Go There
> INFOS > Home-News > Archiv >
 
Mt. Amber präsentieren ihr Debütalbum [vom 31.01.2019]
Die Berliner Band MT. AMBER steht für modernen progressiven Rock und wird Euch begeistern! Mt. Amber wurden 2015 von Philipp Nespital (Schlagzeug, Keyboards und Vocals), Alexandra Praet (Bass und Vocals) und Christopher Zitterbart (Gitarre und Vocals) gegründet. Nach zuvoriger Zusammenarbeit in verschiedenen Musikprojekten, wie etwa der Progressive-Rock-Band Treehouse Scenery (deren EP "Cocoon" 2013 erschien), beschlossen sie in der gemeinsam neu gegründeten Formation Mt. Amber einen eigenständigen und charakteristischen Sound zu kreieren.

Die Drei blicken auf zahlreiche gemeinsame Konzerte zurück, darunter auch mehrere Auftritte in der ausverkauften Volksbühne für die Live-Shows des "Interfilm"-Kurzfilmfestivals in Berlin.

Alexandra Praet und Christopher Zitterbart sind ebenfalls als Gäste auf dem viel gelobten Album "The Ocean" von Philipp Nespitals Soloprojekt smalltape zu hören.

Im Mittelpunkt von Mt. Ambers Musik steht die gemeinsame musikalische Vision von modernem Progressive-Rock - atmosphärisch, episch, emotional, musikalisch tiefgründig, aber stets zugänglich und mit eindeutigen Wurzeln im Rock. Aufgrund einer engen Verbindung der Band-Mitglieder zur Filmbranche enthalten die Songs von Mt. Amber zudem ein starkes narratives Element.

Seit Anfang 2018 wird Mt. Amber mit Keyboarder Josip Duvnjak live komplettiert. Das Debütalbum "Another Moon" setzt nun ein unüberhörbares Ausrufezeichen in der Szene.

 
Flo Mega mit Johnny Otten [vom 31.01.2019]
Flo Mega hat nämlich gerade noch einen Track für den neuen Werder-Bremen-Sampler beigesteuert hat? „Johnny Otten“ heißt er. Dazu gibt es auch sonst noch Neuigkeiten:

Flo Mega dreht auf, macht laut und trifft mit seiner neuen Single „FERDDICH" den perfekten Ton. Perfekt, weil „FERDDICH" dich eiskalt in „diesem einen Gefühl“ erwischt; dieses Gefühl, das du nicht mehr loslassen kannst, nicht mehr loslassen willst und das dich, trotz der vermeintlichen Enge, am Ende mit einem Schmunzeln im Gesicht entlässt. „Da sind Bilder drin, die jeder kennt. Momente, die jeder während einer Trennung durchlebt und die einen über sich selbst oder die Situation lachen lassen“, resümiert Flo Mega die Sinnhaftigkeit des Tracks. Und tatsächlich ist „FERDDICH" die etwas andere Sicht auf ein Thema, was so vielfach besungen wurde, dass es eigentlich nicht neu erfunden werden kann. Doch mit seiner einzigartigen mega’schen Metaphorik skizziert Flo Mega eine Blaupause direkt aus dem Leben in eine urban-moderne Pop-Ballade, die sowohl textlich als auch musikalisch alles auf den Punkt bringt. Im Original komponiert von Flo Megas gutem Musikerfreund Patrick Wieland und finalisiert von dem Erfolgsproduzenten-Team Jugglerz klingt „FERDDICH" in den leisen und den lauten Emotionen; holt dich ab, nimmt dich mit, hallt nach.

Vielschichtig. Durchlässig. Transparent. Denn auch, wenn dein Telefon nicht klingelt „… war da immerhin mal ein Mensch, dem du nahe warst, mit dem du dich verschmolzen hast“, weiß Flo Mega. FERDDICH. BÄMS!
 mehr bei: Flo Mega mit Johnny Otten

 
Nina Nesbitt - neues Album im Februar [vom 31.01.2019]
Dass ein Künstler „erwachsen“ geworden ist, ist eine gern bemühte Floskel – aber manchmal ist halt auch einfach etwas dran. Die Nina Nesbitt von 2018, die auf „The Sun Will Come Up, The Seasons Will Change” (Album-VÖ: 01.02.2019) zu hören ist, ist nicht wie die Nina Nesbitt, die 2012 praktisch aus dem Nichts auf der Bildfläche erschien. Die Anfang 2014 mit „Peroxide“ die Top 15 der britischen Charts stürmte, mittlerweile eine Million Fans auf Instagram, Facebook und Twitter und fast drei Millionen monatliche Hörer bei Spotify hat.

„Colder" ist für Nina ein besonderer Song und so ist es auch kein Wunder, dass er direkt vor der Veröffentlichung ihres Albums erscheint: „Colder war der letzte Song, den ich für das Album geschrieben habe. Ich schrieb ihn, nachdem ich junge verliebte Pärchen beobachtet habe und gesehen hab, wie furchtlos sie sich ineinander verliebt haben, weil ihnen höchstwahrscheinlich noch nie zuvor das Herz gebrochen wurde. Es ist ein Lied über das, was danach kommt, wenn diese Leichtigkeit nicht mehr da ist. Und es erklärt, warum es dir schwer fallen kann, dich zu öffnen."

Für „The Sun Will Come Up, The Seasons Will Change” nahm Nesbitt sich ganze drei Jahre Zeit – und ging keinerlei Kompromisse ein. Ihre charaktervolle Stimme ist natürlich noch da, genauso wie ihr Talent für scharfsinnige Beobachtungen und eingängige Ohrwurm-Melodien. Musikalisch schlägt sie allerdings eine neue Richtung ein: Mit noch offensichtlicheren Pop-Einflüssen ist das Album eine aufregende Reise durch eine ganze Reihe an Genres und Stimmungen.

Da wäre zum Beispiel das autobiografische Stück „The Moments I’m Missing“, das Nesbitt in ihrem Schlafzimmer geschrieben und aufgenommen hat: Zarte Klavier-Klänge treffen darin auf sorgfältig programmierte Beats – veredelt mit einem Gastauftritt von Sängerin Goody Grace. Das R&B-gefärbte „The Best You Had“ derweil wurde bereits von Taylor Swift und Chloë Grace Moretz gefeiert und die Erfolgs-Single „Somebody Special“, ein Liebeslied mit besonderem Twist, kommt auf Spotify bereits auf 30 Millionen Streams. Zu den weiteren Höhepunkten des Albums gehören die Single „Loyal To Me“, die in England bereits diverse Radio-Playlisten ziert, sowie die bewegenden Balladen „Empire“ und „Is It Really Me You’re Missing“ – ein Song, der zunächst für Rihanna zurückgehalten wurde und in dem Nesbitts wunderbare Stimme voll zum Ausdruck kommt. Produziert wurde das Album von Lostboy (Anne-Marie), Fraser T Smith (Adele, Drake, Gorillaz, Florence and the Machine), Jordan Riley (Macklemore, Zara Larsson) und Nina Nesbitt selbst.

„Ich bin so stolz auf dieses Album“, sagt Nesbitt. „Dies ist das Album, das ich immer machen wollte, zu meinen eigenen Bedingungen. Es ist ein ehrliches Abbild von jemandem in seinen frühen Zwanzigern, und gewährt einen Einblick in das sich ständig ändernde Leben.“ Kein Zweifel: In einer Zeit, in der Künstler oft keine zweite Chance oder die Zeit bekommen, um ihren Sound zu finden, ist „The Sun Will Come Up, The Seasons Will Change“ der Beweis, dass Nina Nesbitts harte Arbeit sich ausgezahlt hat. Es ist der Sound einer Künstlerin, die sich in ihrer eigenen Haut wohlfühlt.
 mehr bei: Video zur aktuellen Single Colder

 
DOWNFALL OF GAIA veröffentlichen dritte Single [vom 31.01.2019]
Am 8. Februar 2019 werden DOWNFALL OF GAIA ihr mit Spannung erwartetes neues Album 'Ethic Of Radical Finitude' veröffentlichen! DOWNFALL OF GAIA haben jetzt die dritte Single aus 'Ethic Of Radical Finitude' veröffentlicht - 'Of Withering Violet Leaves'!

Den Song kommentieren DOWNFALL OF GAIA wie folgt: "Heute sind wir ziemlich aufgeregt, schließlich dürfen wir euch endlich die dritte Single aus unserem bevorstehenden neuen Album "Ethic Of Radical Finitude" präsentieren! 'Of Withering Violet Leaves' gibt euch einen weiteren Einblick in unseren neuen Longplayer und zeigt eine andere Seite von dem, was euch erwartet. Wir verspüren extreme Vorfreude darauf, bereits in Kürze unser neues Album mit euch zu teilen. Danke für's Anhören!"
 mehr bei: Of Withering Violet Leaves

 
FALLUJAH über ihren neuen Sänger [vom 30.01.2019]
Die Progressive Extreme Metal-Meister FALLUJAH haben kürzlich die Veröffentlichung ihres vierten Albums, das auf den Namen »Undying Light« hört, für den 15. März via Nuclear Blast Records angekündigt. Heute hat die Band einen ersten Trailer dazu online gestellt, in dem sie über ihr neuestes Mitglied, Sänger Antonio Palermo, spricht.

»Undying Light« wurde von Mark Lewis (CANNIBAL CORPSE, WHITECHAPEL, THE BLACK DAHLIA MURDER, CARNIFEX) gemixt und gemastert. Lewis hat sich zudem um die Schlagzeug- und Gesangsaufnahmen gekümmert, während die Gitarren- und Bassspuren von Gitarrist Scott Carstairs aufgenommen wurden. Das Coverartwork stammt von Nick Keller (THE BLACK DAHLIA MURDER, DISENTOMB).
 mehr bei: FALLUJAH über ihren neuen Sänger

 
zweiter From Hell With Love- Track-By-Track-Trailer [vom 30.01.2019]
Es dauert lediglich noch neun Tage, bis am 08. Februar das mit Spannung erwartete neue Album »From Hell With Love« der aufstrebenden Metaller BEAST IN BLACK via Nuclear Blast Records erscheint. Nun hat die Band Teil 2 einer begleitenden Track-By-Track-Serie online gestellt, in dem es mehr über die Songs 'Die By The Blade', 'Oceandeep' und 'Unlimited Sin' zu erfahren gibt.
 mehr bei: zweiter From Hell With Love- Track-By-Track-Trailer
 
exklusive Cruelty And The Beast-Shows [vom 30.01.2019]
Großbritanniens legendäre Extreme Metal Ikonen CRADLE OF FILTH haben angekündigt, dass sie einige exklusive »Cruelty And The Beast« Shows in Europa spielen werden.

Nutzt die Gelegenheit, diesen rabenschwarzen Meilenstein in der Bandgeschichte 21 Jahre nach seinem Release erstmals in voller Länge auf einigen Headlineshows im April sowie dem Dokk'em Open Air und Summer Breeze im Sommer zu erleben.

Als exklusiven Special Guest für die Tour haben die stilprägenden Höllenhunde aus Suffolk die jungen Black/Death Senkrechtstarter THE SPIRIT im Gepäck. Nachdem das anonyme Quartett aus Saarbrücken erst im November seine letzte Europatour abgeschlossen hatte und das auf zahlreichen verschiedenen Shows gefilmte Musikvideo zu 'Illuminate the Night Sky' veröffentlichen konnte, sind sie längst wieder bereit für weitere Shows, bevor sie sich im Mai dann ins Studio für die Aufnahmen ihres zweiten Albums zurückziehen werden.

CRADLE OF FILTH
Lustmord and Tourgasm - Cruelty And The Beast Exclusive Shows 2019
Special Guest: THE SPIRIT
24.04. D Karlsruhe - Substage
25.04. F Paris - La Machine du Moulin Rouge
26.04. CH Pratteln - Z7
27.04. I Parma - Campus Industry
29.04. PL Warsaw - Progresja
30.04. SK Bratislava - MMC
28./29.06. NL Dokkum - Dokk’em Open Air *
14.-17.08. D Dinkelsbühl - Summer Breeze *
*nur CRADLE OF FILTH
 mehr bei: Musikvideo zu Illuminate the Night Sky

 
FOLLOW THE CIPHER mit AMARANTHE und WARKINGS [vom 30.01.2019]
2018 war ein ereignisreiches Jahr für die schwedischen Newcomer FOLLOW THE CIPHER: Sie haben ihr selbstbetiteltes Debütalbum via Nuclear Blast veröffentlicht, einige europäische Festivalshows gespielt und zu guter Letzt Touren mit LORDI und BEYOND THE BLACK absolviert. Doch 2019 scheint keinesfalls schlechter zu beginnen, denn ab morgen wird die CIPHER-Crew AMARANTHE auf dem Europa-Abschnitt ihrer »The Helix World Tour 2019« begleiten. Als weitere Supportacts werden WARKINGS sowie BLIND CHANNEL (nur in Finnland!) mit an Bord sein.

»The Helix World Tour 2019«
w/ AMARANTHE, WARKINGS
31.01. NL Nijmegen - Doornroosje
01.02. B Antwerpen - Trix Muziekcentrum
02.02. CH Pratteln - Z7
03.02. LUX Luxemburg - Den Atelier
04.02. D Hamburg - Gruenspan
06.02. S Malmö - Kulturbogalet
07.02. S Göteborg - Pustervik
08.02. S Helsingborg - The Tivoli
09.02. S Örebro - Frimis Salonger
11.02. DK Kopenhagen - Pumpehuset
12.02. S Uppsala - Katalin
13.02. S Stockholm - Fryshuset Klubben
15.02. FIN Oulu - Energia Areena* *NEU*
16.02. FIN Helsinki - Ice Hall* *NEU*
*w/o WARKINGS; w/ BLIND CHANNEL

 
ENFORCER - neues Studioalbum im April [vom 30.01.2019]
In letzter Zeit was es äußerst ruhig um die schwedischen Metaller ENFORCER - zu ruhig! Doch nun ist das Quartett mit seinem fünften Studioalbum, das den Namen »Zenith« trägt und am 26. April 2019 via Nuclear Blast Records veröffentlicht wird, zurück. Die zehn brandneuen Hymnen werden die Fans aber nicht nur mit klassischen Tönen beglücken: Erneut haben auch neue Einflüsse Einzug erhalten, die den einzigartigen Sound der Truppe um interessante Facetten zu erweitern wissen. Zudem gibt Neu-Gitarrist Jonathan Nordwall mit dieser Platte seinen Studioeinstand.

Gitarrist/Sänger Olof Wikstrand kommentiert: „»Zenith« ist auf jeden Fall unser bislang ambitioniertestes Projekt. Ich schätze, dass wir insgesamt über zweieinhalb Jahre für dessen Songs, Produktion und Aufnahmen aufgewandt haben. Wir sind einfach überglücklich, das Album endlich von der Kette lassen zu können. Nehmt euch in Acht, der 'Zenith Of The Black Sun' erwartet euch.“

Während die Schlagzeugaufnahmen in den Soundtrade Studios, Stockholm stattgefunden haben, wurde der Rest von »Zenith« in den Hvergelmer Studios, Arvika eingespielt. Produziert wurde das Werk einmal mehr von der Band selbst. Das dazugehörige Artwork stammt vom italienischen Künstler Velio Josto.

 
FALLUJAH mit Undying Light im März [vom 29.01.2019]
Die Progressive Extreme Metal-Meister FALLUJAH freuen sich, heute den sehnlich erwarteten Nachfolger ihres vielgelobten »Dreamless«-Albums für März ankündigen zu können. »Undying Light«, auf dem zum ersten Mal ihr neuer Sänger Antonio Palermo zu hören sein wird, wird am 15. März via Nuclear Blast Records in die Läden kommen. Passend dazu präsentiert die Truppe die neue Single 'Ultraviolet'. Schaut euch das begleitende Musikvideo, das unter der Regie von Robert Graves (THE BLACK DAHLIA MURDER, ABYSMAL DAWN) gedreht wurde an.

Die Band bezieht Stellung: „»Undying Light« steht für die reinste und emotionalste Version FALLUJAHs. Mit all dem Herzblut, das wir in diese zehn Tracks gesteckt haben, läuten wir ein neues Kapitel unserer Bandgeschichte ein. In diesem Zug möchten wir euch auch die Stimme dieser neuen Ära - das neueste FALLUJAH-Mitglied, Antonio Palermo - vorstellen.“
 mehr bei: Ultraviolet

 
Polar-Musikvideo zu Midnight [vom 29.01.2019]
Londons Post-Hardcore Energiebündel POLAR starten den Pre-Order für ihr kommendes 4. Studioalbum »Nova« und veröffentlichen ihre neue Single 'Midnight'. Das Album wird am 5. April, 2019 via Arising Empire erhältlich sein! Zusätzlich kündigen die Jungs ihre Album Release-Tour für Mai an.

POLAR: "Midnight is a song about coming of age and sexual awakening. It is written about a personal experience I had at 15 which forced me to understand sex mentally and physically in a unnatural way. This song has been therapeutic to me and I hope it allows people who hear it to be honest with themselves and deal with their inner demons. Our new album 'Nova' musically and lyrically has been therapeutic for all us, we came to point where we all needed a release and this is the product of that. We hope listeners can relate to this record and make steps to finding inner peace as much as us."
 mehr bei: Polar-Musikvideo zu Midnight

 
FIT FOR AN AUTOPSY auf Tour [vom 29.01.2019]
Die New Jerseyer Metal-Titanen FIT FOR AN AUTOPSY haben eine ausgiebige EU/UK-Tour für Mai/Juni 2019 angekündigt. Auf dieser werden sie von den aufstrebenden UK-Death Metallern VENOM PRISON, den südafrikanischen Slammern VULVODYNIA sowie den Australiern JUSTICE FOR THE DAMNED unterstützt werden, womit dieses Quartett sicherlich eines der brutalsten Tourpackages des Jahres darstellen dürfte.

Gitarrist Will Putney, der auch als angesehener Death Metal-Produzent bekannt ist, kommentiert die anstehenden Shows: „Wir freuen uns ungemein, diese EU/UK-Headlinetour ankündigen zu können! Wir werden in einigen unserer Lieblingsstädte spielen und exzellente Supportbands mitbringen. Kommt vorbei.“

FIT FOR AN AUTOPSY
w/ VENOM PRISON, VULVODYNIA, JUSTICE FOR THE DAMNED
17.05. D Karlsruhe - Weiße Rose
18.05. D Leipzig - Naumanns
19.05. D Berlin - Musik & Frieden
20.05. A Wien - Viper Room
21.05. D München - Backstage
22.05. I Mailand - Circolo Svolta
23.05. CH Aarau - KiFF
24.05. D Bochum - Matrix
25.05. D Hamburg - Hafenklang
26.05. NL Den Bosch - Willem 2
27.05. B Antwerpen - Kavka
28.05. F Paris - Gibus Live
29.05. UK Birmingham - Mama Roux
30.05. UK Bristol - Exchange
31.05. UK London - The Underworld Camden
01.06. UK Leeds - The Key Club
02.06. UK Manchester - Rebellion

 
Nergal über Mantar [vom 29.01.2019]
Während die Band sich auf die 5 fast ausverkauften Shows in England vorbereitet, nimmt sich BEHEMOTH's Nergal die Zeit, mit uns über eine seiner größten musikalischen Neuentdeckungen von 2018 zu sprechen. Das monströse Duo und Labelkameraden MANTAR haben bei Nergal einen bleibenden Eindruck hinterlassen, mit ihrem aktuellen Album »The Modern Art Of Setting Ablaze« und im folgenden Video erklärt Nergal, warum sie einen so großen Einfluss auf ihn hatten und dass er gerne in Zukunft mit dem deutschen Duo auf Tour gehen würde.

Behemoth haben die Tour zu ihrem neuen Album »I Loved You At Your Darkest« im Januar gestartet und sie endet im Februar. Auf der Ecclesia Diabolica Evropa 2019 e.v. Tour werden BEHEMOTH von AT THE GATES und WOLVES IN THE THRONE ROOM begleitet. Die verbleibenden Tourdaten lauten wie folgt:

BEHEMOTH Ecclesia Diabolica Evropa 2019 e.v.
Tourdaten mit AT THE GATES und WOLVES IN THE THRONE ROOM
Jan 29 - Helsinki, Finland - The Circus
Jan 30 - Tampere, Finland - Pakkahuone
Feb 1 - Hamburg, Germany - Grosse Freiheit 36
Feb 4 - Esch-sur-Alzette, Luxembourg - Rockhal
Feb 6 - Bristol, UK - Motion
Feb 7 - Birmingham, UK - O2 Institute
Feb 8 - London, UK - O2 Forum Kentish Town
Feb 9 - Manchester, UK - O2 Ritz
Feb 10 - Dublin, Ireland - Vicar Street
Feb 11 - Glasgow, UK - QM Union
 mehr bei: Nergal über Mantar

 
Video zu Love Keeps Kicking von Martha [vom 29.01.2019]
Die Indie-Punk-Helden Martha aus dem britischen County Durham kündigen heute mit ”Love Keeps Kicking” ihr neues Album an, das am 05. April 2019 auf Big Scary Monsters in Deutschland erscheint. Das dritte Album der Szene-Lieblinge aus England feiert Herzschmerz und Liebeskummer mit den vielleicht besten Hymnen ihrer Karriere in elf neuen Songs.

Nachdem Martha im Dezember ihren Fans mit ”Heart is Healing” bereits einen ersten Vorgeschmack aufs neue Album präsentiert haben, veröffentlicht die Band heute mit ”Love Keeps Kicking” den unglaublich starken Titeltrack des Albums, dessen Video eine humoristische Hommage an alte Alien-Invasions-Filme der 50er Jahre ist.
 mehr bei: Video zu Love Keeps Kicking

 
LANDMVRKS mit Live-Album [vom 28.01.2019]
Die aus Marseille, Frankreich stammenden Metalcore-Newcomer LANDMVRKS haben gerade ihr erstes Live-Album »Live At Espace Julien, Marseille« mit feinster Auswahl ihrer stärksten Songs veröffentlicht. Schaut euch das Live-Set »Live At Espace Julien, Marseille« auch im Video an.
 mehr bei: Live-Set Live At Espace Julien, Marseille
 
BLACK LUNG: Video zu Ancients [vom 28.01.2019]
Endlich Nachschub von BLACK LUNG! Das Heavy-Flaggschiff aus Baltimore hat ein neues Visual Video zu ihrem Track “Ancients” am Start! Das gleichnamige, dritte Album kommt am 22. März – und ist natürlich in Kürze vorbestellbar im Noisolution-Shop. (Limitierte Erstauflage auf feinstem rauchfarbenen, marbled Vinyl + Poster + Downloadcode, CD-Digipack oder digital).

Born and raised im Hause Noisolution, gehen BLACK LUNG ihren Weg konsequent weiter und erweitern ihren so eigenen Stil mit einer Produktion, die transparenter und klarer scheint, ohne die typische dunkle Schwere zu verlieren. Blackened-Doom-Blues. 8 Songs, 40 Minuten, 800 Tonnen schwer.
 mehr bei: BLACK LUNG: Video zu Ancients

 
Lang Lang (Beethoven) Für Elise [vom 28.01.2019]
Am 29.03. erscheint das neue Album „Piano Book“ von Lang Lang. Heute feiert das Video zu „Für Elise“ Premiere.

»Piano Book handelt von meiner ersten Liebe – der Liebe zur Musik. Die Stücke auf diesem Album sind der Grund, warum ich überhaupt Pianist werden wollte.« – LANG LANG

Einer der größten internationalen Klassikstars, Lang Lang, kehrt zurück mit seinem brandneuen Soloalbum »Piano Book« (Album-VÖ: 29.03.19). Es ist eine äußerst persönliche Sammlung von Stücken; es sind Werke, die ihn dazu anregten, überhaupt Klavier zu spielen und die ihn auf seinen Weg zur Weltkarriere führten. »Piano Book«, sein erstes Studioalbum seit drei Jahren, markiert Lang Langs Rückkehr zur Universal Music Group und zu Deutsche Grammophon – dem Label, bei dem er 2003 erstmals einen Vertrag unterzeichnete. Lang Lang sagt: »Ich möchte alle Musikliebhaber auf eine Reise mitnehmen – durch die Welt meiner Lieblingsstücke für Klavier. Und ich möchte Klavierschüler inspirieren, sie ermutigen zum täglichen konzentrierten Spiel, ein Verständnis schaffen für das, was diese Stücke sind: echte Meisterwerke!«

Auf »Piano Book« finden sich viele der Miniaturen, mit denen Generationen von Amateurpianisten aufgewachsen sind. Es sind wichtige Werke für Lang Lang, Klassiker auf ihre Art. Der Pianist möchte Klavierschüler weltweit ermutigen, sie schätzen zu lernen.

Neben Werken wie Beethovens Für Elise, Debussys Clair de lune und J. S. Bachs Präludium in C-Dur aus dem Wohltemperierten Clavier – bringt Lang Lang auch einige moderne Klassiker, die aus Film und Fernsehen bekannt sind, beispielsweise Yann Tiersens La Valse d’Amélie, Max Richters The Departure und Ryuichi Sakamotos Musik zu Merry Christmas, Mr. Lawrence. Es sind Stücke, die Lang Lang durch seine Arbeit mit Schülern kennengelernt hat und die heute zu seinen Lieblingswerken für Klavier zählen.

Außerdem hat Lang Lang Stücke ausgewählt, die in bestimmten Kulturkreisen besonderen Stellenwert haben, beispielsweise das schwedische Limu, limu, lima oder das populäre chinesische Jasmine Flower. »Ich bin so viel gereist und habe so viel kennengelernt, so viele unterschiedliche Volkslieder. Auch sie sind ein Grund, warum mir dieses Album so wichtig ist«, sagt Lang Lang. »Volkslieder sind unverzichtbar für die eigene kulturelle Identität. Durch diese Lieder habe ich Klassik mit anderen Ohren gehört, denn natürlich haben Volkslieder und -tänze klassische Komponisten beeinflusst. Auf meinen Reisen in viele verschiedene Länder bin ich großartiger Musik begegnet, und ich wollte einiges davon auf meinem Album vorstellen.«
 mehr bei: Video zu Für Elise

 
ORPHEO - Rapper sind Dichter und Denker [vom 28.01.2019]
Deutschland galt einst als das Land der Dichter und Denker – doch wenn man sich heute so umguckt, fragt man sich manchmal, wo all die Dichter und Denker geblieben sind. „Deutschland hat auf jeden Fall eine coole Tradition mit den krassen Gedichten. Das war damals eine hochkulturelle Zeit und vom Niveau definitiv besser als heute. Aber es ist halt nicht mehr cool. Wer liest heute noch Gedichte?“, sagt Rapper Orpheo. „Mit Rap kannst du das gleiche sprachliche Niveau haben, aber es passt trotzdem in die moderne Zeit.“ Deswegen hat Orpheo, der seinen Künstlernamen in Anlehnung an den Sänger und Dichter Orpheus aus der griechischen Mythologie gewählt hat, seine neue EP einfach mal „Dichter & Denker“ genannt. Ganz schön selbstbewusst. Aber wo er Recht hat, hat er Recht.

Zeitgleich mit der EP erscheint am 08.02. seine dritte Single „Wimpern“. Darin geht es um Wünsche und all das, woran Menschen sich in der Hoffnung an deren Erfüllung klammern. „Ich reiße mir die Wimpern aus, weil ich ein paar Wünsche brauch“, heißt es im emotionalen Refrain. Orpheo liefert ein virtuoses lyrisches Spiel aus Metaphern und Reimen, welches zum Träumen einlädt.
 mehr bei: facebook.com/Orpheomusik

 
FOREVER STILL mit Breathe In Colours [vom 27.01.2019]
Großkonzerne, die unsere Regierung kontrollieren, eine Welt, die kurz vor dem ökologischen Zusammenbruch steht - ist das 2019? Als Philip K. Dick einst schrieb, was später 'Blade Runner' werden sollte und im Jahr 2019 spielt, hätte niemand geglaubt, dass die dystopische Cyberpunk-Zukunft, die er fiktiv erschaffen hatte, sich nicht so sehr von der Welt unterscheidet, in der wir heute leben...

Diese Erkenntnis inspirierte den Grundgedanken für das neue Album von FOREVER STILL, »Breathe In Colors«, das am 29. März über Nuclear Blast erscheinen wird.

Auf diesem zweiten Longplayer hat die Band ihre Songwriting-Fähigkeiten noch weiter ausgebaut und legte großen Wert darauf, keine bloße Kopie ihres 2016 erschienenen Debüts »Tied Down« zu produzieren. Stattdessen liefert das neue Album unerwartet epische Momente wie beim fesselnden Opener 'Rew1nd' oder 'Embrace The Tide', während gleichermaßen Frontfrau Maja Shining ihre bisher stärksten Screams auf dem groovigen 'Survive' oder der emotionalen Kriegserklärung 'Fight!' entfesselt. Zum ersten Mal hat das Songwriter-Duo von Sängerin Maja und Multi-Instrumentalist Mikkel Haastrup zudem beschlossen, sich für die Recordings noch Unterstützung zu holen und brachte deshalb den langjährigen Live-Schlagzeuger Rune Frisch mit ins Studio, um die Drums aufzunehmen - ein großer Schritt für die beiden jungen Musiker, die es gewohnt waren, auf der vorherigen Platte buchstäblich alles alleine zu machen - von Musikvideos über Bandfotos bis hin zur Albumproduktion und sogar Konzertbooking.

Majas Texte sind weiterhin so persönlich wie auf der Vorgängerscheibe, jedoch entschied sich die Band auf »Breathe In Colours« für ein grobes Themenkonzept, das sich um eine futuristische und dystopische Stimmung dreht, wie Maja erklärt:

"Anstatt unseren Blick weiterhin nach innen zu richten, fokussierten wir ihn diesmal auf die Außenwelt und ihren Wandel. Das ganze erinnerte uns an den dystopischen Cyberpunk, den wir als Kinder in Büchern und Filmen gesehen hatten, wo es darum ging, dass Großkonzerne unsere Regierungen beherrschen, die Welt am Rande des ökologischen Zusammenbruchs steht und die Menschheit sich in den Cyberspace flieht, um die Augen vor dem Schrecken der realen Welt zu verschließen. Und die Tatsache, dass zwei der einflussreichsten Cyberpunk-Werke aller Zeiten, ‚Blade Runner‘ und ‚Akira‘, im Jahr 2019 spielen, inspirierte uns noch mehr zur Grundidee des Albums und seinem elektronischen und rohen Sound."

Auf ihren sozialen Medien haben FOREVER STILL bereits erste Informationen über das neue Album veröffentlicht – allerdings versteckt als Binärcode. Die Erklärung hinter dem Cover-Artwork von »Breathe In Colors«, das auch diesmal von Maja selbst entworfen wurde, ist genauso faszinierend:

"Auf den ersten Blick erscheint das Cover sehr dunkel und düster, aber in Wirklichkeit ist es voller Farbe. Genau wie in der realen Welt müssen wir auch hier nur etwas genauer hinschauen, um es zu sehen. Die vielen Zahlen hinter mir repräsentieren alle Farben der Welt, geschrieben in Binärcode (‚Computersprache‘) und sind gleichzeitig eine Anspielung darauf, dass die Welt zu sehr digitalisiert wird und die Menschen sich nur noch in ihre Computer flüchten, um dort ihre erhofften Farben zu finden, anstatt in der realen Welt zu leben und sie dort zu suchen."

Nun präsentiert die dänische Rockhoffnung das erste neue Musikvideo von ihrem kommenden Album.
 mehr bei: Rew1nd

 
Comeback Kid kündigen Europa-Tour an [vom 27.01.2019]
Die kanadischen Hardcore-Koryphäen COMEBACK KID haben angekündigt, im Rahmen ihres weltweit hochgelobten aktuellen Albums »Outsider« wieder nach Europa auf Tour zu kommen. Erlebt die Band an folgenden Dates live:

COMEBACK KID
NO TURNING BACK
JESUS PIECE
SHARPTOOTH
19.04.19 Netherlands Schijndel @ Paaspop – CBK only
20.04.19 Germany Bochum @ Matrix
21.04.19 Denmark Søborg @ Richter Gladsaxe
22.04.19 Germany Hamburg @ Logo
23.04.19 Germany Berlin @ Columbia Theater
24.04.19 Poland Warsaw @ Proxima
25.04.19 Germany Leipzig @ Conne Island – w/ One King Down
26.04.19 Germany Wiesbaden @ Schlachthof
27.04.19 Belgium Meerhout @ Groezrock
28.04.19 UK Leeds @ Outbreak Fest – w/o No Turning Back

 
AVANTASIA-Moonglow-Lyricvideo [vom 27.01.2019]
Tobias Sammet ́s AVANTASIA veröffentlicht am 15. Februar sein 8. Studioalbum »Moonglow« und wird seine Fans damit überraschen: Opulent, detailverliebt, melancholisch und vor allem persönlich, ist es künstlerisch genauso herausragend wie das faszinierendes Cover Artwork des renommierten schwedischen Zeichners Alexander Jansson. Dazu brillieren neben bekannten AVANTASIA-Gastsängern wie Michael Kiske (HELLOWEEN), Ronnie Atkins (PRETTY MAIDS), Eric Martin (MR. BIG), Geoff Tate (Original-QUEENSRYCHE), Jorn Lande und Bob Catley (MAGNUM) auch neue Gäste wie Candice Night (BLACKMORE’S NIGHT), Hansi Kürsch (BLIND GUARDIAN, DEMONS & WIZARDS) und Mille Petrozza (KREATOR).

Nun veröffentlichen AVANTASIA ihre neue Single zu dem Titelsong 'Moonglow' featuring Gastsängerin Candice Night.
 mehr bei: AVANTASIA-Moonglow-Lyricvideo

 
Jannik Brunke und die Wellen [vom 27.01.2019]
Der junge Songwriter, Multiinstrumentalist und Producer Jannik Brunke erzählt bildhaft in seinem neuen Song „Wellen“ (Single/Video-VÖ: 25.01.19) über die Kraft Neues zu beginnen und sich von Altem zu befreien. Große Chancen ergeben sich im Leben nicht immer gleich und wenn muss man sie direkt wahrnehmen. Wie beim Wellenreiten wartet man auf den einen Moment. Dabei ist es notwendig zur richtigen Zeit bereit zu sein für die Wellen die einen nach oben tragen. Das wunderschöner Video zur Single wurde während Janniks Weltreise zu seiner neuen EP auf Rarotonga (Südpazifik) gedreht. Der Song und das Video reihen sich nahtlos ein in die Konzeptkampagne des letzten Jahres. Die Reise Richtung Ich geht weiter. Anfang März geht Jannik mit seinem musikalischen Repertoire erstmals auf eigene Tour durch Deutschland und Österreich. Von der Insel über die Stadt auf die Bretter, die die Welt bedeuten.

„Wellen“ (Single/Video-VÖ: 14.12.2018) ist die dritte Singleauskopplung aus der Anfang März erscheinenden „Welt-EP“.

Über den bisherigen Weg von Jannik Brunke: Normal fängt es doch so an: Zunächst spielt man die Musik seiner Idole nach und gründet dann mit Gleichgesinnten eine Band, mit der man die ersten Gigs bestreiten kann. Doch wenn man wie Jannik Brunke im hohen, dünn besiedelten Norden Deutschlands aufwächst, ist es nicht leicht musikalische Weggefährten zu finden. Die logische Konsequenz daraus war, dass Jannik alles selber machen musste. So kommt es, dass der 22-Jährige mittlerweile ein musikalisches Allroundtalent geworden ist. Er spielt alle Instrumente selber ein, schreibt und produziert seine Songs selbst. Darüber hinaus konzipiert und dreht er seine Videos und überlässt auch sonst keine kreative Entscheidung dem Zufall. Sechs Jahre später hat er über 160.000 Abonnenten auf seinem YouTube-Kanal und etliche Follower in den sozialen Netzwerken. Dadurch konnte er eine treue und eingeschworene Fangemeinde gewinnen. Über die sozialen Medien gibt er seinen Fans tiefe Einblicke in sein kreatives Schaffen und lässt die Menschen teilhaben an seiner musikalischen wie auch persönlichen Entwicklung. Mit der ersten Single Veröffentlichung „17 Kilometer“ im März 2018 begann dann seine persönliche und musikalische Dokumentation der letzten Jahre. Dafür schrieb er zum ersten mal eigene Songs in seiner Muttersprache. 4 Songs verpackt in einer EP ergeben dabei ein Kapitel (EP), das für einen bestimmten Abschnitt in seinem Leben steht. So dreht sich die erste „Insel-EP“ über die eigenen Auseinandersetzung mit seiner nordfriesischen Heimatinsel Juist und dem Verlangen, der ewigen Routine zu entkommen. Die Songs erzählen von der Sehnsucht die Grenzen der gewohnte Welt zu überwinden. Jannik verarbeitet Fernweh und thematisieren die Unsicherheit vor dem Ungewissen.

Nach dem Ende seiner Schulzeit zog Jannik für ein Musikstudium nach Berlin und hat damit alles auf eine Karte gesetzt, um dem großen Traum Musiker zu werden ein Stück näher zu kommen. In seiner zweiten „Stadt-EP“ erzählt er von den Momenten der Ablenkung und Versuchung, die eine Großstadt wie Berlin zu bieten hat. Dabei musste er schnell feststellen, dass er aus der heilen Welt direkt in den Dschungel der Großstadt gekommen ist und lernen damit umzugehen, wenn Träume zu scheitern drohen. Dabei wurde ihm immer mehr bewusst, dass er durch die vielen Nächte in Tonstudios und Sessions den Bezug zu sich selber und seiner Außenwelt verloren hat. Deshalb entschied er sich noch einmal seine sieben Sachen zu packen um die Welt zu sehen, um die Reise „Richtung Ich“ fortzusetzen. Diese Entscheidung führte ihn u.a. über Singapore, die Südsee quer durch Neuseeland und Nordamerika. Die dabei entstandenen Songs handeln von den Eindrücke, Gefühlen und Erfahrungen seiner Reise.
 mehr bei: Jannik Brunke und die Wellen

 
Kery Fay - Video zu ihrer neuen Single Lights [vom 26.01.2019]
Pulsierend, bewegend und hundert Prozent persönlich: KERY FAY, Sängerin und Songwriterin aus Hamburg, legt diesen Winter ihr erstes Solo-Album vor. Nach ihrer Debut-Single „Running“ (2014) und ihrer ersten EP „Otherside“ (2016) offenbart sie auf „Lights & Shadows“ (Album-VÖ: 08.02.19) ihre geballten Emotionen, echt und voller Tiefe – jeder Song von ihr selbst geschrieben und in ihrer ganz eigenen Interpretation von Elektro-Pop produziert.

„Auch in meinem Leben gibt es natürlich Licht und Schatten, selbst wenn ich mir das als starker Mensch nicht immer anmerken lasse. In meinen Songs habe ich diese absoluten Höhepunkte und schmerzlichen Tiefpunkte verarbeitet. Ich zeige, was mich bewegt, und lasse meinen Gefühlen freien Lauf. Offen und ohne Angst. Jeder einzelne Song erzählt von meinem Leben, meinen Gefühlen, meinen Erfahrungen – persönlicher geht es nicht. Ich wünsche mir, dass dieses Album anderen Kraft und Hoffnung gibt, sie mit meiner Musik diesen einen besonderen Moment genießen oder auch einfach mal alles um sich herum vergessen“, so die Künstlerin.

Dementsprechend powervoll sind ihre Synthie-Mischungen, allesamt aufgeladen mit kraftvollen Beats und verschiedenen instrumentalen Elementen, die direkt ins Ohr gehen. Produziert wurde das Album in New York, Berlin und Hamburg Aufgenommen hat KERY FAY die Songs ihrer LP in nationalen und internationalen Tonstudios und in Zusammenarbeit mit namhaften Produzenten. Unter anderem sang sie die Tracks in den renommierten Quad Studios in New York City ein, in denen auch Beyoncé, Coldplay und Sam Smith schon ihre Hits recorded haben.

So arbeitete sie für ihre Single „Secrets“ mit Dave Roz zusammen. Sie wurde im Februar 2018 in Zusammenarbeit mit dem Label A45 Music / Kontor Records veröffentlicht und erreichte hohe Chart-Platzierungen in den deutschen DJ und Dance Charts sowie in den österreichischen iTunes Charts.

Der Titelsong „Lights“ (Single/Video-VÖ: 25.01.19) entstand in Kooperation mit dem deutschen DJ und Produzenten DJ Scotty, der dem Song einen groovigen und elektro-funkigen Sound verpasst hat.

„“Lights" ist der Hauptsong meines ersten Albums und hat schon allein dadurch für mich eine große Bedeutung“, so die Hamburger Songwriterin und Sängerin. „Zudem beschreibt er das Ende einer großen Liebe. Jemand, der lange Zeit an meiner Seite war, hatte die ‚Lichter‘ endgültig gelöscht. Ich habe den Song geschrieben, um mit dieser Beziehung endgültig abzuschließen. Der Produzent und DJ Scotty hat dem Song dann einen völlig neuen Klang verpasst, so dass er nicht mehr traurig melancholisch, sondern funky und hoffnungsvoll klingt.“

Zur Single veröffentlicht KERY FAY auch ein Musik-Video (produziert von George Rohde): Die Außenwelt und ihre Gäste vollständig ignorierend fährt sie darin als Taxifahrerin quer durch Hamburg. Und KERY FAY ist wirklich gefahren. „Das war eine der Herausforderungen: Mit zwei großen Lampen an der Frontscheibe und einer riesigen Kamera vor der Nase Auto zu fahren“, sagt die 29-Jährige. „Ich wollte es so authentisch wie möglich machen. Deswegen haben wir keinen Hänger gewählt.“ Dass die Taxifahrt im Hafen startet, war für die überzeugte Hamburgerin gesetzt.

„Das war ebenfalls etwas schwierig, weil es nur ganz wenige Stellen im Freihafen gibt, an denen wir drehen durften, hat es lange mit der Location-Suche gedauert. Und als wir dann drehen wollten, war da auf einmal eine Baustelle,“ gibt sie die Bedingungen lachend wieder.
 mehr bei: Video zur Single Lights

 
ALVARO SOLER mit neuer Single Loca [vom 26.01.2019]
Seine Bilanz ist erstaunlich: Streaming-Rekordmarken, #1-Positionen und Edelmetall für seine Singles und Top-10-Platzierungen für das Album „Mar de Colores“ – es ist kein Geheimnis, dass Alvaro Soler in den weltweiten Charts für jede Menge Aufsehen gesorgt hat. Aber die Tatsache, dass er sehr viel mehr zu bieten hat als Sommerhits, entfaltet sich erst auf seinem aktuellen Album in seiner ganzen Pracht. Um die Bandbreite des 28-jährigen Musikers zu entdecken, beginnt man am besten mit einem Blick in seine Biografie. Alvaro wächst mit einer spanischen Mutter und einem deutschen Vater in Barcelona auf, bevor er mit zehn Jahren nach Tokio zieht. Zunächst ein Kulturschock, kurz darauf kostbare Inspiration. „Meine Geschwister und ich gingen auf die deutsche Schule, wo fast jeder Musik machte – ich dachte damals, dass Singen wie Laufen ist. Erst später, zurück in Spanien, begriff ich, dass das gar nicht jeder kann.“ Die Familie verbringt acht Jahre in Tokio, praktisch Alvaros gesamte Jugend. „Auch wenn Sonne, Meer und das spanische Lebensgefühl für mich Heimat bedeuten: Meine Teenagerjahre in Japan haben mir Besonnenheit, Offenheit und Werte wie Ausdauer und Respekt mitgegeben. Ich habe heute noch viele Freunde aus der Zeit, spreche mittlerweile sechs Sprachen und habe früh gelernt, dass man sich Erfolg erarbeiten muss.“

Außergewöhnliche Facetten einer Künstlerpersönlichkeit, die man natürlich auch hört: Alvaro Soler beherrscht Pop, Folk, HipHop sowie großen Orchester-Sound und ist ein Songwriter mit einer Überdosis Charme und Geschichten, die über die üblichen Klischees hinausgehen. Wie auf seiner neuen Single „Loca“, die das atemlose Sehnen einer verrückten Liebesbeziehung vor einer geheimnisvollen Urban-Ethno-Szenerie mit Trompetenintro und angejazztem Elektrobeat inszeniert. Der Clip dazu wurde in Tokio gedreht und lässt Alvaros Erinnerungen an eine der aufregendsten und „verrücktesten“ Metropolen der Welt mit Karaoke-Bars, Robo-Diners, Neon-Skyline und seinem eigenen Leben mittendrin aufleben. Alvaro Soler hat andere Dinge auf dem Schirm, als die klassischen Hitschreiber: „Ich möchte den Menschen meine Welt nahebringen und die besteht eben nicht nur aus einem durchgestylten Instagram-Profil. Ich möchte alle meine Seiten zeigen und beweisen, dass niemand perfekt ist.“ Neben gut gelaunten Vibes und erstklassigen Songs ist genau das der rote Faden von „Mar de Colores“ und Alvaro Soler: Obwohl oder gerade weil er die andere Seite verkörpert, plädiert er dafür, das bunte Leben zu genießen und ruhig mal ein bisschen „Loca“ zu sein ...
 mehr bei: Clip Loca

 
Breathe Atlantis-Video zu Everyone Else [vom 26.01.2019]
Die deutschen Alternative Rock Newcomer BREATHE ATLANTIS veröffentlichen ihr brandneues Musikvideo zu 'Everyone Else'.

Nico Schiesewitz (Gesang): "Ich glaube, dass jeder Mal an einem Punkt angelangt ist, an dem er sich gefragt, wieso es immer einen selbst so schwer trifft - bei so vielen Leuten auf dieser Welt. Aber darauf kommt es garnicht an. Du musst es durch diese dunkle Zeit schaffen, denn am Ende dreht sich immer alles zum besten. Solange Du liebst was Du tust und Dich ins Zeug legst, ist es der richtige Weg."
 mehr bei: Breathe Atlantis-Video zu Everyone Else

 
DON BROCO mit Half Man, Half God [vom 26.01.2019]
DON BROCO, die erst kürzlich vom Rock Sound Magazin zum Best British Artist gekürt wurden, haben eine explosive neue Single mit dem Titel ‘Half Man Half God’ veröffentlicht, bevor sie ihre Arena-Tour in ihrer englischen Heimat antreten. Die einwöchige Tour endet am 9. Februar in der Londoner SSE Arena Wembley.

Unkonventionell und stets neue Gebiete erforschend, ist ‘Half Man Half God’ ein frischer und treibender Elektro-Rock-Banger mit Refrains, die das Arena-Publikum lauthals mitschreien wird. Die Single feierte bereits gestern Abend in Annie Macs Radio 1 Show Premiere.

Sänger Rob Damiani dazu: “This is a song about celebrity in the age of the Internet. People don’t just want to admire their idols from afar, they want to know everything about them. Every waking moment, every thought and feeling, every hope and fear. These days we want our celebrities human. We don’t want mystery, we don’t want airbrushing, we want real, we want full access, we want communication, and most importantly we want selfies.”
 mehr bei: DON BROCO mit Half Man, Half God

 
Lauv ft. Troye Sivan mit gemeinsamem Herzschmerz-Song [vom 25.01.2019]
Der mit Platin ausgezeichnete Independent Sänger, Songwriter, Produzent und Popvisionär Lauv enthüllt seine neue Single “i’m so tired…” mit Troye Sivan.

Troye Sivan sagt über den Song: “’i’m so tired...' ist ein Herzschmerz-Song über einen unwiderstehlichen Menschen. Lauv ist ein fantastischer Songwriter und das Lied entstand, als wir gerade gemeinsam für sein Projekt schrieben. Dieses Duett ist quasi ein Zufallsprodukt und ich freue mich riesig, dabei zu sein.”

Lauv fügt hinzu: “Ich bin schon länger ein großer Fan von Troyes Musik und allem, was er sonst noch so für die Welt tut. Mit ihm zu arbeiten war natürlich eine absolute Ehre. Als wir den Song ‘i’m so tired…’ schrieben, klang Troye einfach so toll, dass es auf der Hand lag, den Track zusammen aufzunehmen.”

Diese Veröffentlichung ist die vorerst letzte von Lauv, bevor er sich ins Studio zurückzieht, um sein Debütalbum aufzunehmen. Lauv selbst erklärt: “Der Song ist der letzte, den ich vor meinem Album veröffentliche. Darum habe ich mich für diesen Herzschmerz-Knaller entschieden: damit der Abschied zwar traurig ist, wir aber trotzdem lachen können.”

Anlässlich der Veröffentlichung des Tracks lassen Lauv und Troye die Spotify-Playlist “Lauv Loves” – aktuell die #13 der am häufigsten gefolgten, von Künstlern kuratierten Spotify-Playlisten, als gemeinsame Playlist wiederaufleben. Sie heißt jetzt "Lauv x Troye Sivan: i'm so tired..." und enthält Songs, die Lauv und Troye gerne beim Einschlafen hören. Nach Bekanntgabe der Playlist gingen die Follower-Zahlen durch die Decke und erreichten mehr als 92.000.

“i’m so tired…” ist der Nachfolger von Lauvs Single “There’s No Way” mit der GRAMMY-nominierten Künstlerin Julia Michaels. Die Single ist aktuell auf #32 im Top 40 Radio, Tendenz steigend. Die Beiden haben die Single bei der Late Late Show with James Corden und der Late Show with Stephen Colbert live performt.

Letztes Jahr präsentierte Lauv seine Hitsingle “I Like Me Better” in der Tonight Show starring Jimmy Fallon, sowie bei den Teen Choice Awards 2018, den MTV Video Music Awards 2018, Jimmy Kimmel Live! und TODAY. Die Single schaffte es in die Top 10 im Top 40 Radio, #2 der Hot AC und die Top 10 der AC. Der Track war ein Highlight seines Projekts "I met you when I was 18." 2018, erreichte in den USA fast zweifach Platin und konnte weltweit bisher insgesamt mehr als 1 Mrd. Streams verzeichnen.

Lauv beendete das vergangene Jahr mit den letzten USA-Terminen seiner Welttournee und als Supportact für Ed Sheeran auf dessen US-Stadiontour.
 mehr bei: Pseudo-Clip Lauv ft. Troye Sivan

 
erster From Hell With Love- Track-By-Track-Trailer [vom 25.01.2019]
Am 08. Februar werden die aufstrebenden Metaller BEAST IN BLACK endlich ihr mit Spannung erwartetes neues Album »From Hell With Love« via Nuclear Blast Records veröffentlichen. Um die Zeit bis dahin noch etwas zu verkürzen, hat das Quintett Teil 1 einer begleitenden Track-By-Track-Serie online gestellt. Klickt hier, um mehr über die Songs 'Cry Out For A Hero', 'From Hell With Love', 'Sweet True Lies' sowie 'Repentless' zu erfahren:
 mehr bei: erster From Hell With Love- Track-By-Track-Trailer
 
dritter Teil der Welcome To The Garden State-Doku [vom 25.01.2019]
Die legendären New Jersey-Thrasher OVERKILL kündigen an, ihr 19. Studioalbum, mit dem Titel »The Wings Of War«, am 22. Februar 2019 via Nuclear Blast Records zu veröffentlichen.

Nun zeigt die Band den dritten Part ihrer mehrteiligen Dokumentationsreihe mit dem Titel "Welcome To The Garden States", in dem über die Anfänge von OVERKILL erzählt wird und die Band den Unterschied zwischen West Coast und East Coast erklärt.

Bobby Blitz kommentiert: "This healthy competition, it wasn't something that had roots it was pretty fucking new, that was the beauty of it. You couldn't even steal something from someone else it was still being created simultaneous while it was being created in Germany, UK and South America. As time has gone by, it has become a formula but back then it was just this sounds good and it was the same recipe that made it sound good. So that was the cool camaraderie that we all kinda knew where the other one came from by looking them in the eyes, they didn't need to say anything. You just knew."
 mehr bei: dritter Teil der Welcome To The Garden State-Doku

 
POPSTICKEL veröffentlichen Album Nice [vom 24.01.2019]
Das Leben ist nichts als eine Aneinanderreihung von Rhythmen: Der eigene Herzschlag, während man am Kanal entlang zum ersten Date radelt, der Bass auf der Tanzfläche, der einen einfach nicht gehen, sondern weiterhüpfen lässt, die immer selbe Art, wie der Lieblingskollege auf den Kofferraum klopft, wenn man ihn zum millionsten Mal zu Hause abgesetzt hat. Wenn man einmal beginnt, auf diese kleinen Dinge zu achten, kommt man vor Rumgetrommel, Mitgeklatsche und rhythmischem Vor-sich-hin-Gehibbel zu nicht mehr allzu viel. Und wenn man Popstickel hört, ist man dann endgültig verloren. Für immer. Denn sie erfinden nicht nur Rhythmen und Beats, die einen am Schlafittchen packen und auf die Tanzfläche schubsen, sie schreiben auch noch Melodien dazu, die einem um den Hals fallen wie eine neue Tanzflächenliebe: gekommen um zu bleiben. Popstickel klingen mal nach rasanter Küstenfahrt mit dem geklauten Cabrio, mal nach Disconacht im Hinterhof und mal nach melancholisch den Koffer packen – und eigentlich doch noch bleiben wollen.

Gegründet wurde die Band von zwei Brüdern namens Stickel, die der Legende nach zwei Leidenschaften teilen: Popmusik und Eiscreme. Weshalb die Referenz zu “Popsicle“ – englisch für Eis am Stiel – natürlich plötzlich ganz viel Sinn ergibt. Hannes Stickel ist studierter Schlagzeuger – hat dann aber auch den Gesang für sich entdeckt –, sein Bruder Andreas ist studierter Bassist, Gitarrist und Toningenieur und Johan Fink, das dritte Bandmitglied, ist ebenfalls studierter Schlagzeuger, Arrangeur und zweite Stimme der Band. Das ganze Studiere hört man der Band zum Glück nicht an, ihre große Liebe für kernig vertrackte, treibende Beats und kühne, eingängige Sounds aber schon. Kein Wunder, dass Alex Tomann, Mixingengineer von Bands wie Bilderbuch oder Beatsteaks, sich einen ganzen Monat Zeit nahm, um das Debüt-Album zu mischen. Aber hören sie selbst! Am besten in tanzfreundlicher Umgebung, an einem Tisch – oder mit den Händen auf den Oberschenkeln. Anmachen. Mittrommeln. Freude!

Popstickel hat 2012 die EP “What to do“ bei Motor veröffentlicht. Im gleichen Jahr wurde eine arte/rbb Produktion über Bud Spencer (“Buds Best“) mit Songs dieser EP vertont. Beim Radio Eins Wettbewerb “The Next Big Thing Electronic“ kam Popstickel 2018 mit dem Song “Time is Ours“ unter die TOP 15 von 570 eingereichten Songs.

 
BRUTUS - neues Album Nest [vom 24.01.2019]
Das belgische Post-Rock/Shoegaze Trio BRUTUS um Stefanie Mannaerts (Drummerin und Sängerin) verkündet mit „Nest“ für den 29.03. ein von neues Studioalbum auf Hassle Records. Aufgenommen wurden die von Jesse Gander (Japandroids, White Lung, Baptists) produzierten 11 Songs in Vancouver / Kanada, im Rahmen der Produktion entstand ein Live-Session-Video des neuen Songs „War“.

Mit dem Debüt „Burst“ starteten BRUTUS vor 2 Jahren durch, spielten u.a. zusammen mit THRICE, CHELSEA WOLFE, RUSSIAN CIRCLES und auch Lars Ulrich /Metallica und Simon Neil /Biffy Clyro verzeichnen sich als Fans. Die neuen Songs werden nach VÖ auch erstmals in Deutschland Live präsentiert:

BRUTUS - 2019 TOUR
28.04.2019: Münster - Sputnik Cafe
13.05.2019: Köln - MTC
14.05.2019: Hamburg - Hafenklang
16.05.2019: Berlin - Maze
18.05.2019: Dresden - Scheune
20.05.2019: Munich - Storm
22.05.2019: Frankfurt - Nachtleben
 mehr bei: War-Video

 
Europe Under Black Death Metal Fire-Tour [vom 24.01.2019]
Die New Yorker Death Metal Pioniere SUFFOCATION und das diabolische Death/Black Kommando BELPHEGOR haben sich für eine Co-Headline-Tour zusammengeschlossen, die im April 2019 über Europa hereinbrechen wird. Als Special Guest hat die Combo die Niederländer von GOD DETHRONED dabei und die Support Acts NORDJEVEL und DARKRISE. Die Tour startet am 4. April in Ludwigsburg und weitere Daten/Städte werden in Kürze bekannt gegeben.

BELPHEGOR + SUFFOCATION
+ GOD DETHRONED + NORDJEVEL + DARKRISE
Europe Under Black Death Metal Fire Tour
04.04. D Ludwigsburg - Rockfabrik
05.04. D Essen - Turock
06.04. DK Aarhus - Royale Metalfest *
07.04. D Hamburg - Kulturpalast
09.04. D Osnabrück - Bastard Club
10.04. NL Rotterdam - Baroeg
11.04. NL Alkmaar - Victorie
13.04. NL Enschede - Metropool
15.04. UK London - The Underworld Camden
16.04. LUX Esch-Sur-Alzette - Kulturfabrik ***
17.04. CH Genf - L’Usine
18.04. CH Luzern - Schüür
19.04. D Mannheim - MS Connexion
20.04. D Zwickau - Seilerstrasse
21.04. CZ Brno - Melodka
23.04. RO Bucharest - Quantic Club
24.04. RO Cluj Napoca - Form Space
25.04. CZ Ostrava - Barrack Club
26.04. HU Budapest - Dürer Kert **
28.04. AT Graz - Xplosiv
30.04. IT Ciampino (Rm) - Orion Club
01.05. IT Paderno Dugnano (Mi) - Slaughter Club
* - ohne BELPHEGOR
** - ohne GOD DETHRONED
*** - ohne NORDJEVEL

 
ROYAL TRUX kündigt erstes Album seit 19 Jahren an [vom 23.01.2019]
Von 1988 bis 2000 waren die ROYAL TRUX aus Washington, D.C. eine der einflussreichsten Rock'n'Roll-Bands überhaupt. Im März erscheint nun das erste Album seit 19 Jahren, auf dem sich Jennifer Herrema und Neil Hagerty so kompromisslos wie eh und je geben. Bereits drei Songs gibt es schon zu hören.

Selbst heute stehen im Rockbusiness immer noch viel zu wenig Frauen auf der Bühne: in den 90ern war das Ungleichgewicht noch krasser, und eine Frontfrau wie Jennifer Herrema war die absolute Ausnahme. Gemeinsam mit ihrem damaligen Partner Neil Hagerty waren Royal Trux ein Phänomen, das stets von der gefährlichen Aura des Rock'n'Roll umgeben war. Sie veröffentlichten insgesamt zehn Alben über Drag City, Domino und Virgin Records bevor alles implodierte: erst trennten sich Herrema und Hagerty als Liebespaar, dann beendeten sie auch die Band.

2015 fanden die beiden musikalisch wieder zusammen, spielten erste Reunion-Konzerte und veröffentlichten 2017 ein karriereumspannendes Livealbum. Am 01.03.2019 erscheint nun über Fat Possum Records (u.a. Black Keys, Soccer Mommy u.v.m.) das erste neue Material seit 2000. Auf "White Stuff" gibt die Band sich unkategorisierbar, krachig und unvorhersehbar wie eh und je. Bereits drei Songs gibt es bereits zum Vorabstream.

"Dieses neue Kapitel von Royal Trux ist unser Schicksal. Wir haben nie forciert, wieder gemeinsam Musik zu machen. Es ist einfach passiert, und wir haben etwas geschaffen, das nur im Hier und Jetzt gilt. Wir gucken nicht in die Vergangenheit, es ist egal ob wir ein Paar sind oder nicht. Dass wir Royal Trux sind, ist in unsere Existenz eingebrannt" so Jennifer Herrema.
 mehr bei: Royal Trux - White Stuff

 
VANDERMEER – neues Album am 29.03. [vom 23.01.2019]
VANDERMEER aus Trier stehen für Shoegazing-Indierock mit Mut zum Pop, der aber meilenweit vom „Dienstleistungs-Pop“ entfernt ist. VANDERMEER machen einen Sound, der so klingt, als wäre nebenan hinter verschlossener Tür die Musik aufgedreht worden und dann öffnet sich diese Tür...

VANDERMEER existieren seit 2011; in der aktuellen Besetzung mit Harmke van der Meer (vocals, synthesizer), Florian P. Stiefel (guitar, kaossilator, noise, keyboard), Jo Hansson (bass, noise, synthesizer) und Bernd Erasmy (drums, noise) seit 2016.

Ihr erstes Album, „Polygraph“, erschien 2013 nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne, gefolgt von der 2015er EP „Can ́t we?“. Ihr zweites Album „panique automatique“, dessen Produktion Bandmitglied Jo Hannson übernahm, erscheint am 29.03.2019 auf LP, CD und digital über Barhill Records (Vertrieb: Cargo Records).

Bereits ab heute könnt ihr die erste Single „Whoever's Left Will Fall In Line“ bewundern.
 mehr bei: Single Whoevers Left Will Fall In Line

 
musikalische Ausrichtung von Hexed [vom 23.01.2019]
Die finnischen Metal-Superstars CHILDREN OF BODOM werden ihr zehntes Studioalbum, mit dem Titel »Hexed« am 08. März 2019 via Nuclear Blast Records veröffentlichen. Heute spricht Alexi Laiho, im dritten Album-Trailer, über die musikalische Ausrichtung der neuen Scheibe.

Er kommentiert: "Es ist die erste Platte mit unserem neuen Gitarristen Daniel. Es hat sehr viel Spass gemacht mit ihm zu arbeiten, weil er sehr begeistert und hungrig darauf war, bei der Platte involviert zu sein. Ich liebe seine Begeisterung dafür. Er rief mich an und überschüttete mich mit Ideen. Ich sagte ihm: "Ja, lass uns treffen und zusammen jammen." - wenn ich darüber nachdenke, gab es das schon lange nicht mehr. Wir haben einfach zusammen gespielt und so sind viele gute Ideen und Riffs enstanden. Es hat viel Spass gemacht und sich letzendlich auch gelohnt!"
 mehr bei: musikalische Ausrichtung von Hexed

 
ILL NINO - neue Single und neues Line Up [vom 21.01.2019]
Alles neu macht das Jahr bei ILL NIÑO: Die Band kündigt einen Line Up-Wechsel an und meldet sich zugleich mit einer neuen Single „Sangre“ zurück, die ab sofort digital überall erhältlich ist.

"Eine Band ist wie eine Ehe, manchmal driften allerdings die Interessen der jeweiligen Familien- Mitgliedern so voneinander ab, dass man sich nicht mehr auf Augenhöhe begegnen kann, was leider eine Trennung unvermeidlich macht“, heißt es aus dem Bandlager. "Allerdings öffnen sich hierdurch auch neue Türen. Die Gründungs- Mitglieder; Laz Pina, Dave Chavarri und Percussionist Daniel Couto freuen sich nun sehr, Euch ihren neuen Song "SANGRE“ anzukündigen.

Dieser neue Song ist der erste ILL NIÑO-Song seit Juni 2014 und der erste Song mit unserem unglaublichen neuen Line-Up. Wir sind sehr motiviert voranzukommen und begrüßen unsere neuen Bandmitglieder.

ILL NIÑO IST:
MARCOS LEAL - LEAD VOX (OF "SHATTERED SUN").
LAZ PINA - BASS
DAVE CHAVARRI - DRUMS
DANIEL COUTO - PERCUSSION
SAL DOMINGUEZ - RHYTHM GUITAR (EX-UPON A BURNING BODY)
JES DEHOYOS - LEAD GUITAR (OF "SONS OF TEXAS").

Wir waren nicht nur mit unseren neuen Bandmitgliedern in der Vergangenheit auf Tournee, sondern sie sind auch hoch angesehene, erfahrene Musiker und Jungs, die schon immer unsere Bros sind. Ich Dave Chavarri, der seit 1999 Gründer von ILL NIÑO bin und 1998 mit EL NIÑO angefangen hatte, wollte das Latin Metal-Erbe fortsetzen und Euch 2019 endlich neue Musik präsentieren.

Wir bitten alle, unsere Privatsphäre zu respektieren, da wir alle vorankommen und in die Zukunft schauen wollen. ILL NIÑO hat nichts Negatives über unsere früheren Band-Mitglieder zu sagen und Wir wünschen ihnen nur das Beste für Ihre weitere musikalischen Weg.“
 mehr bei: neue Single Sangre

 
neues SWORN ENEMY-Album [vom 21.01.2019]
Wenn es darum geht, Hardcore und Extrem-Metal zu verbinden, gehören SWORN ENEMY zur absoluten Championsleague. Die Amis fusionieren raue HC-Energie und Thrash-Metal-Urgewalt zu einem famosen hochenergischen Gebräu und packen eine positive Message oben drauf.

"Gamechanger" heißt das neue Prachtwerk. Machine-Head-Mastermind Robb Flynn hat produziert und die Urgewalt der Truppe aus Queens / New York besser denn je eingefangen.Fünf Jahre hat die Band an "Gamechanger" gearbeitet. Und das Ding ist die Wartezeit wert.

"The new album is savage as fuck", sagt Sänger Sal Lococo. "Now it’s time to get back out on the road and show everyone how fucking great this new shit is!"

 
Sheepdogs-Clip zu Saturday Night [vom 21.01.2019]
Die Sheepdogs laden in ihrem neuen Clip zu "Saturday Night" zur Seniorenparty: „Ich dachte mir, dass das Letzte, was die Welt braucht, ein Rock-And-Roll-Party-Video im traditionellen Sinn ist“, erklärt Ryan Gullen, Bassist der Sheepdogs. Also schlugen die kanadischen Rocker eine andere Richtung ein.

Und so spielen, nun ja, rüstige Rentner die Hauptrollen im neuen Clip der Band. Eine der Damen im Video ist tatsächlich die 84-jährige Großmutter von Gullen.

„Ältere Menschen führen heute viel aufregendere Leben, als wir gemeinhin denken“, so Gullen. „Diesen Spirit wollten wir einfangen, und ganz offensichtlich wissen sie immer noch, wie man Party macht.“

Ab 17. Februar als Support von Rival Sons auf Tour:
17.02.2019 München, Backstage Werk
18.02.2019 Frankfurt, Batschkapp
22.02.2019 Berlin, Huxley’s
24.02.2019 Köln, Essigfabrik
01.03.2019 Hamburg, Grosse Freiheit
 mehr bei: Sheepdogs-Clip zu Saturday Night

 
SUPERSEED-Video zu Turn The Screw [vom 21.01.2019]
Die aus Bristol stammende Band SUPERSEED veröffentlichen ihr zweites offizielles Video zur Single Turn The Screw. Der Song ist von ihrem selbstbetitelten Album, welches am 8. Februar 2019 auf ROAR! Rock Of Angels Records veröffentlicht wird. Das Erstlingswerk von SUPERSEED wird als Digipak, orangenes Gatefold Doppel-Vinyl (limitiert auf 300 Stück) und digital erscheinen.

Das Video kommentiert Regisseurin Katy selbst: “Having worked with the guys on the ‘My Time Is Now’ video I was really excited to get started on this one but I knew time was incredibly tight so I had to work smart. ‘Turn The Screw’ struck me as something of a fight song for Superseed. It had this real feeling of grit and determination; so paying homage to a favorite rock song of mine which has a similar feel, I set about creating this punchy, mind warping, kaleidoscopic look. To actually shoot it was really quick, probably an hour in total once the lighting was all set. The magic really started in the edit with layers and layers of color blocking, blended with the band playing. It became a literal collage, stealing colors from the album artwork and grainy black and white from the first video. I wanted it to be like a visual assault to match the aggression of the song.”
 mehr bei: SUPERSEED-Video zu Turn The Screw

 
THE OCEAN COLLECTIVE auf Tour im März [vom 16.01.2019]
Nach dem erfolgreichen Release des neuen Albums 'Phanerozoic I' letzten November, freuen sich THE OCEAN COLLECTIVE jetzt darauf, das neue Material live zu präsentieren.

Die europäische Kampagne beginnt am 13. März in Stuttgart und wird die Band über einen Zeitraum von nahezu vier Wochen durch eine ganze Reihe Länder führen. DOWNFALL OF GAIA, die ihr neues Album 'Ethic Of Radical Finitude' am 8 Februar über Metal Blade veröffentlichen, werden THE OCEAN COLLECTIVE dabei supporten. Als Opener sind HEROD aus der Schweiz mit dabei.

THE OCEAN COLLECTIVE + DOWNFALL OF GAIA + HEROD
13/03 - DE, Stuttgart - Im Wizemann
14/03 - CH, Geneva - PTR/ L'Usine
15/03 - FR, Lyon - CCO
16/03 - FR, Toulouse - Rex
17/03 - FR, Marseilles - Les Pennes Mirabeau
18/03 - FR, Colmar - Le Grillen
19/03 - FR, Bethune - Le Poche
20/03 - UK, Birmingham - Mama Roux
21/03 - IR, Limerick - Dolan's Warehouse
22/03 - IR, Dublin - Voodoo Lounge
23/03 - UK, Glasgow - Audio
24/03 - UK, Leeds - Brudenell Social Club
25/03 - BE, Antwerp - Trix
26/03 - NL, Den Haag - Paard
27/03 - DE, Cologne - Club Volta*
28/03 - DE, Leipzig - Werk 2
29/03 - PL, Poznan - U Bazyla
30/03 - DE, Bremen - Tower
31/03 - DE, Hamburg - Logo
02/04 - SE, Stockholm - Fryhuset, Klubben*
03/04 - SE, Gothenburg - Tradgarn*
06/04 - NO, Stavangar - Folken*
07/04 - NO, Hamar - Gregers*
08/04 - DK, Copenhagen - Vega*
* ohne Downfall of Gaia

 
WHITECHAPEL mit Third Depth [vom 16.01.2019]
Am 29. März 2019 werden WHITECHAPEL mit 'The Valley' ihr siebtes Album via Metal Blade Records veröffentlichen. Die Scheibe wurde wieder von Mark Lewis (Cannibal Corpse, The Black Dahlia Murder) produziert und enthält ein Artwork aus dem Branca Studio. 'The Valley' ist eine Referenz an das Hardin Valley (westlich von Knoxville, Tennessee), wo Sänger Phil Bozeman aufgewachsen ist. Vor diesem Hintergrund nähert er sich unaufhaltsam seinem Thema, baut auf allem auf, was vorher war, und macht deutlich, dass er überlebt hat, was er ertragen musste, und dass er sich auch nicht davor scheut, sich damit auseinanderzusetzen. "Phil war in seinen Texten in der Vergangenheit sehr offen über die Strapazen, die er als Kind erdulden musste, und ich glaube, mit dieser Platte haben wir versucht, ein besseres Bild davon zu zeichnen", sagt Gitarrist Alex Wade, der neben seinen Bandkollegen zu 100 % hinter dem steht, was der Sänger zu sagen hat. "Ich glaube, unsere Musik ist Phils Befreiung aus seiner Vergangenheit. Er kann sie herausholen und darüber sprechen, und hoffentlich kann jeder, der sie hört und ähnliche Erfahrungen durchlaufen hat, auch etwas Erlösung finden."

Einen weiteren Einblick auf 'The Valley' bietet die neue Single Third Depth', die man sich ab sofort anhören kann.

'The Valley' ist unverkennbar WHITECHAPEL, zeigt aber auch die fortlaufende Evolution der Band, die bislang jeden neuen Release ausgezeichnet hat. "Sound-wise, it's all over the place," sagt Bozeman. "Es gibt Aggression, aber dann wirst du auch von ominösen, emotionalen Gitarrenriffs getroffen. Es ist böse, dann aber auch sanft und einladend. Ein Wirbelwind an Emotionen durch und durch!"
 mehr bei: WHITECHAPEL mit Third Depth

 
AETERNITAS stellen neues Line-up vor [vom 16.01.2019]
Neues Jahr, neues Line-up! AETERNITAS verkündeten vor kurzem, dass Sänger Oliver Bandmann die Band aus beruflichen Gründen verlasssen hat.

An seiner Stelle wird Alex Hunzinger den männlichen Leadgesang übernehmen, der bereits auf den ersten Alben als Lead Sänger im Einsatz war und auf den letzten 2 Alben die Backing Parts und Growls ablieferte.

Das neue Line-up von AETERNITAS besteht aus Sängerin Julia Marou, Sänger/Gitarrist Alex Hunzinger, Keyboarderin Anja Hunzinger, Leadgitarrist Daniel T. Lentz, Bassist Rick Corbett und Drummer Frank Mölk.

 
LEFUTRAY unterschreiben bei Massacre [vom 16.01.2019]
Die Groove Thrasher LEFUTRAY aus Chile haben bei Massacre Records unterschrieben und werden voraussichtlich im April 2019 ihr neues Album "Human Delusions" veröffentlichen!

Der Sound des neuen Albums verspricht noch drückender und dichter zu sein, als auf den Vorgängern.

LEFUTRAY sind Sänger Juan Vejar, Gitarrist Cristian Olivares, Bassist Miguel Hernández sowie Drummer Yonattan Muñoz.

 
BAD SUNS – Mystic Truth am 22.03. auf Epitaph [vom 15.01.2019]
Die Alternative-Rock Band BAD SUNS kündigt für den 22.03. mit „Mystic Truth“ ein neues Album, erstmals auf Epitaph an. Produziert wurden die 10 Songs von Dave Sardy (Oasis, The Head And The Heart, The Black Angels).

Nachdem sie bereits ihren Song „Away We Go“ vorgestellt haben, gibt es jetzt zur Album-Ankündigung mit „Hold Your Fire“ eine weiteren neuen Track zu hören.

Passend dazu kommt die LA-Band bereits nächste Woche für zwei Gigs nach Deutschland:
Jan 22 - BERLIN - Musik & Frieden
Jan 24 - KÖLN – Yuca
 mehr bei: Hold Your Fire-Stream

 
Gary Hoey veröffentlicht neues Album [vom 15.01.2019]
Seit ziemlich genau 30 Jahren fegt der US-Amerikaner Gary Hoey jetzt als ewig energiegeladener Gitarren-Derwisch durch die Musikszene. Ausgelassen hat er dabei wenig: Hoey spielte harten Rock, Prog und Surfsound, von ihm gibt es Filmmusik, verrückt-verrockte Weihnachtslieder und vieles mehr. Verwurzelt ist der heute 58-Jährige jedoch im Bluesrock, den er gerne kernig und immer wieder einmal mit deutlichem Heavy-Einschlag zelebriert. So auch auf seinem neuen Album „Neon Highway Blues”. Auf der von ihm selbst produzierten, im eigenen Studio aufgenommenen Platte präsentiert er sich aufs Neue als Meister dieses Faches und Virtuose auf seinem Instrument. Zusätzlich befeuert haben ihn dabei als Gastmusiker nicht nur seine Labelkollegen Eric Gales und Lance Lopez, sondern auch der in Europa noch nicht allzu bekannte, gleichwohl seit langem von Kennern gepriesene amerikanische Jazz- und Bluesgitarrist Josh Smith, sowie – der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – sein 17-jähriger Sohn Ian Hoey. „Neon Highway Blues” erscheint am 15. März 2019 auf CD, digital, sowie als LP mit beigelegtem Download-Code bei der Mascot Label Group. Vorab gibt es mit dem Lyric Video zu “Under The Rug” schon mal ein ersten Eindruck vom neuen Album.

Die elf Titel auf „Neon Highway Blues” schlagen einen breiten musikalischen Bogen. Der reicht vom Jeff-Beck-infizierten funkigen Opener „Under the Rug" (mit Eric Gales) über den dynamischen Slow Blues „Mercy of Love" (feat. Josh Smith) und das texanisch-beschwingte „Still Believe in Love" bis zum stampfenden Bluesrocker „Damned If I Do” (mit Lance Lopez). „Almost Heaven" „Waiting on the Sun" und der Titeltrack „Neon Highway Blues” sind teils majestätisch anmutende Instrumentals, und bei Gary Hoeys persönlichem Highlight „Don't Come Crying" zeigt sein Ian Hoey im Zusammenspiel mit seinem Vater ganz ausführlich, was er schon als Youngster im Teenager-Alter an der Gitarre auf dem Kasten hat. „Mir hat das Freudentränen in die Augen getrieben”, sagt Gary Hoey – ein Effekt, den „Neon Highway Blues” als Ganzes bei vielen Fans des Genres mit größter Wahrscheinlichkeit ebenfalls auszulösen vermag.
 mehr bei: Lyric Video zu Under The Rug

 
DUST BOLT - Another Day In Hell neues Video [vom 15.01.2019]
Freitag erscheint "Trapped In Chaos" physisch und auch auf allen Plattformen. Ab sofort gibt es das neue Video für "Another Day In Hell" ein eher untypischer Song für Dust Bolt, aber lest selber was die Band zu sagen hat:

"Another Day In Hell" ist mit Abstand der ruhigste und düsterste Track auf dem neuen Album und wahrscheinlich auch in der ganzen Historie von Dust Bolt. Die Idee kam von Lenny, der den Song ursprünglich für Akustikgitarre komponiert hatte, als die anderen aber den Song im Proberaum hörten, spiegelte er aber unsere momentane Stimmung wieder und passte daher perfekt zum Album. Das Video wurde mit dem Bloodspot Frontman Peter Kunz an einem Tag gedreht und zeigt die Band mal von einer Seite die man bisher noch nocht kannte."
 mehr bei: DUST BOLT - Another Day In Hell neues Video

 
MOTHERS – 3 Shows in Deutschland [vom 15.01.2019]
Nachdem MOTHERS aka Kristine Leschper letztes Jahr ihr zweites Album "Render Another Ugly Method“ auf ANTI- veröffentlichte, kommt sie im Februar mit Band für drei Termine nach Deutschland:

14 Feb, 2019 – Köln, MTC
15 Feb, 2019 – Hamburg, Molotow
16 Feb, 2019 – Berlin, Badehaus Szimpla

 
A Pale Horse Named Death veröffentlichen Titelsong [vom 14.01.2019]
Mit "When The World Becomes Undone" veröffentlichen A Pale Horse Named Death die dritte Single aus dem gleichnamigen Studioalbum, welches am 18.01.2019 über Long Branch Records / SPV erscheint. Gitarrist und Sänger Sal Abruscato über den Titel "When The World Becomes Undone":

"When the world becomes undone was a concept I came up with in late 2014 in regards to the global chaos that was happening happening. Sure enough 5 years later and it could not no be more accurate the world is in disarray and it has become undone."
 mehr bei: A Pale Horse Named Death veröffentlichen Titelsong

 
Rantanplan – 4. Single Kill den Spiegel [vom 14.01.2019]
In zwei Wochen gibt es neues Futter, wenn am 25.01.2019 das neue RANTANPLAN-Album »Stay Rudel – Stay Rebel« in die Läden kommt. Die Jungs um Frontmann Torben lassen sich allerdings nicht lumpen und machen 2019 genau da weiter, wo sie 2018 aufgehört haben und legen mit »Kill den Spiegel« einen weiteren Song vor, um euch die Wartezeit zu versüßen.

»Fetzige Verortung des eigenen Standpunktes als Künstler. Bald 24 years of Punkrock and still not givin’ a fuck. Natürlich braucht man dafür, neben einer Menge Selbsterhaltungstrieb, auch mal ein Lichtschwert.« - Torben/Rantanplan
 mehr bei: Rantanplan – 4. Single Kill den Spiegel

 
SORCERER kündigen Besetzungswechsel an [vom 14.01.2019]
Die schwedischen Epic-Dooom-Kings SORCERER haben einen Besetzungswechsel zu verzeichnen, im Folgenden ihre Erklärung dazu: "Heißt unseren neuen Bassisten Justin Biggs herzlich willkommen! Es mag den einen oder anderen überraschen - oder auch nicht. Justin ist der schicke Kerl links auf der Bühne, der im vergangenen Jahr bei sämtlichen Gigs Johnny Hagel vertrat und hervorragende Arbeit leistete. Darum freuen wir uns, ihn nun als festes Mitglied begrüßen zu dürfen. Da er aus einer härteren Ecke kommt als einige von uns, sind wir gespannt darauf, wie sich das auf unsere neuen Songs niederschlagen wird. Er hat uns schon ein paar seiner Ideen für die kommende Platte vorgespielt, und die klingen verflucht heavy, weshalb wir kaum darauf warten können, wie sich seine Persönlichkeit im Sound von Sorcerer niederschlagen wird. Also wie gesagt: Willkommen im Boot, Kumpel!

Was aus Johnny wurde, wollt ihr vielleicht auch wissen. Tja, darüber sind wir auch froh, nämlich dass er uns als Mitglied erhalten bleibt, aber nicht mehr live mitspielen wird. Er beteiligt sich weiterhin an Entscheidungen und der kreativen Richtungsvorgabe der Band, bleibt aber vor allen Dingen ein wichtiger Posten in Sachen Songwriting, und anders wollen wir es auch gar nicht. Bleibt also cool, ihr Hagel-Fans, er geht uns nicht verloren!"

Demnach haben SORCERER mit der Arbeit an ihrem dritten Album für Metal Blade begonnen.

"Vor ein paar Tagen haben wir angekündigt, dass der Schaffensprozess für unsere dritte Platte angefangen hat. Es gibt massenweise neue Musik, und schon zu diesem frühen Zeitpunkt lässt sich sagen, dass das Album ein absoluter Killer wird. Wir wollen noch mindestens bis Sommer weiter komponieren, ein paar exklusive Festival-Gigs abreißen (bisher bestätigt sind das Bang Your Head und ProgPower USA) und im Frühherbst ins Studio gehen, damit das Ding Anfang oder Mitte 2020 veröffentlicht werden kann. Falls nichts dazwischenkommt, ist das unser Plan.

Wie immer, danke fürs Zuhören und STAY DOOMED!!!"
/Anders, Johnny, Justin, Kristian, Richard & Peter
 mehr bei: metalblade.com/sorcerer

 
EXITWOUNDS kündigen neue EP Visions an [vom 13.01.2019]
Die aus Indianapolis stammende Metal Band EXITWOUNDS hat angekündigt, die EP namens »Visions« über SharpTone Records am 22. Februar zu veröffentlichen. Im Vorfeld hat die Band eine Musikvideo für die brandneue Single 'Medusa' enthüllt.

"'Medusa' ist einer meiner Favouriten von dieser EP. Ich mag sehr, wie leicht es sich hören lässt, während es immer noch genügend Härte besitzt. Das Video ist auch etwas Besonderes, Vince (Lundi; Video Regisseur) hat es perfekt eingefangen und es geschafft, die Ästhetik an den musikalischen Vibe anzupassen, was sehr schwierig sein kann. Ich freue mich schon darauf, dass es alle hören/ anschauen!", kommentiert Alec Harter (Gesang)

EXITWOUNDS haben vor kurzem ihre Single 'Hades' von der kommenden EP als Teil der 'SharpTone Records’ Split Series #1' mit ihren Label-Kameraden KINGSMEN veröffentlicht.
 mehr bei: Medusa-Clip

 
SYMPHONY X auf Tour im Mai/Juni [vom 13.01.2019]
Die Progressiv Metal Meister SYMPHONY X aus New Jersey freuen sich, für den Mai und Juni diesen Jahres eine Europa-Tour anzukündigen. Während der Tour wird die fünfköpfige Band binnen einem Monat in 11 Ländern unterwegs sein - mit einem Tourstart am 07. Mai im französischen Lyon und dem Finale in Gelsenkirchen, auf dem legendären Rock Hard Festival.

SYMPHONY X kommentieren dazu: "Wir freuen uns schon sehr auf die kommende Tour! Wir können es gar nicht erwarten, wieder unterwegs zu sein und sehnen uns danach, euch alle bald wiederzusehen!"

SYMPHONY X 2019 Daten:
15 May Deutschland München Backstage Halle
16 May Deutschland Ludwigsburg Rockfabrik
17 May Deutschland Berlin Lido
18 May Deutschland Hannover Faust
28 May Deutschland Hamburg Knust
29 May Deutschland Dresden Beatpol
31 May Deutschland Aschaffenburg Colos-Saal
08 June Deutschland Gelsenkirchen Rock Hard Festival

 
OF VIRTUE zu SharpTone Records [vom 13.01.2019]
Die aus Lansing, Michigan stammende hard Rock/ Metal Band OF VIRTUE haben sich offiziell mit SharpTone Records zusammengetan und haben eine brandneue Single mit Video namens 'Suffer' veröffentlicht. Die Band tritt den Rängen des Lables bei, wo sie in guter Gesellschaft von namhaften Bands wie MISS MAY I, CRYSTAL LAKE, BEING AS AN OCEAN und vielen anderen sind.

“Wir fühlen uns geehrt, dass man uns im Team von SharpTone willkommen geheißen hat. Es ist ein Traum, der nun wahr wird, bei diesem Label zu sein, bei so vielen Bands zu denen wir aufschauen und die wir auch teilweise in unserer Jugend gehört haben! Wir können nicht erwarten, zu sehen, was die Zukunft bringt!" – Damon Tate (Gitarre)

“Wir haben alle solche Momente, in denen wir nach Halt suchen, versuchen, das Chaos um uns herum zu verstehen und es einfach nicht können. 'Suffer' wurde aus der Perspektive von jemandem geschrieben, der manchmal seinen eigenen Gedanken nicht entfliehen kann und es hasst, wohin sein Entscheidungen ihn geführt haben. Der Song beschäftigt sich auch damit, welche Rolle Religion in dieser Situation spielt und wie leute versuchen können, sich mit Religion zu beruhigen, anstatt in sich zu gehen um dort die Ursache ihres Schmezes zu finden” – Damon Tate (Gitarre)

In Lansing, Michigan in 2009 gegründet mit dem Konzept, ihren Hörern Positivität zu bringen haben OF VIRTUE mit ihrer EP »To Breathe Again« in 2009 einen guten Start hingelegt. Dessen Nachfolger war »Learn/Love« in 2012, eine limitierte EP, die fast sofort ausverkauft war. 2015 haben OF VIRTUE ihrem Klang noch mehr Kraft hinzugefügt miz dem Release »Salvation«, ein Album, das zum Grundstein des heutigen Klanges der Band wurde. Später in 2017 hat die Band eine einzelne Single namens 'Ghost Town' veröffentlicht und sie schnell in ihre Live-Shows integriert.

OF VIRTUE haben weiterhin sehr viel getourt, um ihren Sound live zu so vielen Leuten wie möglich zu bringen. Sie haben in der Großzahl der Staaten der USA getourt, dazu in 12 Ländern in Europa und darüber hinaus. Sie haben Musik und Merch zu über 50 Ländern in 6 Kontinenten verkauft. Sie haben auf zahlreichen Heavy Music Festivals gespielt, darunter Warped Tour, Cornerstone, JAMboree, Bled Fest, und Rockapalooza. Hot Topic hat ihnen den Band Grand prize in 2010 verliehen und die Earn It Yourself Tour, die die Band auf die Kevin Says Stage auf der Warped Tour Detroit in 2011 gebracht hat. OF VIRTUE haben sich einen Ruf als einzigartigartige Band aufgebaut, indem sie mit Bands wie BRING ME THE HORIZON, OF MICE AND MEN, EVERY TIME I DIE, THE GHOST INSIDE, FOR TODAY, ARCHITECTS und vielen anderen spielten. Die Band hat nicht vor, es jetzt langsam angehen zu lassen oder sogar aufzuhören, ganz im Gegenteil. ​

OF VIRTUE sind Tyler Ennis (Gesang), Damon Tate (Gitarre), Michael Valadez (Gitarre), Jon Fox (Bass) und Kyle Pruehs (Schlagzeug).
 mehr bei: Video zu Suffer

 
CANE HILL – neues Video [vom 12.01.2019]
Kurz vor Release ihrer neuen EP "Kill The Sun" am 18.01.2019 auf Rise Records, veröffentlichen CANE HILL as Video zu ihrem Song 86d - No Escort

Sänger Elijah Witt zum Song: "86d/No Escort was actually the first song with predominant electronic influence. We wrote it with Drew Fulk and he brought that out of us and helped us shape the rest of the EP. originally there weren’t any real drums at all but Devin really came through adding the dynamics he did with it. I think everyone goes through time periods where you don’t care about anything or anyone, this song is about my reflection during this period"
 mehr bei: 86d - No Escort Clip

 
Trackvideo zu Cure [vom 12.01.2019]
Die jungen Trancecore-Helden TO THE RATS AND WOLVES sind zurück! Das aus Deutschland, Essen stammende Sextet veröffentlicht das Trackvideo zur zweiten Single 'Cure' vom naherückenden dritten Studioalbum »Cheap Love«, welches am 22. Februar 2019 via Arising Empire erscheinen wird.

„Cure war der letzte Song den wir für »Cheap Love« geschrieben haben und wir alle lieben die Energie und die Emotionen die der Song verkörpert! Definitiv die perfekte zweite Single zur dunklen Jahreszeit!“ - TO THE RATS AND WOLVES.
 mehr bei: Trackvideo zu Cure

 
Die By The Blade-Lyricvideo [vom 12.01.2019]
Die aufstrebenden Metaller BEAST IN BLACK werden ihr Zweitwerk »From Hell With Love« bereits nächsten Monat, am 08. Februar 2019, via Nuclear Blast Records von der Leine lassen. Nach ein paar Trailern, in denen es weitere Details über dessen Entstehung zu hören gab, präsentiert die Band mit 'Die By The Blade' die zweite Single aus ebenjenem Album.

Anton dazu: „'Die By The Blade' ist einer der Songs, die auf dem »Berserk«-Manga basieren. Sein Titel mag sehr direkt und einfach klingen, doch der Text behandelt ein weitaus tiefgründigeres Thema, als man es im ersten Augenblick denken mag. Musikalisch ist er definitiv ein Heavy Metal-Ohrwurm ganz im Stile BEAST IN BLACKs und Yannis' kraftvolle, emotionale Alles-oder-Nichts-Performance gilt es besonders hervorzuheben!“
 mehr bei: Die By The Blade-Lyricvideo

 
Musikvideo - Black Temptation [vom 11.01.2019]
Die All Star "Punk-Rock"-Band THE FLESH EATERS veröffentlicht am 18.01.2019 ihr neues Album "Used To Be Pretty“ auf Yep Roc Records und präsentiert mit "Black Temptation“ jetzt noch einen weiteren neuen Song samt Video vorab.
 mehr bei: Musikvideo - Black Temptation
 
DBUK – Tourdaten 2019 [vom 11.01.2019]
Denver Broncos UK alias DBUK kommen im Februar 2019 das erste mal auf Europatour und spielen sogar 3 Shows in Deutschland! Tourdaten für Deutschland:
18.02.2019 DE - Mannheim - Altes Volksbad
20.02.2019 DE - Oberhausen - Druckluft
01.03.2019 DE - Dresden - Chemiefabrik

DBUK sind Munly Munly, Lord Dwight Pentacost, Rebecca Vera und Slim Cessna von Slim Cessna's Auto Club. Im Gegensatz zu den tobenden Klängen von SCAC, besinnt sich das Gothic Americana Quartett aus Denver, Colorado auf die ruhigen und dunklen Momente. 2013 war die Band Teil des Jack White Tribute Albums "Rockin' Legends" neben Künstlern wie Wanda Jackson, Shooter Jennings, Robert Gorden, Los Straightjackets, Gary U.S. Bonds und vielen weiteren. Außerdem wurde DBUK 2015 von der Westword Weekly zu "Best Denver American Artist“ gewählt! Das neue Studioalbum ?Songs One Through Sixteen“ ist am 09. November auf Glitterhouse Records erschienen und eines der beschwörendsten Alben, die das Gothic Americana Genre in den letzten Jahren hervorgebracht hat.
 
CHATHAM COUNTY LINE – neues Album Sharing the Covers [vom 11.01.2019]
Nach fast drei Jahren kündigen Chatham County Line ein neues Album an! "Sharing The Covers" erscheint am 08.03.2019 auf Yep Roc Records und präsentiert 13 Cover-Songs von verschiedenen Künstlern, die den Sound der Band aus North Carolina beeinflusst haben. Einen ersten Vorgeschmack darauf bekommt man durch das Video zum Wilco Cover I Got You.
 mehr bei: Wilco Cover I Got You
 
THRICE – Video zu Hold Up A Light [vom 10.01.2019]
Letztes Jahr veröffentlichten THRICE mit ihrem Album "Palms“ (Epitaph) auch den Song "Hold Up a Light“, nun gibt es dazu das Musikvideo zu sehen!
 mehr bei: THRICE – Video zu Hold Up A Light
 
LA DISPUTE – animiertes Video Footsteps At The Pond [vom 10.01.2019]
LA DISPUTE präsentieren zu dem neuen Song Footsteps At The Pond ein tolles von Daisy Fernandez animiertes Video. Der Song stammt aus dem am 22.03.2019 erstmals auf Epitaph erscheinenden neuen Studioalbum "Panorama“.

Der erste Longplayer nach 4 Jahren, wurde von der Band zusammen mit dem Producer Will Yip (Quicksand, Braid, Code Orange, Nothing, Title Fight) selbst produziert und beinhaltet eine eigenständige spannende Mischung aus Hardcore, Jazz, Rock, Slowcore, Noise etc. Hervorzuheben sind wieder die persönlichen, berührenden Lyrics über verschiedene Tragödien, die das Release einzigartig machen.
 mehr bei: LA DISPUTE – animiertes Video Footsteps At The Pond

 
GHOST IRIS – neue Single Finale Tale [vom 10.01.2019]
GHOST IRIS stellen ihre zweite Single "Final Tale" mit einem Lyric Video vor. Der Song ist die zweite Auskopplung aus ihrem dritten Studioalbum "Apple Of Discord", welches am 22. Feburar 2019 überLong Branch Records veröffentlicht wird.

Nicht nur sind Ghost Iris eine der führenden progressiven Metalcore bands aus Dänemark, sie sind ebenso ein perfektes Beispiel für die moderne Musikwelt. Gestartet in 2015 als ein DIY-Internet-Phänomen, baute sich die Band in rasanter Zeit ein starkes Team im Hintergrund auf und hinterließ sehr schnell ihre ersten Spuren in der Metal-Gemeinde. Im Jahre 2016 war ihr Debütalbum "Anecdotes Of Science & Soul" bereits das meist-gestreamte Album einer dänischen Metalband auf Spotify mit 1,6 Millionen Streams. Inzwischen stiegen ihre gesamten Streams auf über 5 Millionen an.

Das neue Album wurde gemastered von Buster Odeholm (Humanity's Last Breath, Oceano, Enterprise Earth, Currents) in den Impact Studios, während das Artwork von Dixon Jong (Intuitive Designs) kreiert wurde.
 mehr bei: GHOST IRIS – neue Single Finale Tale

 
MILLENCOLIN - neuer Song Nothing [vom 09.01.2019]
Nach knapp 26 Jahren, 8 Alben und über 2000 Live-Auftritten, kündigt die legendäre schwedische Skate-punk Band MILLENCOLIN mit "SOS“ für den 15.02.19 ihr neues Studio-Album auf Epitaph an, der erste Longplayer nach vier Jahren! Für die Produktion waren Sänger/Bassist Nikola Sarcevic und Gitarrist Matthias Färm selbst verantwortlich, das Artwork inkl. Fotos gestaltete der Gitarrist Erik Ohlsson.

Nachdem Video zum Titeltrack „SOS“- Video, steht nun mit „Nothing“ ein weiterer neuer Song online.
 mehr bei: MILLENCOLIN - neuer Song Nothing

 
Rebellion 8-Tour durch Europa [vom 09.01.2019]
Die New Yorker Hardcore-Könige MADBALL haben die 8. Auflage ihrer renommierten ‚Rebellion‘ Tour angekündigt. Die Tour wird die Band durch Deutschland, die Schweiz, die Niederlande und Belgien führen; als Supoort sind dieses Mal IRON REAGAN (USA), BORN FROM PAIN(Niederlande), DEATH BEFORE DISHONOR (USA), SLOPE (Deutschland), BRICK BY BRICK (USA) und IRONED OUT (England) dabei. Erlebt MADBALL live auf einer der unten gelisteten Shows:

07.03. D Leipzig - Conne Island
08.03. NL Amsterdam - Melkweg
09.03. B Hasselt - Muziek O Droom
10.03. CH Aarburg - Musigburg
11.03. D München - Backstage
12.03. D Nürnberg - Z-Bau
13.03. D Essen - Turock 14.03. D Berlin - SO36
15.03. D Hamburg - Kronensaal
16.03. D Coesfeld - Fabrik

 
GLORYFUL veröffentlichen neue Single [vom 09.01.2019]
In weniger als 2 Wochen werden GLORYFUL ihr neues Album "Cult Of Sedna" veröffentlichen! Die Band hat nun eine 3. Single veröffentlicht; "Void Of Tomorrow" hat auch ein Lyric Video im Gepäck. "Cult Of Sedna" erscheint am 18.01.2019 bei Massacre Records.

Das kommende Album strotzt nur so vor heftigen Brechern - manche von ihnen mit einer Prise Thrash - aber auch hartnäckigen Ohrwürmern. Auf "Cult Of Sedna", das von Jörg Uken im soundlodge Tonstudio gemischt und gemastert wurde, vereinen GLORYFUL alle Trademarks und Stärken der 3 ersten GLORYFUL Alben und setzen dem Ganzen in Sachen Härte nun nochmal ein ganzes Pfund puren Metal oben drauf! Für das Artwork wurde niemand geringeres als Axel Hermann mit an Bord geholt.

Vor kurzem erst hat die Band verkündet, dass sie im January/Februar 2019 zusammen mit Brainstorm auf Tour gehen werden und GLORYFUL wurden ebenfalls für das bereits ausverkaufte Wacken Open Air 2019 bestätigt!
 mehr bei: GLORYFUL veröffentlichen neue Single

 
DAMNATIONS HAMMER veröffentlichen Lyric-Video [vom 09.01.2019]
DAMNATION'S HAMMER haben ein Lyric Video für den Opener ihres kommenden Albums "Unseen Planets, Deadly Spheres" veröffentlicht, das am 22.02.2019 bei Massacre Records erscheinen wird! Schaut euch das Lyric Video zu "Temple Of The Descending Gods" an.
 mehr bei: DAMNATIONS HAMMER veröffentlichen Lyric-Video
 
MONZA zu Noisolution [vom 07.01.2019]
Ein Neuzugang! Deutsche Texte? Check. Deutschrock? Natürlich nicht. Noise? Jede Menge davon. Noise-Rock? Nicht wirklich. Rock? Selbstverständlich. Ganz ohne Ironie. Post-irgendwas? Bestimmt. Nur anders. So wie MONZA eben.

Ein Album, das dröhnt, rauscht und fiept, abgerundet von Texten, die man schon als vertrackte Düster-Poesie beschreiben kann. Trotzdem haben wir es hier nicht mit Betroffenheits-Pop zu tun, sondern rollt das Album doch eher mit einer Welle aus Verzweiflung, Wut und einem gewissen Unbehagen über einen. Das Gefühl, dass in dieser Welt etwas gehörig schief läuft, kriecht beim Hören langsam ins Unterbewusstsein - und bleibt. Sicher auch nicht ganz unberechtigt.

Das Münchner Trio bringt sein neues Album "Der Tag an dem Berge aus dem Himmel wuchsen" bei uns auf Noisolution heraus. Offizieller Release-Termin ist der 15. Februar 2019.

Eine Release-Show und -Party gibt's auch:
31.01.2019 in der Glockenbachwerkstatt, München

 
The Ocean mit Zusatzterminen [vom 07.01.2019]
Nach der erfolgreichen Europa-Tour im November und insgesamt fünf Konzerten in Deutschland spielen The Ocean im März nochmal fünf Zusatzshows.

Hinter The Ocean liegt bereits eine Schaffensphase von über 17 Jahren, Liveauftritte in allen Winkeln und auf den namhaftesten Festivals der Welt, sowie Shows mit Größen wie Opeth, Mastodon oder Mono. Am 2. November erschien das neue Studioalbum „Phanerozoic I: Palaeozoic“. Die Veröffentlichung des zweiten Teils dieses neuen Album-Doppelpacks ist für Ende 2019 geplant.

Bei den Konzerten in Stuttgart, Köln, Leipzig, Bremen und Hamburg werden die Fans brachial-epische Live-Shows erleben, bei denen das neue Album im Vordergrund steht, aber auch einige ältere Songs nicht fehlen werden. Als Specials Guests kommen Downfall of Gaia und Herod mit auf Tournee.

THE OCEAN | "Phanerozoic I" Tour
Special Guests: Downfall of Gaia & Herod
13.03.2019 Stuttgart | Im Wizemann
27.03.2019 Köln | Club Volta
28.03.2019 Leipzig | Werk 2 Club
30.03.2019 Bremen | Tower
31.03.2019 Hamburg | Logo

 
KADINJA auf Tour in Asien [vom 07.01.2019]
Die Progressive Metal Überflieger KADINJA aus Frankreich kündigen ihre große China & Japan Release-Tour für Mitte Februar für ihr mit Spannung erwartetes zweites Album »Super 90'« (VÖ 18. Januar 2019) an. Als Support werden HORROR OF PESTILENCE und EARTHISTS. die Tour unterstützen.

China & Japan Release-Tour 2019
w/ HORROR OF PESTILENCE
16.02.19 Shanghai, Yuyintang Park
17.02.19 Nanjing, Ola Arts Space
19.02.19 Beijing, Yue Space
20.02.19 Wuhan, VOX
21.02.19 Chongqing, Nuts Livehouse
22.02.19 Chengdu, Little Bar Space
23.02.19 Kunming, Modernsky Lab
24.02.19 Guangzho, SD
26.02.19 Shenzhen, B10 Live
27.02.19 Xiamen, Real Live
28.02.19 Hangzhou, MAO Livehouse

w/ EARTHISTS.
02.03.19 Osaka, Conpass
03.03.19 Tokyo, Cyclone

 
SUPERSEED-Video zu My Time Is Now [vom 07.01.2019]
Die aus Bristol stammende Band SUPERSEED veröffentlichen ihr erstes offizielles Video zur Single "My Time Is Now". Der Song ist von ihrem selbstbetitelten Album, welches am 8. Februar 2019 auf ROAR! Rock Of Angels Records veröffentlicht wird. Das Erstlingswerk von SUPERSEED wird als Digipak, orangenes Gatefold Doppel-Vinyl (limitiert auf 300 Stück) und digital erscheinen.
 mehr bei: Video zu My Time Is Now
 
AENIMUS mit The Dark Triad [vom 06.01.2019]
Mit einem prall gefüllten Arsenal an technischen Skills und bereit, diese auf die Welt loszulassen, kündigen die aus der Bay Area stammenden AENIMUS stolz ihr zweites Album »Dreamcatcher« an, das am 22. Februar über Nuclear Blast Records veröffentlicht wird. Nun präsentiert die Band ihre zweite Single 'The Dark Triad'.

Gitarrist Sean Swafford erklärt hierzu: "'The Dark Triad' basiert auf der Geschichte von 'Schweigen Der Lämmer' und den Prozess, in dem Clarice versucht, Hannibal zu verstehen. Sie versucht seine Störung zu kategorisieren mit Hilfe der Dunklen Triade der Psychologie, Narzissmus, Machiavellianismus und Psychopathie. Dennoch entspricht Hannibals Zustand keinem, den sie je zuvor erlebt hat, und somit gelingt es ihm, sie zu manipulieren."
 mehr bei: AENIMUS mit The Dark Triad

 
Ripe & Ruin - zweite EP Breaking Circles [vom 06.01.2019]
Nur noch drei Wochen, dann veröffentlichen Ripe & Ruin ihre zweite EP "Breaking Circles". Im März startet die Band ihre gleichnamige Tour durch Deutschland.

Bevor das auf St. Pauli lebende Alternative Rock Trio Ripe & Ruin, bestehend aus Gordon Domnick, Florian Kaninck und Jannis Balzer, im Februar 2018 ihre erste Single „Clarity“ veröffentlichten, war niemandem bewusst, was in den darauffolgenden Monaten passieren würde.

Bis zur Veröffentlichung der Debüt-EP „The Eye Of The World“ Anfang April fand sich die Band in einigen Magazinen, Blogs und vor allem auf diversen Spotify-Playlisten wieder: New Music Friday Deutschland & Schweiz, Rock Rotation, Rock Brandneu, Rock United, Rock Nation, New Alternative etc. Außerdem schaffte es ihre Single „Clarity“ auf Platz 8 der Spotify Viral 50 Charts Germany.

Schon bevor die letzte vollständige EP veröffentlicht wurde, begann die Band unter Hochdruck an den neuen Songs zu arbeiten, welche Anfang Juni innerhalb von wenigen Tagen eingespielt wurden. Nur knapp vier Monate nach der letzten Veröffentlichung stellten Ripe & Ruin also am 31. August ihren neuen Song „Gatekeeper“ vor. Darauf folgten mit „The Claim“ und „Circles“ weitere Titel der neuen EP, die an den Erfolg der ersten Songs anknüpften konnten: Zwei New Music Friday Deutschland & Schweiz Playlisten, Platzierungen in Playlisten wie Rock Rotation oder Alternative Generation, als auch Cover Feature auf den genannten Playlisten.

Die drei Titel sind Teil der neuen EP „Breaking Circles“, die am 25. Januar 2019 veröffentlicht wird. Das Trio versteht „Breaking Circles“ als die musikalische Weiterführung der vorangegangenen EP „The Eye Of The World“. Da sich die grundsätzliche Idee der beiden EPs, die Herangehensweise an die Musik und die Liebe zum Detail nicht verändert hat. „Breaking Circles“ wird das Potential dieser Band noch deutlicher wird.

Ab Ende März gehen Ripe & Ruin auf ihre erste zusammenhängende Tour durch Deutschland, nachdem sie im vergangenen Jahr diverse Support Shows für Bands wie Goodbye June, The Wake Woods, The Sheepdogs, The Wild! sowie mehreren eigenen Shows und Festivals gespielt haben.

Anders als im momentanen Hype und der musikalischen Null-Kultur, die sich um immer gleiche Beats und belanglose Texte dreht, setzen Ripe & Ruin nach wie vor auf Authentizität. Ihre Musik ist und bleibt ein Gegenentwurf zu musikalischem Fast-Food. Als würde die widersprüchliche, gespaltene Seele St. Paulis Ripe & Ruin immer wieder nach vorne treiben, sind hierbei weder nach oben, noch nach unten Grenzen gesetzt. Verbiegen wird sich auf St. Pauli und bei Ripe & Ruin jedoch niemand: „...Ehrlichkeit statt Politur, Glanz & Gloria“ (Classic Rock).
 mehr bei: The Claim

 
Lyricvideo zu Beer Beer [vom 06.01.2019]
2018 wird als wichtiges Jahr für KORPIKLAANI in die Geschichte eingehen: Die Band feierte ihr 15-jähriges Bestehen, veröffentlichte ihr 10. Album »Kulkija« und beendete das Jahr mit einer erfolgreichen Nordamerika-Tour im Dezember. Doch auch 2019 wird in keinerlei Hinsicht ruhiger, denn die finnischen Folk Metal-Superstars beginnen das Jahr mit einer achttägigen finnischen Tour und werden sogar mit dem Blasorchester von Lahti Sinfonia auf der Bühne stehen. Da KORPIKLAANI ein breites und abwechslungsreiches Publikum anziehen, ist es besonders schön, dass die Tour auch zwei Shows für alle Altersgruppen im Nosturi in Helsinki und Finlandia Klubi in Lahti beinhaltet. Die Show in Helsinki wird von WALTARI und den norwegischen TROLLFEST supportet und alle finnischen Gigs haben zudem auch PROFANE OMEN mit am Start.

Nach den finnischen Dates werden KORPIKLAANI ihre weltweite Kulkija-Tour mit einer einmonatigen europäischen Route mit TURISAS und TROLLFEST fortsetzen, und im Mai reist die Band erneut nach Australien und Neuseeland.

Erst kürzlich stellte die Pyynikin Craft Brewery ein leckeres KORPIKLAANI-Lager vor. Um dies gebührend zu feiern, wird die Band eine Special Tour Edition ihres neuen Albums »Kulkija« ("Wanderer") herausbringen, das nicht nur die regulären Songs enthält, sondern auch eine Bonus-CD mit dem Titel »Beer Beer«. Diese CD, die nur im physischen Paket erhältlich ist, enthält 14 verschiedene Versionen des legendären KORPIKLAANI-Songs 'Beer Beer', eingespielt von Christopher Bowes (ALESTORM), Steve "Zetro" Souza (EXODUS), Andreas "Gerre" Geremia (TANKARD), Jesper Anastasiadis (TURISAS), TROLLFEST, HEIDEVOLK und vielen anderen ihrer Bands und Musikerfreunden.

Der erste Vorgeschmack wird in Form eines Lyric-Videos veröffentlicht, und hier gibt es den Track mit Christopher Bowes zu hören.
 mehr bei: Lyricvideo zu Beer Beer

 
Oomph! mit Tausend Mann und ein Befehl [vom 05.01.2019]
Ein perfekter Start ins neue Jahr! Passend zur anstehenden Albumveröffentlichung von Oomph! am 18.01.2019 des neuen Studioalbums Ritual, erscheint nun das offizielle Musikvideo zur zweiten Single "Tausend Mann und ein Befehl"!

CRAP, DERO und FLUX über den Song und die wichtige Botschaft dahinter: "Wir freuen uns sehr, Euch unser brandneues Video von "TAUSEND MANN UND EIN BEFEHL" zeigen zu können! Dieses Lied handelt von der Tragödie der blinden Befolgung von Befehlen während der Kriegsführung. Ohne eine strikte Hierarchie würden die meisten Kriege sicher nicht passieren."
 mehr bei: Oomph! mit Tausend Mann und ein Befehl

 
DORO veröffentlicht neue EP [vom 05.01.2019]
2018 war ein spannendes Jahr für DORO, mit dem Höhepunkt der Veröffentlichung von gleich zwei Studioalben zur selben Zeit. "Forever Warriors, Forever United" stieg auf einem sensationellen Platz #1 der deutschen Vinyl Charts ein sowie auf einem ebenso grandiosen Platz #4 der Albumcharts, dem bis dato höchsten Charteinstieg in DOROs Karriere in ihrem Heimatland.

Nun kündigt DORO die Veröffentlichung der 4-Track Vinyl EP "Backstage To Heaven" an, die am 8 März - pünktlich zum Start der zweiten Runde ihrer Welttournee - erscheinen wird. Auf der EP gibt es zwei Albumtracks sowie zwei bis dato unveröffentlichte Live-Aufnahmen.

"Ich wünsche Euch allen ein frohes neues Jahr und auf dass es ein tolles, rockiges 2019 wird", freut sich Doro Pesch und fährt fort: "Ich freue mich schon wahnsinnig auf die kommende Europatour im März und dafür haben wir uns etwas ganz Spezielles ausgedacht: Es wird eine Single in dem besonders schönen 10"-Format geben. Der Titelsong 'Backstage To Heaven' ist ein weiterer Fan-Favorit von unserem Doppelalbum "Forever Warriors // Forever United". Als außergewöhnlichen Gast haben wir Helge Schneider im Studio gehabt, der ein super Saxofonsolo abgeliefert hat. Das folgende 'Heartbroken' hat einen weiteren hochkarätigen Gast: Doug Aldrich (u.a. Whitesnake, Dio, Dead Daisies) steuert ein total beeindruckendes Gitarrensolo bei. Auch die B-Seite bietet etwas Exklusives: Zwei brandneue Liveaufnahmen vom ersten Teil der "Forever Warriors // Forever United"-Tour. Neben einer mitreißend-knackigen Version von 'Blood, Sweat And Rock'n'Roll' gibt es einen exklusiven Mitschnitt von 'If I Can't Have You No One Will' mit meinem Duettpartner Johan Hegg von Amon Amarth."

 
Bring Me The Horizon - Medicine [vom 05.01.2019]
Nicht mehr lange und Sheffields Metalcore-Brigade um Oli Sykes veröffentlichen ihr neues Album "amo". Um genau zu sein sind es nur noch drei Wochen bis BRING ME THE HORIZON ihren Langspieler herausbringen.

Und was uns an Appetizern über Weihnachten verwehrt blieb, bekommen wir jetzt mit "Medicine" vorab maximal abstrakt ins Gesicht geschleudert. Ein Spaß für Jung und Alt, für Kind und Kegel, für Hund und Katz. Viel Spaß mit BRING ME THE HORIZON - Medicine
 mehr bei: Bring Me The Horizon - Medicine

 
Get Dead live 2019 [vom 04.01.2019]
GET DEAD aus San Francisco von FAT WRECK CHORDS haben sich in den letzten Jahren in Europa einen sehr guten Ruf erspielt und sind bekannt für Großartige und wilde Live Shows. In diesem Jahr werden GET DEAD 2x zu uns kommen, 1x für ca 10 tage im April wo sie auf einigen Festivals spielen werden und eine 2te Tour steht im Sommer an. Unter anderem werden sie auf der Punk in Drublic Tour am 03.05.2018 in Hannover zu sehen sein. Die Tourdaten folgen in kürze.
 
Hugo Helmig mit Young Like This [vom 04.01.2019]
2018 war für Hugo Helmig ein großartiges Jahr. Die Singles "Please Don't Lie" und „Wild" erreichten beide #3 der Offiziellen Deutschen Airplay Charts und „Wild" verbrachte beeindruckende fünf Wochen an der Spitze der Dänischen Airplay Charts. Außerdem hat Hugo mit seiner Band mehr als 70 Shows gespielt und zwei Gaffa Awards gewonnen (Hit of The Year & Best New Name).

Jetzt ist Hugo Helmig mehr als bereit für 2019. Das neue Jahr feiert er mit der Veröffentlichung seiner neuen Single 'Young Like This' und am 1. März folgt sein Debütalbum. Kurz danach beginnt seine Headliner-Tour durch 22 Städte in Deutschland, Dänemark, Österreich und der Schweiz.

Seine neue Single "Young Like This" handelt davon, im Moment zu leben und das Leben zu genießen. Oberflächlich betrachtet ist es eine Hymne auf die Jugend, aber diese Hymne feiert das ganze Leben und ermutigt uns alle, mal loszulassen und den Moment auszukosten – das Alter spielt dabei gar keine Rolle.

Der Song beginnt ruhig und vertraulich nur mit Hugo und seiner Gitarre, aber innerhalb von drei Minuten entwickelt er sich zu einer wahren Pop-Hymne, die auch Coldplay durchaus würdig wäre. Hugo hat den Song gemeinsam mit seinem gewohnten Partner Emil Falk geschrieben und produziert.

Hugo Helmig erklärt: ''Der Song fing als Ballade auf meiner Gitarre an, aber als ich den Text schrieb, merkte ich, dass es keine Ballade sein sollte. Also haben mein Produzent und ich das Tempo geändert, sodass eine komplett neue Version entstand. Das Ergebnis ist eine Hommage an das Leben und dass es absolut okay ist, ab und zu mal einen Fehler zu machen."
 mehr bei: Hugo Helmig mit Young Like This

 
erster Teil der Welcome To The Garden State-Doku [vom 03.01.2019]
Die legendären New Jersey-Thrasher OVERKILL kündigen an, ihr 19. Studioalbum, mit dem Titel »The Wings Of War«, am 22. Februar 2019 via Nuclear Blast Records zu veröffentlichen. Heute zeigt die Band den ersten Part ihrer mehrteiligen Dokumentationsreihe mit dem Titel "Welcome To The Garden States", in dem über die Anfänge von OVERKILL erzählt wird und die Band erklärt, wie jedes Mitglied zu der Truppe gestoßen ist.
 mehr bei: erster Teil der Welcome To The Garden State-Doku
 
finaler Track-By-Track-Trailer zu Black Frost [vom 03.01.2019]
Nächste Woche ist es endlich soweit: Die deutschen Melodic Death/Doom Metaller NAILED TO OBSCURITY werden ihr Nuclear Blast-Debüt »Black Frost« am 11. Januar 2019 auf den Markt bringen. Um das neue Jahr gebührend zu beginnen, hat das Quintett heute den zweiten und gleichzeitig finalen Track-By-Track-Trailer online gestellt, in dem die Bandmitglieder weitere Details zu 'Feardom', 'Cipher', 'Resonance' und zu guter Letzt 'Road To Perdition' preisgeben.
 mehr bei: finaler Track-By-Track-Trailer zu Black Frost
 
zweiter From Hell With Love-Trailer [vom 03.01.2019]
Die aufstrebenden Metaller BEAST IN BLACK werden ihr Zweitwerk »From Hell With Love« in rund fünf Wochen, am 08. Februar 2019, via Nuclear Blast Records entfesseln. Heute präsentiert die Truppe den zweiten Albumtrailer, in dem Bandgründer Anton Kabanen und Sänger Yannis Papadopoulos mehr über ihre Inspirationsquellen für die kommende Platte verraten.
 mehr bei: zweiter From Hell With Love-Trailer
 
COB zu Titel und Album-Artwork [vom 02.01.2019]
Die finnischen Metal-Superstars CHILDREN OF BODOM werden ihr zehntes Studioalbum, mit dem Titel »Hexed« am 08. März 2019 via Nuclear Blast Records veröffentlichen. Heute erklärt Alexi Laiho in einem neuen Trailer wie der Albumtitel sowie das gemalte Coverartwork entstanden sind.

»Hexed« wurde wieder, mit Ausnahme der Keyboards, in den Danger Johnny Studios (Finnland) zusammen mit Mikko Karmila (I Worship Chaos, Halo Of Blood, Hatebreeder, Follow the Reaper & Hate Crew Deathroll) aufgenommen, der das Album gemeinsam mit der Band produzierte. Janne Wirman nahm die Keyboards in den Beyond Abilities Studios auf. Gemixt und gemastert wurde die Platte in den Finnvox Studios in Helsinki.

Das außergewöhnliche Album-Cover wurde dieses Mal von Denis Forkas (www.denisforkas.com) erstellt. Henkka kommentiert: "Ich wollte schon seit einigen Jahren eine andere Herangehensweise bei unserem Cover. Wir sind so an digitale Kunst gewöhnt, dass es wirklich schwer ist, etwas anderes zu machen. Das Cover mit dem Computer zu erstellen ist sicher und bequem. Aber diesmal waren wir uns alle einig, dass wir es "oldschool" versuchen wollen. Wir fanden diesen coolen Kerl und gaben ihm einfache Anweisungen. Das Cover muss lila sein und der Reaper muss zentral sein. Ein halbes Jahr später bekamen wir seine Arbeit, und nach ein paar kleinen Änderungen hatten wir das Cover von Hexed. Es unterscheidet sich sehr von dem, was wir gewohnt sind, selbst der Reaper sieht anders aus, aber gleichzeitig ist er sehr unheimlich.“
 mehr bei: COB zu Titel und Album-Artwork

 
Teaser zur Soilwork-Single Witan [vom 02.01.2019]
Die schwedischen Metal-Visionäre SOILWORK haben ein Teaser Video zur kommenden Single 'Witan' veröffentlicht. Der Song stammt vom ungeduldig erwarteten 11. Album »Verkligheten«, welches das erste in mehr als drei Jahren darstellt, sowie das erste mit Thusgaard am Schlagzeug, der Dirk Verbeuren 2016 ersetzte.
 mehr bei: Teaser zur Soilwork-Single Witan
 
Emmure mit ROTN und Obey The Brave [vom 01.01.2019]
Die berüchtigte NYC Deathcore-Truppe EMMURE hat für April 2019 eine Europa-Headliner-Tour angkündigt. Als Special Guest wird Europas größte Crossover-Band, RISE OF THE NORTHSTAR, fungieren. Mit dabei sein werden außerdem OBEY THE BRAVE, FIT FOR A KING und ALPHA WOLF.

EMMURE
RISE OF THE NORTHSTAR
OBEY THE BRAVE
FIT FOR A KING
ALPHA WOLF
11.04.19 DE Wiesbaden @ Schlachthof
13.04.19 DE Oberhausen @ Impericon Festival
17.04.19 DE München @ Backstage
20.04.19 DE Leipzig @ Impericon Festival(no ALPHA WOLF)
21.04.19 DE Hannover @ Faust
23.04.19 DE Hamburg @ Markthalle
25.04.19 DE Stuttgart @ Wizemann

 
zweiter Teil der Comeback-Tour [vom 01.01.2019]
Ihr Comeback-Album „Born Again“ gelangte Anfang November bis auf Platz 58 der deutschen Charts, gefolgt von einer erfolgreichen Tour durch elf deutsche Clubs. Jetzt legen die FARMER BOYS aus Stuttgart nach und kündigen sieben weitere Shows im März 2019 an. Die Stuttgarter Alternative Metal-Band um die drei Gründungsmitglieder Matthias Sayer (Gesang), Alex Scholpp (Gitarre) und Ralf Botzenhart (Bass) sowie die beiden Neuzugänge Timm Schreiner (Schlagzeug) und Richard Düe (Keyboards) tritt dabei in folgenden Clubs auf:

13.03.19 Nürnberg / Der Cult
14.03.19 Magdeburg / Factory
15.03.19 Dresden / Beatpool
16.03.19 Konstanz / Kulturladen
28.03.19 Trier / Ex-Haus
29.03.19 Essen / Turock
30.03.19 Coesfeld / Fabrik

Die Band kommentiert: " Wir freuen uns sehr euch fürs neue Jahr weitere Termine zu präsentieren: Bodensee, Elbe und Ruhr alles mit dabei. Shows must go on!"

 
Stick To Your Guns live im April [vom 01.01.2019]
Die kalifornischen Melodic Hardcore Überflieger Stick To Your Guns werden im April auf ausgedehnte Festival Europa Tour kommen. Mit im Gepäck haben sie die wohl beste deutsche Hardcoreband Nasty, sowie mit Get The Shot eine der spannendsten, aufstrebenden Bands.Neben der bereits angekündigten Impericon Festivals wird die Band auf dem legendären belgischen Groezrock Festival spielen, welches 2019 nach 1-jähriger Abstinenz endlich zurück ist!

Clubshows dürfen natürlich nicht fehlen, neben einiger weniger Stops in Deutschland (Hamburg, Hannover, Trier) wird die Tour auch in Spanien, Portugal, Frankreich, Italien, Tschechien und der Slowakei Halt machen. Die Frühjahrs Tour wird die letzte zur aktuellen Erfolgsplatte „True View“ sein, bevor es dann direkt ins Studio geht um den Nachfolger aufzunehmen!

STICK TO YOUR GUNS
Plus Special Guests: Nasty & Get The Shot
04.04.2019 NL Amsterdam, Melkweg
05.04.2019 FR Savigny-le-Temple, L‘ Empreinte
06.04.2019 FR Angouleme, Day of Hardcore Festival
07.04.2019 FR A Coruna, Tunel Club
08.04.2019 PT Lissabon, RCA Club
09.04.2019 ES Madrid, Caracol
10.04.2019 ES Barcelona, Razzmatazz 2
11.04.2019 FR St Etienne, Le Clapier
12.04.2019 CH Zürich, Impericon Festival Zürich
13.04.2019 DE Oberhausen, Impericon Festival Oberhausen
14.04.2019 DE Hannover, Pavillon
15.04.2019 CZ Prag, Lucerna Music Bar
17.04.2019 CZ Brno, Fleda
18.04.2019 CZ Kosice, Collosseum
19.04.2019 AT Wien, Impericon Festival Wien
20.04.2019 DE Leipzig, Impericon Festival Leipzig
21.04.2019 DE Oberndorf, Easter Cross
22.04.2019 DE Trier, Europahalle
23.04.2019 IT Mailand, Legend Club
25.04.2019 DE Hamburg, Gruenspan
26.04.2019 BE Meerhout, Groezrock Festival
27.04.2019 DE München, Impericon Festival München

 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Any Given Day
  Born From Pain
  The Old Firm Casuals
  The Royal
  Truth Corroded

Interviews/Stories:

  Fatal Move
  Optimist
  Cane Hill

Shows:

  19.02. Stray From The Path - Munich
  19.02. First Fragment - Leipzig
  19.02. Allegaeon - Leipzig
  19.02. Fallujah - Leipzig
  19.02. Obscura - Leipzig