017]
Die Schweizer Prog-Psyc Rocker THE UNIVERSE BY EAR veröffentlichen ein neues Video zum Song SLAM YOUR HEAD AGAINST THE WALL (CAREFULLY) von ihrem neuen selbstbetitelten Album.

Wo bitte steht geschrieben, dass es nur einen Urknall geben darf? 13,8 Milliarden Jahre nach dem ersten, haben The Universe By Ear einen zweiten grossen Wumms initiiert. Seither reissen die Bässe schwarze Löcher ins All, brettern die Drums wie unaufhaltbare Kometen durch die Schwerelosigkeit, und zeichnen die Gitarren Feuerstreifen ans Firmament.

Drei wagemutige Basler Musiker haben sich zu dieser Mission zusam- mengefunden, um den Rock dorthin zu führen, wo bislang keiner einen Fuss auf den Boden gesetzt hat: in eine komplexe, farbenfrohe, überraschende, harte, melodiöse Landschaft und in einen Kosmos, in dem improvisierter Freifall neben durchstrukturierten Formen existiert.

Augen zu und durch: Jetzt erforschen wir das Universum mit dem Gehör!
 mehr bei: SLAM YOUR HEAD AGAINST THE WALL (CAREFULLY)

 
GET DEAD Euro Tour 2017 [vom 09.04.2017]
Auch dieses Jahr drehen FAT WRECK´s GET DEAD wieder ihre Runden durch Europa - eine der aufstrebendsten und besten Live Bands am Punkrockhimmel die man nicht verpassen sollte:

20.07.2017 Hamburg (D) - Molotow
21.07.2017 Winsen (D) - Suedwinsen Festival
22.07.2017 Hormersdorf (D) - KNRD Fest (early show)
22.07.2017 Timelkam (A) - SBÄM Fest
23.07.2017 Vienna (A) - Das Bach
27.07.2017 Ronca, VR (IT) - Jack The Ripper
28.07.2017 Milano (IT) - Rock'n'Roll Club
29.07.2017 Albi (FR) - Xtremefest
30.07.2017 Bayonne (FR) - Bayonne Festival
31.07.2017 Paris (FR) - Punkrock Summer 2
02.08.2017 Essen (D) - tba
03.08.2017 Wermelskirchen (D) -AJZ Bahndamm
04.08.2017 Berlin (D) - Wild At Heart
05.08.2017 Duffel (BE) - Brakrock Fest
07.08.2017 Zurich (CH) - Dynamo
08.08.2017 Aulendorf (D) - Ireal
10.08.2017 Tolmin (SLO) - Punkrock Holiday
11.08.2017 Torgau (D) - Endless Summer
13.08.2017 Iepern (BE) - Ieper Hardcore Fest

 
SUB-URBAN DEATH legen Demo vor [vom 08.04.2017]
Drama-Hardcore-Punk aus Kassel mit Songs unter der obligatorischen 2 Minuten Langweilergrenze. Mit voller Absicht höchst subjektive und erfrischende Kampfansagen an jede Form der postmodernen Selbstvergewisserung: es ist eben nicht alles ironisch und erst recht nicht alles gleichgültig. Und jeder hat Verantwortung. Ein Hoch auf die Nacht, auf kompakte Live-Shows und auf das Andersdenken.

Die Musiker von SUB-URBAN DEATH haben sich in über 20 Jahre in verschiedenen Hardcore-Bands ihre Sporen verdient (u.a. TODAY FOREVER, BART’S REVENGE, TOUGHDOG, XGRACEX) und schmeissen mit Verve und Leidenschaft ihre Erfahrung zusammen, weil ihnen die Musik offensichtlich noch genausoviel Spass macht wie am ersten Tag und Fingerpoint-Moshpits, Backstage-Bier und verrauchte Clubs einfach ihren Reiz nicht verlieren wollen.
 mehr bei: suburbandeath.bandcamp.com

 
CELLAR DARLING auf Tour mit DELAIN [vom 08.04.2017]
Während sie ihrem Debütalbum aktuell im Studio noch den letzten Schliff verpassen, kündigen die Geschichtenerzähler von CELLAR DARLING bereits ihre ersten Tourdaten für Oktober an. Hier werden die schweizer Klangzauberer sich mit den Symphonic Metallern DELAIN und ihren Labelkollegen SERENITY zusammenschließen, um mit ihnen die Bühnenbretter der folgenden Städte zu teilen:

mit DELAIN und SERENITY
26.10. F Paris - Alhambra
27.10. CH Pratteln - Z7
28.10. D Bochum - Zeche
29.10. D Munich - Backstage 31.10. UK London - Koko

Die Band kommentiert: "After perhaps the most intense and creative year of our lives, our album is finally complete. It is scheduled for release on Nuclear Blast records this summer, and with that settled we've got only one priority in mind: to get back on stage, as soon and as often as possible, and celebrate our new songs live with you all. Needless to say, we're stoked to have been invited to join the incredible Delain on their very special Danse Macabre Tour, featuring Nightwish's Marco Hietala! Everyone of these carefully selected shows in France, Switzerland, Germany, Holland and England is bound to deliver a night to remember - do not miss the one near you! This is but the beginning... We can't wait to see you all on the road!"
- Anna, Ivo & Merlin

 
weiterer OVERCOATS-Track online [vom 08.04.2017]
Die OVERCOATS aus New York sind Hana Elion and JJ Mitchell, das von Nicolas Vernhes (The War On Drugs, Dirty Projectors) produzierte Debüt-Album "Young" erscheint am 21.04.17 auf Arts & Crafts. Mit "Kai´s Song" präsentiert das Duo einen weiteren neuen Song.
 mehr bei: weiterer OVERCOATS-Track online
 
OBEY THE BRAVE mit Mad Season [vom 08.04.2017]
Die Kanadier OBEY THE BRAVE melden sich zurück und kündigen für den 2. Juni ihr neues Album "Mad Season" (Epitaph Records / Indigo) an! Passend dazu gibt es mit "On Our Own" die erste Single.
 mehr bei: On Our Own
 
What Equals Love von Maxïmo Park [vom 08.04.2017]
Die Alternative-Pop-Experten Maxïmo Park lassen ab heute mit "What Equals Love" einen weiteren Song aus ihrem am 21. April erscheinendem Album „Risk To Exist“ hören.

"What Equals Love" ist ein dröhnender und belebender Song. Eine emotionale Erzählung, gepaart mit einem unterschweligen Funk-Groove und einer instinktiven Pop-Melodie, welche die scharfsinnige Intelligenz und emotionale Überzeugung von „Risk To Exist“ wunderbar zusammenfasst.

„Risk To Exist“ ist eine wichtige Platte für die Zeit in der wir aktuell leben. Eine Platte, die gegen die schlimmen Zustände im Weltgeschehen des vergangenen Jahres und die Erschütterungen der politischen Systeme wettert. Das sind Popsongs, die über große Themen reden ohne den Zuhörer niederzureden. Ein Album auf dem das Politische auch das Persönliche ist.

Maxïmo Park Frontmann Paul Smith erklärt: „Einige der Songs sind einfache Botschaften der Solidarität und andere werden von der Wut an der elitären, etablierten Ordnung der britischen Gesellschaft angeheizt. Es gibt ein Hinterfragen der Machtverhältnisse und ein Gefühl, dass es eine andere Art der Strukturierung unserer Gesellschaft geben muss, um Ungleichheit zu lindern“
 mehr bei: What Equals Love von Maxïmo Park

 
Itchy unterschreiben bei Arising Empire [vom 07.04.2017]
Den alten Bandnamen Itchy Poopzkid auf das schon seit Jahren übliche Fan-Kürzel ITCHY reduziert, ein brandneues Album im Gepäck und außerdem einen ganzen Berg voller Pläne für das Jahr 2017: Sibbi, Panzer und Max zeigen auch nach 15 Jahren Bandgeschichte, sechs Alben und über 900 Konzerten in 20 verschiedenen Ländern, dass sie immer noch - und gerade jetzt - viel zu sagen haben.

Mit der Single 'Nothing' gibt es einen ersten Vorgeschmack auf das kommende Album und passend zum gesellschaftskritischen Inhalt des Songs wurde auch noch ein wirklich bitterböses, auf den Punkt gebrachtes Musikvideo veröffentlicht. Wenn man überhaupt sein musikalisches Coming of Age als alte Hasen der Punkrock-Szene haben kann, dann doch bitte so.
 mehr bei: Nothing-Clip

 
Mia Aegerter: Pledge-Kampagne gestartet [vom 07.04.2017]
MIA AEGERTER veröffentlicht am 26.05. ihr neues Album "Nichts für Feiglinge" via Sophie Records / Vertrieb: Kontor New Media/Edel selber. Jetzt hat sie eine Pledge- Kampagne gestartet. Hier erklärt sie warum:

"Um mit einem grossen Label zusammen zu arbeiten, braucht es verkaufstechnische Argumente. Die Musik sollte bestenfalls kommerziell und radiotauglich sein. Bei meinem neuen Album “Nichts für Feiglinge”, habe ich mich nicht an diese Kriterien gehalten. Ich wollte ein Album schaffen, dass in erster Linie unter die Haut geht und berührende Geschichten erzählt. Meine Musik ist eher melancholisch gelagert. Kompositorisch habe ich mich bei Filmmusik inspirieren lassen. Die Texte sind direkt und ehrlich.

Wenn ich meine Musik selbst veröffentliche, habe ich alleiniges Entscheidungsrecht und kann unabhängig vom Druck der Musikindustrie kreativ sein. Denn am Ende braucht es doch nur uns. Du konsumierst Musik und ich mache sie für Dich. Einen direkteren Weg gibt es nicht."
 mehr bei: pledgemusic.com/projects/miaaegerter

 
Broilers gewinnen Echo [vom 07.04.2017]
Große Freude im Team Broilers: Nachdem ihr aktuelles Album „(sic!)“ vor wenigen Wochen auf Platz Eins der deutschen Charts debütierte, gewann die Band gestern Abend in Berlin den Echo in der Kategorie „Rock National“.

Bandmanager Patrick Orth: „Es ist ein starkes Zeichen, dass der Preis in der Kategorie dieses Jahr mit den Broilers an eine Band geht, die sich explizit zu politischen Vorgängen in unserem Land äußert und klare Position gegen den Rechtsruck bezieht. Gleichzeitig ist es eine Ermutigung an alle anderen Künstler, sich gesellschaftlich einzumischen und für seine Überzeugungen einzustehen.“

Und die Band ergänzt: „Speziell nach unserer letzten Single ‚Keine Hymnen heute‘ häuften sich die Kommentare: ‚Ihr seid Musiker, macht Musik, haltet Euch aus der Politik raus!‘. Aber wir sind in erster Linie Menschen und Menschen machen ihren Mund auf, wenn ihnen etwas gegen den Strich geht. Also ist auch für die Zukunft nicht zu erwarten, dass wir uns in dieser Hinsicht zurückhalten werden.“

Die Broilers sind noch bis Mitte des Monats auf Tournee durch die größten Hallen des Landes, über 100.000 Fans besuchten bereits eines der Konzerte, über 160.000 Karten wurden bislang für die erste Hälfte der Tour verkauft. Im Sommer wird die Band auf den wichtigsten Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz gastieren.

 
Farflung sagen Europa-Tour ab [vom 07.04.2017]
Mit folgenden Statements sagen Farflung und HPS Booking die angekündigte Europa-Tour der Band ab: "Due to circumstances beyond our control, we are left with no choice but to cancel our European tour."

HPS Booking statement: "HPS Booking take distance from the bands decision and is more than surprised to have to announce this so close to the tour beginning. We're extremely sad especially on regard of all the people involved on this tour and the efforts made to make this happen. We apologize to the audience, all the press who supported the tour, tour manager, and all the promoters involved worked hard to set all the shows"

 
ENSIFERUM mit Update aus dem Studio [vom 06.04.2017]
Wie angekündigt arbeiten ENSIFERUM seit kurzem im Astia Studio in Lappeenranta in Finnland an ihrem siebten Album, das wieder von Anssi Kippo (Children Of Bodom, Impaled Nazarene, Entwine etc.) produziert wird. Die Scheibe erscheint im September 2017 via Metal Blade Records. Das Quintett setzt uns nun direkt aus dem Studio auf den neusten Stand der Dinge.

Sami Hinkka (Bass): "Hi, Folks! Seid gegrüßt! Wir wollen, dass dieses Album besonders live klingt und den bestmöglichen Sound erhält, um uns auf ein ganz neues Niveau zu hieven. Darum haben wir alle Songs gemeinsam beim Aufnehmen der Drums gezockt. Die meisten Basslinien stammen auch von diesen Mittschnitten, um den maximalen Groove zu garantieren. Einige Songs haben wir ohne Click eingespielt, also macht euch auf rockigen Stoff gefasst, Leute! Da Anssi Kippo so ein Studiozauberer ist, hat er sein kultiges Otari MTR-90mk2 2" 24-Spur Bandgerät (bekannt etwa aus dem Video zu Metallicas 'Nothing Else Matters') an seinen Computer angeschlossen, also werden wir Drums, Bass, Rhythmusgitarren und Leadvocals auf Tape mitschneiden. Alles weitere, was nicht mehr aufs Band passt, nehmen wir mit dem Rechner auf. Auch den Mix erledigen wir analog, um sicherzugehen, dass die Scheibe rau, druckvoll und möglichst natürlich klingt. Die zweite Woche ist fast vorbei, und alles läuft genau nach Plan: Drums, Basslinien und die Hälfte der Rhythmusklampfen sind im Kasten. Wir fahren jetzt zwölfstündige Schichten, weshalb wir leider keine Zeit für Albernheiten wie das "Bier der Woche" oder Videotagebücher haben, doch das wird nachgeholt, wenn die Platte fertig ist und wir wieder auf Tour gehen. ;) Haltet euch bereit für mehr News! Cheers!"

 
WEDNESDAY 13 - zweiter Trailer [vom 06.04.2017]
Halloween rückt näher und findet dieses Jahr am 2. Juni statt! Denn an dem Tag veröffentlicht Horror Metal Maestro WEDNESDAY 13 sein neues Studioalbum »Condolences«, das Zeugnis ablegt von Wednesdays wachsender Faszination für die Metalwelt und ihren endlosen Möglichkeiten, Horror adäquat darzustellen. In diesem neuen Trailer liefert er einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen des neuen Musikvideos der Band zu dem Stampfer 'What The Night Brings'.
 mehr bei: WEDNESDAY 13 - zweiter Trailer
 
BELOW mit 1000 Broken Bones [vom 06.04.2017]
Am 19. Mai werden die schwedischen Epic Doom Metaller von BELOW ihr neues Album 'Upon A Pale Horse' weltweit über Metal Blade Records veröffentlichen. Surft jetzt rüber zu metalblade.com/below, dort könnt ihr euch die erste Single '1000 Broken Bones' anhören!

BELOW meinen dazu: "Mit 'Upon a Pale Horse' haben wir unseren Sound gefunden, wir sind als Songwriter gewachsen und haben hier sowohl unsere schnellsten als auch langsamsten, kürzesten als auch längsten und schwersten wie auch melodischsten Songs verewigt. Dieses Album etwas abwechslungsreicher zu gestalten, uns und unseren schweren Riffs und Melodien dabei aber treu zu bleiben ist es, was BELOW auszeichnet. Wir haben 'Upon a Pale Horse' in den Deep Blue Studios aufgenommen, das Studio in welchem wir bereits unsere erste EP aufgenommen haben. Auf gewisse Art und Weise sind wir also zu unseren Wurzeln zurückgekehrt."
 mehr bei: metalblade.com/below

 
EVOCATION stellen Janne Jaloma vor [vom 06.04.2017]
Die schwedischen Death Metaller von EVOCATION haben in Janne Jaloma einen neuen Schlagzeuger gefunden. Gitarrist Marko Palmén kommentiert das wie folgt: "Wir sind stolz darauf, Janne Jaloma als neuen Schlagzeuger bei EVOCATION willkommen zu heißen! Janne hat sich einen guten Namen in den Szenen in Göteborg und Großbritannien erspielt, als ein hart arbeitender und hingebungsvoller Schlagzeuger für Bands wie Despite, Bloodshot Dawn und Deals Death. Seine technischen Fertigkeiten als auch sein Groove sind die pure Magie und so wie er spielt, passt er perfekt zu EVOCATION. Janne wird sein Livedebüt für EVOCATION bei der Releaseshow am 8. April in Boras geben!"

Bitte heißt Janne Jaloma bei EVOCATION willkommen und genießt sein tolles drum-play-through Video zum Albumtrack 'Imperium Fall' von 'The Shadow Archetype'.
 mehr bei: drum-play-through Video

 
SPOIL ENGINE mit Doomed To Die [vom 05.04.2017]
Die heiße Modern Metal-Formation aus Belgien/Holland, SPOIL ENGINE, haben ihr Musikvideo zum brandneuen Song "Doomed To Die“ veröffentlicht. Der Track stammt aus dem am 5. Mai auf Arising Empire/Warner erscheinenden Album „Stormsleeper“.
 mehr bei: Clip zu Doomed To Die
 
TTRAW sind ab morgen auf Europa-Tour [vom 05.04.2017]
Die angesagten Pop-Metalcore-Newcomer TO THE RATS AND WOLVES aus Essen gehen ab morgen auf Headline-Tour durch Europa zusammen mit DESASTERKIDS, VENUES & 8KIDS.

SPRING BANGERS European Tour 2017:
06.04.17 Germany Wiesbaden Schlachthof
07.04.17 Germany Dresden Konk Club
08.04.17 Germany Köln Underground
09.04.17 Germany Hamburg Logo
11.04.17 Germany Hannover Faust
12.04.17 Germany Dessau Beatclub
13.04.17 Czech Republic Prague Rock Cafe
15.04.17 Germany Saarbrücken Kleiner Club Garage
16.04.17 Switzerland Aarau Kiff
17.04.17 Germany Lindau Club Vaudeville
18.04.17 Austria Wien Das Bach
19.04.17 Germany Nürnberg Z-Bau
20.04.17 Germany München Backstage
21.04.17 Germany Karlsruhe Die Stadtmitte

 
Video zu Sidekick [vom 05.04.2017]
Ihre Augen Rubine, ein Lächeln aus Diamant und der Swag kommt aus New York – wer kennt sie nicht, diese eine, unfassbar coole Frau? Auf „Sidekick“ (VÖ: 31.03.17) widmen sich die Lochis der Einen, an die weder du noch ich rankommen. Egal, was man unternimmt, man bleibt einfach nur der nette Kumpel, der Nebendarsteller - der „Sidekick“. Das ist letztlich aber gar nicht so tragisch - die Frau hat schließlich ein Herz aus Eis.

Die treibende Pop-Nummer ist die erste Singleauskopplung aus dem neuen Album der Lochis, „#zwilling18", welches am 12.05.2017 erscheint. Darauf sind die 13 Tracks des #1-Albums „#zwilling", das sich seit über 6 Monaten in den deutschen Top 100 hält, vereint mit fünf neuen Stücken. Alles Songs, die die Zwillinge zwischen Tourbus und Promoterminen geschrieben haben, denn seit dem Release ihres Debütalbums reißt die Erfolgswelle, auf der sie reiten, kaum ab.

Roman und Heiko liefern mit „Sidekick“ die Hymne für alle, die immer wieder an dieser einen, tollen Frau verzweifeln und dann erkennen, dass Schönheit und Style letztlich wertlos sind, wenn das Innere nicht stimmt. Dann besser als „Sidekick“ auf die Suche nach der Frau mit Herz begeben, den Beat fühlen und das Leben genießen!

Tourdaten:
13.05. Mainz – Frankfurter Hof
15.05. Hamburg - Grünspan
16.05. Köln – Live Music Hall
17.05. Berlin - Kesselhaus
18.05. München - Backstage
19.05. Wien – Ottakringer Brauerei
20.05. Zürich - Volkshaus
 mehr bei: Video zu Sidekick

 
Cris Rellah – neues Album Crossroads [vom 05.04.2017]
Nein, zufällig hat Cris Rellah den Titel «Crossroads» für sein Debutalbum nicht gewählt. Denn in seinem bewegten Leben stand der 34-Jährige schon mehrfach an einem Scheideweg – und entschloss sich schließlich für die Musik. Zuvor hatte Cris Rellah schmerzlich erfahren müssen, dass in der Musikszene nicht alles Gold ist, was glänzt, und dass nicht alle Versprechen eingelöst werden.

Wer sich «Crossraods» (VÖ 12.05.2017) aufmerksam anhört, erfährt viel aus der Geschichte Cris Rellahs. Darüber, wie er 2004 zum ersten Mal an der Castingshow Musicstar teilnimmt, es bis in die Top 20 schafft und viele interessante Leute kennen lernt – und später die Jury bei «Voice Of Germany» begeistert. Doch er muss feststellen, dass Show und Business im Vordergrund stehen und nicht die Musik. Doch die steht bei ihm an erster Stelle.

Daher wäre es falsch, Cris Rellah aufs Casting-Format zu reduzieren. Denn dass der bekennende Michael-Jackson- und Jack-Garrett-Fan ein Flair hat, eingängige Popsongs mit einem souligen Einschlag und mitreißenden Hooks zu schreiben, davon zeugt sein Debutalbum «Crossrroads». Aufgenommen hat er es mit Reto Peter (Green Day, Counting Crows, Adi Stern), der ihm den vollen und warmen Sound verliehen hat.

„Für mich wäre das Leben ohne Musik wie ein Himmel ohne Sterne“, sagt Cris Rellah. «Music» – der Titel der neuen Single ist für ihn Programm. Und Lebenseinstellung. In der funkingen Nummer besingt er seine Liebe zur Musik. „Sie begleitet mich seit ich sieben Jahre alt bin und begonnen habe, Klavier zu spielen. Egal in welcher Lage meines bisherigen Leben, Musik hat mir immer geholfen.“
 mehr bei: Chri Rellah – aktuelles Video Music

 
GOD DETHRONED stellen erste neue Single vor [vom 04.04.2017]
Am 5. Mai veröffentlichen die niederländischen Death Metaller GOD DETHRONED ihr neues Album 'The World Ablaze' weltweit über Metal Blade Records! Auf metalblade.com/goddethroned könnt ihr jetzt die erste Single 'On The Wrong Side Of The Wire' als Videoclip bestaunen!

GOD DETHRONED bemerken dazu: "'The World Ablaze' ist unser letztes Album im Rahmen einer Trilogie über den Ersten Weltkrieg. Wir wollten es besonders dynamisch und abwechslungsreich gestalten. Es bietet typische GD-Riffs, tonnenweise Melodien und eingängige Hooks. Die Songs eignen sich super für unsere Shows, weil sie viele Midtempo-Parts enthalten, die die brutaleren ergänzen. Mehr Vielfalt geht nicht! Dan Swanö mischte die Scheibe mit seiner ureigenen Handschrift ab, ohne uns unsere Identität zu rauben. Das Mastering übernahmen die Wisseloord Studios, wo auch schon Rammstein und andere Bands ein Sahnehäubchen auf ihre Produktionen bekamen. Das Album klingt glasklar und dennoch verdammt heavy. Wir freuen uns, das Ding während den kommenden Serpent Fest-Releaseshows Anfang Mai vorstellen zu können!"
 mehr bei: metalblade.com/goddethroned

 
Dead Raising Towers-Liveclip [vom 04.04.2017]
Die Heavy Metaller LANCER haben ihr Labeldebüt »Mastery« am 13. Januar diesen Jahres via Nuclear Blast Records auf den Markt gebracht. Nach dessen Veröffentlichung haben sich die Schweden auf eine ausgedehnte Europatour mit HAMMERFALL und GLORYHAMMER begeben, auf der sie das neue Material live vorgestellt haben. Ein Kamerateam von Ward Records Japan war am 07. Februar in der Großen Freiheit 36 in Hamburg hautnah dabei, um die Show der Band für Masa Ito's Rock TV aufzuzeichnen. Von diesem Material stammt auch der Liveclip zu 'Dead Raising Towers', den uns LANCER heute präsentieren.

Gitarrist Fredrik Kelemen kommentiert: „Der Clip zu 'Dead Raising Towers', dem Opener unseres aktuellen Albums »Mastery«, wurde in Hamburg, bei der letzten Deutschland-Show unserer Europatour zu Beginn des Jahres, gefilmt. Schaut mal rein!“
 mehr bei: Dead Raising Towers-Liveclip

 
erster TANKARD-Album-Trailer [vom 04.04.2017]
Es ist Jubiläumsjahr: 35 Jahre TANKARD! Und natürlich darf zu solch einem Jubelfest auch der passende Soundtrack nicht fehlen. Das bereits 17. Studioalbum mit dem Titel „One Foot In The Grave“ wird am 2. Juni 2017 via Nuclear Blast veröffentlicht.

Heute hat die Band nun einen ersten Trailer zur kommenden Platte veröffentlicht. Das Video entstand im Rahmen der offiziellen Listening Session zum neuen Album, welche am 17. Februar 2017 in der Frankfurter Kneipe "Alte Liebe" stattfand und zeigt die ersten Reaktionen der deutschen Presse.
 mehr bei: erster TANKARD-Album-Trailer

 
Flight Brigate mit Video [vom 04.04.2017]
Nach der Veröffentlichung ihres Debüt Albums “Our Friends Our Enemies“ und ausverkauften Live Shows in Deutschland und UK als Support für Poets Of The Fall veröffentlichen Flight Brigade aus UK mit “ Where Eagles Dare“ nun eine weitere Single via Rebel Cinema Records am 21. April!

"Wo Eagles Dare" ist ein tiefgründiges Lied über die eigene Reise im Leben, die eine Verbindung zu ihren internationalen Fans schafft. Es geht um enge Bindungen und dauerhafte Freundschaft, die sich entwickelt, wenn Menschen zusammen kommen - über das Überwinden von Widrigkeiten, beharrlich niemals aufzugeben. Eine passende Geschichte in der Welt von heute…

"Most songs we write are about specific stories of people we've met or heard about, but this one’s pretty unique in that it's more personal to us as a band as we've persevered and navigated around all kinds of obstacles to continue making music”.

Bevor es im Sommer auf eine ausgedehnte Festival Tour geht, gibt es im Mai noch drei exklusive Live Termine in Deutschland:

May 8th, 2017 - Astra Stube, Hamburg
May 10th, 2017 - Auster Club, Berlin
May 11th, 2017 - Blue Shell, Cologne
 mehr bei: Flight Brigate mit Video

 
SAMEDAY RECORDS – neues Video zum Titelsong [vom 03.04.2017]
Nach der Veröffentlichung ihres Albums "Never Ending" am 31. März 2017 und der Debüt Single “Demons“ zeigen SAMEDAY RECORDS nun ganz aktuell ihr neues Video zum Titelsong “Never Ending“.

TV-Auftritte, Radiosessions, Supports etablierter Musikgrößen, namhafte Festivals und Konzertreihen wie dem SWR3 New Pop Festival, Schlossgrabenfest, Osthafenfestival und vielen mehr. Mit ihrer Debütsingle „Demons“, inspiriert durch turbulente Zeiten, einem unruhigen Weltgeschehen, Beobachtungen der Gesellschaft, liefern SAMEDAY RECORDS einen Titel, der unter die Haut geht. Starke Vocals, gepaart mit atmosphärischem Sounddesign – besonders und eingängig.

SAMEDAY RECORDS, das sind Daniele Cuviello, Severin Ebner und Patrick Huber. Drei junge Musiker, drei Stimmen, drei Instrumentalisten, drei gleichwerte Positionen auf der Bühne. Live mit einem dynamischen Setup, einem Spielplatz. Sie tauschen die Positionen, wechseln die Instrumente, ergänzen sich als Trio zu einer Einheit. Die Musikrichtung nennen sie selbst Acoustic Sounds. Meist minimalistisch, akustisch, schnörkellos, unverzerrt. Aufgrund der Soundbreite und Vielfältigkeit könnte man Parallelen zu Ed Sheeran, den Mighty Oaks oder Passenger ziehen.

Bekannt wurden SAMEDAY RECORDS aus dem deutschen Fernsehen, sowie durch Auftritte und Supportshows für Andreas Bourani (Nr. 1 Hit: „ Auf Uns“), dessen „Hey-Tour 2016“ von SAMEDAY RECORDS eröffnet wurde!
 mehr bei: SAMEDAY RECORDS – neues Video zum Titelsong

 
Album-Snippet von Die Heart [vom 03.04.2017]
Die junge Hamburger Band DIE HEART wird am 21. April ihr Debüt-Album "Stay Heart" via NoCut/SPV veröffentlichen. Vorab kann man bereits einen kleinen Eindruck von ihrem ersten Album gewinnen, denn die Band veröffentlichte bereits ein Snippet.
 mehr bei: Album-Snippet von Die Heart
 
TOUCHÉ AMORÉ auf Tour [vom 03.04.2017]
Mit Veröffentlichung der letzten Platte haben sich Touché Amoré noch weiter vorne im stilsicheren Zirkel zwischen Indie und Hardcore positioniert: Hierzulande ging es für den Fünfer dank ihrer leidenschaftlichen Songs zwischen beständig aufflackernder Hoffnung und tragischer Schwermut bis auf Platz #34 der offiziellen Longplay-Charts. "Stage Four" präsentiert die Band tiefgründiger denn je und stellt in puncto Songwriting und Griffigkeit eine deutliche Weiterentwicklung dar, die sich auch im Live-Rahmen manifestiert.

Mit jeder Menge positiver Energie im Gepäck lässt die kalifornische Ausnahmeband nun im Sommer wieder die folgenden Bühnen leuchten:

TOUCHÉ AMORÉ plus Special Guest: Swain
08.06.2017 Stuttgart Club Cann
13.06.2017 Darmstadt, Oetinger Villa
14.06.2017 Nürnberg, Z-Bau
16.06.2017 Dresden, Konk*
17.06.2017 Essen, Zeche Carl
*Supporting Against Me!

 
zweites Track-by-Track-Special von THE DOOMSDAY KINGDOM [vom 03.04.2017]
Nur noch ein paar Tage, bis die Apokalypse an die Tür klopft. Diesen Freitag ist es soweit und das selbstbetitelte Debütalbum von THE DOOMSDAY KINGDOM wird über die Menschheit kommen und acht geisterhafte Doom Metal Tracks mit einer Prise NWOBHM liefern. Heute enthüllt Bandkopf Leif Edling (CANDLEMASS, AVATARIUM) das zweite Track-By-Track-Special, bei dem er einige Hintergründe zu den Songs 'The Sceptre', dem rasanten 'Hand Of Hell', dem dramatischen 'The Silence' und dem Albumfinisher 'The God Particle' erklärt.
 mehr bei: zweites Track-by-Track-Special von THE DOOMSDAY KINGDOM
 
weiterer neuer Foreseen-Track [vom 02.04.2017]
Nach ein paar Jahren und ein paar Touren die auf ihr 2014er Debüt „Helsinki Savagery“ folgten sind Foreseen mit ihrem nächsten Album Grave Danger zurück! Das Album wird am 28. April via Svart Records bei uns erscheinen.

Um die Stimmung noch weiter anzuheizen hat die Band den nächsten Song im Stream. "Fearmonger" fühlt sich laut den Kollegen von InvisibleOranges.com an wie die Spitze eines neuen Thrash Speers.

Das Album schlägt konsequent die Richtung des Vorgängers ein und liefert unbarmherzige Geschwindigkeit und Aggresion. Tracks wie „Fearmonger“,“Bloodline“ und „Chemical Heritage“ machen die Mischung aus harschen Vocals einem dominierenden Thrashanteil und Hardcore Breakdowns die nahtlos an immer mehr werdende 80er Heavy Metal Passagen anknüpfen deutlich. Foreseen üben aber auch Gesellschaftskritik und äußern sich kritisch in Ihren Texten wie z.B. in den "Government Cuts" und "Suicide Bomber,"

Mit neuen Alben die von einigen führenden Crossover Bands der heutigen Zeit Anfang 2017 veröffentlicht werden halten Forseen die Flagge für Finland und Europa hoch. Es scheint wieder der perfekte Zeitpunkt für die Raserei von politischem Crossover in diesen schockierenden dunklen Zeiten zu sein.
 mehr bei: Fearmonger im Stream

 
THE MOVIELIFE wieder aktiv [vom 02.04.2017]
Die letzte Platte von THE MOVIELIFE geht auf das Jahr 2003 zurück. Nun meldet sich die Band mit einem Signing auf Rise Records zurück:

The Movielife have signed to Rise Records, joining a roster that includes At The Drive In, The Bouncing Souls, Knuckle Puck, Hot Water Music, PVRIS, Dave Hause and more, and will be releasing their first full-length album since 2003's seminal "Forty Hour Train Back To Penn" this Fall. The band's forthcoming release is being recorded at The Barber Shop Studios by Brett Romnes (Crime In Stereo, I Am The Avalanche, Prawn) and will be mixed by Zakk Cervini (Good Charlotte, blink-182, The Used).

"Brandon (Reilly) and I have poured every ounce of ourselves into this record." says Vinnie Caruana, the band's singer. "It's not easy visualizing what a Movielife record would sound like in 2017. We wrote and wrote and wrote, and got to an amazing place. This is not a comeback record; this is something truly special. This album is a project we are both immensely proud of and can't wait to share it with the world. Full steam ahead."

 
neues Album von The Acacia Strain [vom 02.04.2017]
Die US-Deathcore/ Metal-Formation The Acacia Strain kündigt nach drei Jahren ihr neues Release "Gravebloom" am 30. Juni auf Rise Records an. Eine erste Hörprobe gibt es bereits mit "Bitter Pill".
 mehr bei: Bitter Pill
 
Insanity zieht es nach Asien [vom 02.04.2017]
Die Schweizer Hardcore Band Insanity veröffentlicht Tourdaten für ihre Asien Tour 2017. Vom 15. April bis 23. April wird sie in Süd-Korea und Japan auf der Bühne stehen und von Bands wie The Geeks, No Shelter, Iris und Dawn Of The Maya supported. Ihr neues Album steht in den Startlöchern und wird Ende Mai über Bastardized Recordings veröffentlicht.
 mehr bei: facebook.com/insanity.metal
 
Liveclip zu Gateways [vom 02.04.2017]
Am 28. April kommt die langersehnte Doppel-DVD/BluRay der Black Metal Giganten DIMMU BORGIR über die Menschheit, doch bereits jetzt bietet die Band einen weiteren Einblick - das bombastische Duett 'Gateways' live von der Show in Oslo!

Das neue, in verschiedenen Formaten erhältliche Release besteht nicht nur aus der legendären Show in Oslo, die DIMMU BORGIR gemeinsam mit dem Norwegischen Radio Orchester und einem großen Chor zeigt. Denn hinzu kommt noch die komplette Performance beim Wacken Open Air mit beinah 100 Musikern auf der Bühne. Mit diesen monumentalen Liveritualen läuten DIMMU BORGIR den Anfang ihrer großen Rückkehr für 2017 ein.
 mehr bei: Liveclip zu Gateways

 
The Kooks kündigen Best Of an [vom 01.04.2017]
Elf Jahre nachdem ihr Debütalbum „Inside In/Inside Out“ sie schlagartig bekannt und zu Anwärtern auf den Indie-Rock-Thron gemacht hat, schaut Sänger und Songschreiber Luke Pritchard auf die Distanz, die er mit seiner Band seither sowohl persönlich als auch künstlerisch zurückgelegt hat. Und er gesteht inzwischen ganz offen, dass er erst vor Kurzem „die Kurve gekriegt“ hat, sprich: erst jetzt so richtig um die Qualitäten des erfolgreichen Erstlings wisse.

„Schließlich schaut man doch immer nach vorne, macht weiter, und da will man doch gar nicht zurückschauen“, so Pritchard. „Ich würde sogar sagen, dass wir uns mit jedem Album, das nach ‘Inside In/Inside Out’ kam, von genau dieser LP distanzieren wollten: Wir wollten uns bewegen, wollten Veränderung, was anderes machen. Aber ich glaube schon, dass ich diese Kurve inzwischen gekriegt habe, dass ich genug darüber reflektiert habe – und so habe ich inzwischen einfach ein gutes Gefühl, was diese ganze Entwicklung angeht.“

Luke Pritchard spricht von einem Fünffach-Platin-Debüt, das während einer der Hochphasen des britischen Indie-Rock erschien und dessen Tracks wie „Ooh La“, „Seaside“, „She Moves In Her Own Way“ oder auch „Naïve“ den Kooks in Windeseile eine riesige Fangemeinde bescherten. „Die Chemie zwischen uns war einfach der Wahnsinn, als wir das Album aufgenommen haben“, sagt er und schmunzelt dabei. „Ich hab’s mir erst vor ein paar Tagen wieder angehört – war davor schon eine ganze Weile her gewesen –, und das war echt cool. Ich dachte mir nur: ‘Verdammt, das ist echt gut. Das ist echt ein richtig, richtig gutes Album!’ Die ganze Freiheit, die man beim ersten Album hat, diese Unschuld... wir waren einfach so unglaublich jung, wirklich so jung! Mann, ich war ja gerade mal 16, als ich ein paar dieser Songs geschrieben habe. Ist schon lustig... wir waren so jung, und man kann das nun mal nicht konservieren. Das Leben nimmt einem das irgendwann weg – und man muss sich damit einfach abfinden.“

Luke und seine Bandkollegen Hugh Harris (Gitarre), Max Rafferty (Bass), Paul Garred (Schlagzeug) waren eben noch auf dem College gewesen und plötzlich zierten sie die Cover der relevantesten Musikmagazine Großbritanniens. Es folgten mit „Konk“ (2008), „Junk Of The Heart“ (2011) und „Listen“ (2014) drei weitere, sehr erfolgreiche Alben der Band. Heute sind The Kooks eine Band, die einige Rückschläge weggesteckt hat und der es entgegen aller Wahrscheinlichkeit gelungen ist, daraus noch fokussierter und hungriger hervorzugehen.

Mit „The Best Of... So Far“ erscheint am 19. Mai 2017 eine Zusammenstellung der erfolgreichsten Songs der Band. Auch drei neue Tracks werden auf dem Album enthalten sein, unter anderem die Single „Be Who You Are“.

 
Chaos-Europa-Tour startet [vom 01.04.2017]
Die aus Atlanta stammenden Party-Metaller ATTILA starten ihre lange erwartete »Chaos«-Tour durch Europa. ATTILA Frontmann Fronz kommentierte: "We are EXTREMELY excited to come back to Europe for a headlining tour. It's been long overdue. We just released our new album CHAOS and we're stoked to play some new songs for the very first time! This will be our biggest European Tour yet!"

11.04.2017 - DE, Cologne - Luxor
14.04.2017 - DE, Berlin - Bi Nuu
15.04.2017 - DE, Stuttgart - Club Cann
20.04.2017 - DE, Hamburg - Logo
23.04.2017 - AT, Vienna - Flex
24.04.2017 - CH, Pratteln - 27
25.04.2017 - DE, Munich - Backstage Halle

 
Mother Feather gehen ins Studio [vom 01.04.2017]
Diesen April entern Mother Feather gemeinsam mit dem Grammy-nominierten Producer Joshua Valleau (Kanye West, John Legend, Snoop Dogg, Common, Imani Coppola, Alice Smith) das Studio, um ihr zweites Album aufzunehmen. Der legendäre Tontechniker Oliver Straus wird die Aufnahmen im Mission Sound mit Jay Ruston (Anthrax, Steel Panther, Diana Ross, Meatloaf) als Mixer übernehmen. Unter den neuen Songs befinden sich mehrere bereits live erprobte Tracks der Band, darunter die fieberhafte Liebeserklärung "I.C.U", die Fan-Hymne "Constellation Baby" und der ansteckende Stampfer "Totally Awesome" (die erste Single des Albums, die noch im Frühjahr erscheinen soll).

Über die Arbeit mit Joshua Valleau sagt Sängerin Ann Courtney: "Wir begannen schon vor ein paar Jahren, an einem Song mit Josh zu arbeiten. Ich wusste, dass wir uns weiter an ihn halten sollten, weil er eines dieser Studiogenies ist, die keine Angst kennen, was man an seinen bisherigen Arbeiten erkennt. Während jener Aufnahmen zeichnete sich ab, wie gut er die einzelnen Persönlichkeiten der Bandmitglieder versteht, die unsere Band und ihre einzigartige Chemie ausmachen. Er kapiert, worum es bei Mother Feather geht, und hebt unseren Sound auf ein höheres Niveau."

Und laut Ann dürfen die Fans folgendes von der Scheibe erwarten: "Die neusten Songs entstanden im letzten Herbst und Winter kurz nach der Wahl des US-Präsidenten. Das politische Klima und Ergebnis der Wahlen sind für uns persönlich eine Katastrophe, doch umso mehr fühle ich mich in meinem Sendungsbewusstsein bestärkt. Ich schloss mich zum Schreiben ein, kämpfte gegen meine Depression und stellte mich unangenehmen Gefühlen. Das war ehrlich gesagt eine ziemliche Talfahrt, also steckt in unserer neuen Musik sehr viel Herzblut und Privates von mir. Als ich mich aus meinem selbst auferlegten Exil herauswagte, wartete meine Band auf mich, weshalb Überschwang und Katharsis einen ebenso wichtigen Teil der Platte ausmachen. Freunde zu haben ist wunderbar,oder?! Wir fünf strengten uns gemeinsam an, um die Lieder auszuarbeiten und zu den besten, speziellsten von Mother Feather zu machen. Wir sind ungeheuer gespannt auf diese Gelegenheit, unsere Zusammenarbeit mit Metal Blade fortzusetzen."

Mother Feather veröffentlichten ihr selbst betiteltes Album im vergangenen Jahr bei Metal Blade Records; für ihre Musik, eine einzigartige Variante von Rock, erhielt die Gruppe zahlreiche Ritterschläge, nicht zuletzt dank Bowie-esker Kostüme und Schminke sowie einer bezaubernden Liveshow. Nach Features auf IFC.com, TeamCoco.com und HuffingtonPost.com (dort nannte man sie "eine der großartigen Bands aus New York City in der Tradition der alten Helden der Stadt") wurden Mother Feather vom Metal Hammer zur "Band der Woche" gekürt und in Dauerschleife von Daniel P. Carter auf BBC Radio 1 gespielt. Hörproben von Mother Feather und Bestellmöglichkeiten findet ihr unter: metalblade.com/motherfeather
 mehr bei: metalblade.com/motherfeather

 
TRIAL (swe) veröffentlichen dritte Single [vom 01.04.2017]
Am 7. April veröffentlichen die schwedischen Metaller TRIAL (swe) ihr neues Album 'Motherless' weltweit über Metal Blade Records! 'Motherless' ist eines der originellsten klassischen Metal-Alben seit Langem. TRIAL (swe) haben ihren Sound verfeinert und sind eine der am wenigsten angepassten Bands in der gegenwärtigen Szene.

Hört euch jetzt die dritte und letzte Single 'Juxtaposed' an, bevor 'Motherless' nächste Woche Freitag erscheint.
 mehr bei: TRIAL (swe) veröffentlichen dritte Single

 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Awaken I Am
  Kublai Khan
  My Ticket Home
  Novelists
  World War Me

Interviews/Stories:

  Bloodclot
  Across The Atlantic
  Sworn In

Shows:

  22.08. August Burns Red - Dornbirn
  23.08. August Burns Red - Aschaffenburg
  25.08. Nasty - Worrstadt